AFTER SALE: Rare Books & Prints

test

#157 KLEINER, Salomon

Rufpreis: € 4500

Vera et accurata delineatio Omnium Templorum et Coenobiorum...Wahrhafte und genaue Abbildung aller Kirchen und Klöster. welche sowohl in der Keyserl. Residenz-Statt Wien, als auch in denen innliegenden Vorstätten sich befinden. Part 1 to 3 (from 5) in 1 volume. Vienna, Pfeffel 1724 - 1733. 34 x 47 cm. With 6 engraved titles, 2 engraved dedication-plates and 99 (2 double-page) engraved plates. Half calf in contemporary style. A large paper copy with wide margins. Only the first plates a bit dusty, otherwise a fine copy with the plates in strong impressions Berlin Kat. 2108 und 3337 (Suppl.); Nebehay-Wagner 306; Fowler 164 (without Suppl.) - The famous architectural atlas of Baroque Vienna. The plates show beside churches and monasteries from ancient Vienna, also all Imperial and Royal Palaces and gardens, public buildings, monuments, houses streets and squares of the city. The work is considered to be the first representation of views of Vienna of the 18th century. The work was edited by Johann Andreas Pfeffel (1674-1748) and all plates were designed by Salomon Kleiner and engraved by the best artists of the time. The work was published over a very long period of time and therefore it is very hard to find complete copies. Aparently the plates were also sold seperately. Here present is the first to the third part, complete with 33 plates each. Until 1740 there was published a fourth part and a supplement. Those plates show mainly gardens. |Vera et accurata delineatio Omnium Templorum et Coenobiorum...Wahrhafte und genaue Abbildung aller Kirchen und Klöster. welche sowohl in der Keyserl. Residenz-Statt Wien, als auch in denen innliegenden Vorstätten sich befinden. Teil 1 - 3 (von 5) in 1 Band. Wien, Pfeffel 1724 - 1733. 34 x 47 cm. Mit 3 gestochenen Titeln, 3 Kupfertiteln, 2 gestochenen Widmungsblättern und 99 (2 doppelblattgroßen) Kupfertafeln. Halblederband im Stil der Zeit. Die ersten Blatt etwas angestaubt, sonst sauberes, breitrandiges Exemplar, mit den Tafeln in kräftiges Abdrucken; Einband teils etwas berieben. Berlin Kat. 2108 und 3337 (Suppl.); Nebehay-Wagner 306; Fowler 164 (ohne Suppl.) - Das seltene Ansichtenwerk des barocken Wien. Die Kupfer zeigen neben Kirchen und Klöstern des alten Wien, auch die kaiserlichen und königlichen Paläste und Gärten, öffentliche Gebäude, Denkmäler, Häuser, Straßen und Plätze der Stadt. Das Werk gilt als das beste Beispiel für Ansichten Wiens des 18.Jahrhunderts. Das Werk wurde von Johann Andreas Pfeffel (1674-1748) herausgegeben und alle Ansichten wurden von Salomon Kleiner gezeichnet und von den besten Künstlern der Zeit gestochen. Das Werk erschien über einen langen Zeitraum und ist daher selten komplett zu finden. Außerdem wurden offensichtlich die Ansichten auch einzeln verkauft. Hier vorliegend der erste bis dritten Teil mit je 33 Tafeln komplett. Es erschienen bis 1740 noch ein 4 Teil und 1 Supplement, deren Tafeln hauptsächlich Gartenanlagen zeigen.
Starting Price | Rufpreis:
EUR 4,500.00
Low Estimate | Schätzpreis Untergrenze:
EUR 6,000.00
High Estimate | Schätzpreis Obergrenze:
EUR 7,000.00

Make A Bid | Gebot abgeben:

Your Name | Ihr Name (required):

Your Email | Ihre Email (required):

Article Name | Artikelname:

Your Maximum Bid | Ihr Maximalgebot:

You direct us to bid for you in standard increments until this maximum bid is reached. | Sie weisen uns an, für Sie bis zu diesem Maximalgebot zu bieten.

[wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden."]