AFTER SALE: Rare Books & Prints

test

#137 VIENNES ART NOUVEAU BINDING- Invalidenschulen des k. u. k. Reservespitales 11 | WIENER JUGENSTIL-EINBAND- Invalidenschulen des k. u. k. Reservespitales 11

Rufpreis: € 750

Flügelmappe (without content). Portfolio. Black leather with gilt stamped filets and edges, floral ornaments and gilt stamped "INVALIDENSCHULEN DES K. U. K. RESERVESPITALES 11" below arm of coats. Silk covered inner boards. 2 leather clasps. Vienna [ca. 1915]. oblong-4° (ca. 33 x 38 cm). Some parts slightly rubbed, wormholes. Marvellous Viennese Art Nouveau binding possibly coming from the „Wiener Werkstätte“. Unfortunately no stamps, hallmarks on it. | Flügelmappe (ohne Inhalt) aus schwarzem, genarbtem Leder mit goldgeprägten Deckelfileten, fleuraler Innenkantenvergoldung, 5 senkrecht verlaufenden, goldgeprägten, floralen Ornamenten, ebensolcher Umrandung des ovalen Mittelstücks auf dem Vorderdeckel, darin der goldgeprägte Titel "INVALIDENSCHULEN DES K. U. K. RESERVESPITALES 11" unter goldgepr., stilisiertem Reichswappen. Innendeckel und die Flügel der Mappe mit orangefarbigen Moirébezug. 2 Lederschließen mit den goldgeprägten, floralen Ornamenten. Die 2 Schließen mit funktionsfähigen Schließmechanismen a. d. Vorderdeckel. Wien um 1915. qu.-4° (ca. 33 x 38 cm). Der Vorderdeckel mit einigen Schabstellen sowie mit 2 winzigen Wurmspuren an der Ober- und Unterkante. Rücken und Rückendeckel etw. stärker beschabt und mit mehreren Wurmspuren. Die Moirébezüge innen in sauberem Erhaltungszustand. Der prachtvolle Wiener Jugendstil-Einband leider ohne Monogramm, Punzierung, Stempelung etc., die Ornamentik und der optische Gesamteindruck der Mappe läßt jedoch einen sehr nahen Bezug zur Wiener Werkstätte als gerechtfertigt erscheinen.- Der geschichtliche Hintergrund der Invalidenschulen ist folgender: Im Kriegsjahr 1914 gründete das k. k. österreichische Ministerium des Innern das k.u.k. Wiener Kriegsspital 1 in Wien XVI (Penzing) und das Wiener Kriegsspital 2 in Favoriten (im Kaiser-Franz-Josef-Spital in der Kundratstraße nahe der Spinnerin am Kreuz), beide ausgerüstet mit Isolierstationen für die an der Ostfront auftretende Cholera. Aus Platzmangel - wegen der großen Zahl der in Wien eintreffenden verwundeten und infizierten Soldaten - musste sehr bald in der Erzherzog-Franz-Ferdinand-Kaserne das k.u.k. Reservespital 19 angelegt werden, eine Filiale dieses Reservespitals befand sich in der Schule am Hebbelplatz. Gleich daneben, im damals unbebauten südlichen Verlauf der Schleiergasse, entstand ein Barackenlager für die Invalidenschulen des Reservespitals 11 (Orthopädisches Spital Gassergasse in Wien V - Margareten, Leiter Hans Spitzy).
Starting Price | Rufpreis:
EUR 750.00
Low Estimate | Schätzpreis Untergrenze:
EUR 1,300.00
High Estimate | Schätzpreis Obergrenze:
EUR 1,500.00

Make A Bid | Gebot abgeben:

Your Name | Ihr Name (required):

Your Email | Ihre Email (required):

Article Name | Artikelname:

Your Maximum Bid | Ihr Maximalgebot:

You direct us to bid for you in standard increments until this maximum bid is reached. | Sie weisen uns an, für Sie bis zu diesem Maximalgebot zu bieten.

[wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden."]