AFTER SALE: Rare Books & Prints

test

#97 KOLMAR, Gertrud. [i. e. Gertrud Käthe CHODZIESNER]

Rufpreis: € 2800

Gedichte. Berlin, Egon Fleischel 1917. 8°. 2 ll., 72 pp., 2 ll. OBrosch. Exceedingly rare first edition of Kolmar’s first work. Only three volumes of her poetry were printed during her lifetime. Kolmar was arrested and sent to Auschwitz, where she died in 1943. Post-war critics have accorded Kolmar a very high place in literature. Jacob Picard, in his epilogue to Gertrud Kolmar: Das Lyrische Werk described her both as 'one of the most important woman poets' in the whole of German literature, and 'the greatest lyrical poetess of Jewish descent who has ever lived'. ONLY THREE COPIES RECORDED IN INSTITUTIONS (Deutsche Nationalbibliothek, Universitätsbibliothek Berlin and Deutsches Literaturarchiv Marbach). | Gedichte. Berlin, Egon Fleischel 1917. 8°. 2 Bll., 72 S., 2 Bll. OBrosch. In sehr gutem Zustand. Erstausgabe – Nur 3 Exemplare dieses Erstlingserkes befinden sich in Bibliotheken (Deutsche Nationalbibliothek, Universitätsbibliothek Berlin and Deutsches Literaturarchiv Marbach). Nur 3 Werke wurden zu Lebezeiten Kolmars gedruckt. Sie wurde 1943 in Auschwitz umgebracht. Jacob Picard bezeichnete Kolmar als eine der wichtigsten Poetinnen in der geamten Deutschen Literatur und die größte jüdische Poetin. Im Herbst 1917 bringt Gertrud Kolmars Vater heimlich einen Teil ihrer Gedichte zu einem Freund, dem Verleger Fritz Cohn, der damals Inhaber des Egon Fleischel-Verlages ist. Zu Weihnachten erscheint ein schmales Bändchen ohne eigentlichem Titel, auf dessen Umschlag zum ersten Mal der Name Gertrud Kolmar, das dichterische Pseudonym, zu lesen ist. Vermutlich gab Gertrud Kolmar ihre Gedichte nur dem Vater zu lesen. Erlebnishintergrund dieser Lyrik ist die Erfahrung einer Liebe, die in ihrer konkreten Gestalt kaum aufzuschlüsseln ist und im dunkeln bleibt. Unentdeckt wird auch lange die Tatsache bleiben, daß sich Gertrud Kolmatr 1916/17 einem Schwangerschaftsabbruch unterzieht, den ihre Familie - wohl aus gesellschaftlichen Gründen - gefordert hat. (vgl. Beatrice Eichmann-Leutenegger, Gertrud Komar, Leben und Werk in Texten und Bildern, 1993)
Starting Price | Rufpreis:
EUR 2,800.00
Low Estimate | Schätzpreis Untergrenze:
EUR 3,300.00
High Estimate | Schätzpreis Obergrenze:
EUR 3,800.00

Make A Bid | Gebot abgeben:

Your Name | Ihr Name (required):

Your Email | Ihre Email (required):

Article Name | Artikelname:

Your Maximum Bid | Ihr Maximalgebot:

You direct us to bid for you in standard increments until this maximum bid is reached. | Sie weisen uns an, für Sie bis zu diesem Maximalgebot zu bieten.

[wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden."]