AFTER SALE: Rare Books & Prints

test

#29 HUTTEN, Ulrich von

Rufpreis: € 4500

Ein Klag über den Lutherischen Brandt zu Mentz. (Zürich, Christoph Froschauer d. Ä., 1521). 4°. 20,5 x 15,5 cm. with repeating title-woodcut and full-size woodcut (crucifixion) verso title. 4 nn. ll. Modern. leather binding Contoínously browned. Allover good copy. Benzing, Hutten 157 u. Abb. S. 96; VD 16, H 6370; Goed. II, 231, 32; Böcking XXIII B 6; Weller 1791. – One of six prints of 1521. One of the earliest products by Christoph Froschauer as an independent printer. One of the earliest depictions of book burining on title and last page. | Ein Klag über den Lutherischen Brandt zu Mentz. (Zürich, Christoph Froschauer d. Ä., 1521). 4°. 20,5 x 15,5 cm. Mit Titelholzschnitt (wiederholt auf dem letzten Blatt) und ganzseitigem Holzschnitt (Kreuzigungsgruppe) auf der Rückseite des Titelblattes. 4 unnum. Bll. Mod. weinroter Maroquin mit Rückentitel. In Pappschuber. Gleichmäßig bräunlich, kaum fleckig. Blattweiser mit leichtem Abklatsch auf dem folgenden Blatt. Breitrandiges und wohlerhaltenes Exemplar. Benzing, Hutten 157 u. Abb. S. 96; VD 16, H 6370; Goed. II, 231, 32; Böcking XXIII B 6; Weller 1791. - Einer von sechs Drucken des Jahres 1521 und eines der frühesten Erzeugnisse des Christoph Froschauers als selbständiger Drucker, noch ohne Adresse. - Auf dem Titel und wiederholt zum Schluss befindet sich eine der frühsten Darstellungen einer Bücherverbrennung. Man erkennt Mönch und Teufel sowie den päpstlichen Legaten Alexander, der die Verbrennung veranlasst hatte. - "Wie der Titel schon andeutet, hat die Verbrennung der Lutherischen Bücher zu Mainz am 29. November 1520 durch Alexander diese Verse ausgelöst. Sie sind von der lateinischen Exclamatio durchaus verschieden, berühren sich aber mit ihr in einigen Punkten. Der Tenor der zum Teil ungelenken Verse wird durch eine volkstümliche Rhetorik ausgeglichen..." (Benzing). Der Text schließt mit Huttens Motto "Ich habs gewagt".
Starting Price | Rufpreis:
EUR 4,500.00
Low Estimate | Schätzpreis Untergrenze:
EUR 6,000.00
High Estimate | Schätzpreis Obergrenze:
EUR 8,000.00

Make A Bid | Gebot abgeben:

Your Name | Ihr Name (required):

Your Email | Ihre Email (required):

Article Name | Artikelname:

Your Maximum Bid | Ihr Maximalgebot:

You direct us to bid for you in standard increments until this maximum bid is reached. | Sie weisen uns an, für Sie bis zu diesem Maximalgebot zu bieten.

[wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden."]