AFTER SALE: Art Spectrum

test

5
Yes
None
1
1000000
Suche...
/art-spectrum/
Thumbnail
Price:
Rufpreis: € - Rufpreis: €

Kategorien:

AFTER SALE: Art Spectrum 24.11.2018
AFTER SALE: Art Spectrum 24.11.2018
#3 Ernst Eck Blue and Gold Macaw | Gelbbrustara
Rufpreis: € 900

Ernst Eck (Altlengbach 1879 – 1941 Vienna)
Mixed technique on paper
57 x 39 cm, signed lower right „ECK“ | Ernst Eck
(Altlengbach 1879 – 1941 Wien)
Mischtechnik auf Papier
57 x 39 cm, signiert rechts unten „ECK“

#4 Robert Zeppel-Sperl Untitled | o.T. (Ungeheuer)
Rufpreis: € 600

Robert Zeppel-Sperl (Leoben 1944 – 2005 Vienna)
Mixed technique on cardboard
27.5 x 23 cm, monogrammed | Robert Zeppel-Sperl
(Leoben 1944 – 2005 Wien)
Mischtechnik auf Karton
27,5 x 23 cm, monogrammiert

#6 Oskar Laske Portrait Trude Daunich ? | Portrait Trude Daunich
Rufpreis: € 800

Oskar Laske (Chernivtsi 1874 – 1951 Vienna)
„Portrait Trude Daunich“ (?)
Mixed technique on paper
18 x 13 cm, signed, , „O. Laske „, at the top of the picturetise. Expertise by Dr. Klaus Ertz

#7 Pablo Picasso „Mère et enfant au fichu – 1903“ | Mère et enfant au fichu
Rufpreis: € 1000

Pablo Picasso (Malaga, Spain 1881 – 1973 Mougins, France)
Poster for the Museo Picasso, Palacio Aguilar, Barcelona, Spain.
77 x 56 cm, with original signature | Pablo Picasso
(Malaga, Spanien 1881 – 1973 Mougins, Frankreich)
Plakat für das Museo Picasso, Palacio Aguilar, Barcelona, Spanien
77 x 56 cm, Farboffsetdruck nach einem Pastell von 1903 mit Originalsignatur

#8 Marc Chagall The Judging Angel | Der richtende Engel
Rufpreis: € 1000

Marc Chagall (Vitebsk 1887 – 1985 Saint-Paul-de-Vence)
Color lithograph (lithographed by Charles Sorlier) with original signature by Marc Chagall, exhibition poster of the Musée National, Nice 1974, 76 x 52 cm, in the catalog raisonné: Sorlier, „The posters of Chagall“, Chagall signed and gave away some posters to the founding members of „Friends the National Museum“. | Marc Chagall
(Witebsk 1887 – 1985 Saint-Paul-de-Vence)
Farblithographie (lithographiert von Charles Sorlier) mit Originalsignatur von Marc Chagall, Ausstellungsplakat des Musée National, Nizza 1974, 76 x 52 cm, im Werksverzeichnis: Sorlier, „Die Plakate von Chagall“, Chagall signierte und verschenkte einige Plakate an die Stiftungsmitglieder der „Freunde des Nationalmuseums“

#11 Robert Hammerstiel Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 3000

Robert Hammerstiel (Werschetz 1933)
Oil on canvas
monogrammed and dated (19)97 | Robert Hammerstiel
(Werschetz 1933)
Öl auf Leinwand, monogrammiert und datiert (19)97

#14 Adolf Kaufmann Autumn in the Danube Wetlands | Herbst in den Donauauen
Rufpreis: € 1500

Adolf Kaufmann (Troppau 1848 – 1916 Vienna)
Oil on canvas
47 x 68.5 cm, signed lower right „A. Kaufmann“, inscribed on the back of the canvas frame | Adolf Kaufmann
(Troppau 1848 – 1916 Wien)
Öl auf Leinwand
47 x 68,5 cm, signiert rechts unten „A. Kaufmann“, rückseitig am Leinwandrahmen bezeichnet

#15 Leopold Rothaug Morning in the Beech Forest (Deer in a Glade). | Morgen im Buchenwald (Rehe an einer Waldlichtung)
Rufpreis: € 800

Leopold Rothaug (Vienna 1868 – 1959)
Oil on cardboard
65 x 50 cm, signed and dated lower right „Leop. Rothaug 1928 ,“ inscribed on the reverse | Leopold Rothaug
(Wien 1868 – 1959)
Öl auf Karton
65 x 50 cm, rechts unten signiert und datiert „Leop. Rothaug 1928“, rückseitig bezeichnet

#16 Alois Arnegger Spring Landscape | Landschaft im Frühling
Rufpreis: € 1000

Alois Arnegger (Vienna 1879 – 1963).
Oil on canvas
About 75 x 97 cm, signed lower left „A. Arnegger „, with original Secession frame | Alois Arnegger (Wien 1879 – 1963)
Öl auf Leinwand
ca 75 x 97 cm, signiert links unten „A. Arnegger“, mit originalem Secessionsrahmen

#19 Franz Wlcek Persenbeug | Persenbeug
Rufpreis: € 800

Franz Wlcek (Ybbs 1911 – 1999)
Gouche on paper
48 x 68 cm, monogrammed and dated „F.W. (19)74“ | Franz Wlcek
(Ybbs 1911 – 1999)
Gouache auf Papier
48 x 68 cm, monogrammiert und datiert „F.W. (19)74“

#20 Thomas Leitner River Landscape in the Morning | Flusslandschaft am Morgen
Rufpreis: € 4000

Thomas Leitner (Altmünster 1876 – 1948 Waidhofen an der Thaya)
Oil on canvas
signed and dated on the lower right „Th.Leitner 1921“ | Thomas Leitner
(Altmünster 1876 – 1948 Weidhofen an der Thaya)
Öl auf Leinwand, datiert und signiert rechts unten „Th.Leitner 1921“, gerahmt

#21 Alois Arnegger Kitzbühel in Winter | Kitzbühel im Winter
Rufpreis: € 2000

Alois Arnegger (Vienna 1879 – 1963)
Oil on canvas, 70 x 100 cm, signed lower right „A. Arnegger“
Once again, the Austrian landscape painter Alois Arnegger demonstrates his ability to produce romantic „mood pictures“ in winter with this depiction of Kitzbühel.
He knows how to give us the feeling that we are actually there: trudging through the snow crunching beneath our feet, looking at the peaceful Kitzbühel behind the hill. It depends on the viewer if he see the atmospheric Alpenglow on the Wilden Kaiser and if he can look forward to the homecoming in the warm room in the evening.
Arnegger studied in Vienna at the Academy of Fine Arts with Robert Russ and August Eisenmenger and he is later known for his work as a landscape painter. At first he creates illustrations of Austrian landscapes such as the Alps or the wine-growing town of Senftenberg, where he often spends his summer vacation. During his study trips to Italy in the 1920s, he increasingly recorded Mediterranean coastal landscapes. Representations like the present winter landscape are very popular on the art market. | Alois Arnegger (Wien 1879 – 1963)
Öl auf Leinwand, 70 x 100 cm, signiert rechts unten „A. Arnegger“
Einmal mehr beweist der österreichische Landschaftsmaler Arnegger mit dieser Darstellung von Kitzbühel im Winter seine Fertigkeit, romantische Stimmungsbilder zu erzeugen.
Er versteht es uns Betrachtenden das Gefühl zu geben, als wären wir tatsächlich selbst vor Ort: durch den unter unseren Füßen knirschenden Schnee stapfend, das friedliche Kitzbühel hinter dem Hügel erblickend. Es ist, als erleben wir das stimmungsvolle Alpenglühen am Wilden Kaiser hautnah und freuen uns auf das abendliche Heimkommen in die warme Stube.
Arnegger studierte in Wien an der Akademie der bildenden Künste bei Robert Russ und August Eisenmenger und wurde später vor allem durch seine Tätigkeit als Landschaftsmaler bekannt. Er schuf vorwiegend Abbildungen von österreichischen Landschaften, wie den Alpen oder des Weinbauortes Senftenberg, in dem er oft seine Sommerfrische verbrachte. Auf seinen Studienreisen nach Italien in den 1920ern hielt er wiederum mediterrane Küstenlandschaften fest.
Darstellungen wie die vorliegende Winterlandschaft zählen zu den beliebtesten Motiven und erfreuen sich am Kunstmarkt stets großer Beliebtheit.

#22 Wilhelm Kaufmann Lush Bouquet in Glass Vase | Üppiger Blumenstrauß in Glasvase
Rufpreis: € 1000

Wilhelm Kaufmann (Vienna 1895 – 1975)
Oil on cardboard
61 x 80 cm, signed lower right „Wilhelm Kaufmann“. | Wilhelm Kaufmann
(Wien 1895 – 1975)
Öl auf Karton
61 x 80 cm, signiert rechts unten „Wilhelm Kaufmann“

#23 Hans Crepaz Two Lovebirds Enjoy the View of Vienna | Zwei Turteltauben genießen den Ausblick auf Wien
Rufpreis: € 1000

Hans Crepaz (Hall in Tyrol 1938)
Oil on cardboard
25 x 20 cm, signed and monogrammed, numbered on the back “769” | Hans Crepaz
(Hall in Tirol 1938)
Öl auf Karton
25 x 20 cm, signiert und monogrammiert, nummeriert auf der Rückseite “769”

#24 Camilla Göbl-Wahl Still Life Painting with Flowers | Blumenstillleben
Rufpreis: € 800

Camilla Göbl-Wahl (Vienna 1871 – 1965)
Oil on cardboard
49 x 38.5 cm, signed lower right „C.Göbl“ | Camilla Göbl-Wahl
(Wien 1871 – 1965)
Öl auf Karton
49 x 38,5 cm, signiert rechts unten „C.Göbl“

#25 Egon Stoitzner Asters | Astern
Rufpreis: € 600

Egon Stoitzner (Vienna 1903 – 1977)
Oil on carton
25 x 25 cm, signed on the front and back | Egon Stoitzner
(Wien 1903 – 1977)
Öl auf Malkarton,
25 x 25, recto und verso signiert, hinten betitelt und mit Stempel versehen

#27 Thomas Leitner Autumn Landscape | Herbstlandschaft
Rufpreis: € 600

Thomas Leitner (Altmünster 1876 – 1948 Waidhofen an der Thaya)
Oil on canvas
signed and dated on the lower right „Th.Leitner 1920“ | Thomas Leitner
(Altmünster 1876 – 1948 Waidhofen an der Thaya)
Öl auf Leinwand
datiert und signiert rechts unten „Th.Leitner 1920“, gerahmt

#29 Leopold Kerpel Cliffy Coastal Landscape with Mother and Child as Decorative Characters | Felsige Küstenlandschaft mit Mutter und Kind als Staffage-Figuren
Rufpreis: € 2000

Leopold Kerpel
(Eisenstadt 1818 – 1880 Vienna)
Oil on canvas, 61 x 73 cm, signed and dated „L Kerpel (1) 865“
Provenance: Gallery Archduke Josef in Budapest, inventory number and seal on the back
This oil painting on canvas is signed by the painter and lithographer Leopold Kerpel. We are presented with a diverse coastal landscape that reaches far into the pictorial space between two rock formations. Protruding left and right, partly overgrown, rock walls. A rocky path meandering at the edge of the rocks is animated by a woman with a filled wicker basket over her head and a child at her feet. In the distance you can see a city by the sea, over which thunderous cloud banks form, which gradually threaten to obscure the blue sky. Leopold Kerpel, born in Eisenstadt, then West Hungary, was the son of a tailor whose craftsmanship unfolded in his son to artistic creative power. Specializing in portraits and landscapes, Kerpel first worked and studied with Karl Markó. He exhibited his paintings in Vienna in 1846 and in Budapest in 1847. There he awoke with a view of the Roman Colosseum the attention of Archduchess Maria Dorothea, who bought the painting and donated it to the National Museum in Budapest. From 1848, he toured the Czech lands, Germany, Russia and Finland, where he was able to win more customers from aristocratic circles. Later, the artistically successful painter settled permanently with his wife in Vienna and died there in 1880. His paintings are now in the Landesmuseum Burgenland, the Hungarian National Museum Budapest, and privately owned. | Leopold Kerpel
(Eisenstadt 1818 – 1880 Wien)
Öl auf Leinwand, 61 x 73, signiert und datiert „L Kerpel (1)865“
Provenienz: Galerie Erzherzog Josef in Budapest, Inventarnummer und Siegel auf der Rückseite
Das vorliegende Ölgemälde auf Leinwand stammt vom Maler und Lithographen Leopold Kerpel. Uns wird eine vielfältige Küstenlandschaft präsentiert, die zwischen zwei Felsformationen weit in den Bildraum hineinreicht. Links und rechts ragen teils bewachsene Felswände hinauf. Ein steiniger Pfad, der sich am Rande der Felsen schlängelt, wird von einer Frau mit gefülltem Weidenkorb über ihrem Haupt und einem Kind zu ihren Füßen belebt. In der Ferne ist eine Stadt am Meer zu erkennen, über der sich gewittrige Wolkenbänke formieren, die den blauen Himmel allmählich zu verdecken drohen.
Leopold Kerpel, im damals westungarischen Eisenstadt geboren, war der Sohn eines Schneiders, dessen handwerkliche Fertigkeit sich in seinem Sohn zu künstlerischer Gestaltungskraft entfaltete. Spezialisiert auf Porträts und Landschaftsdarstellungen, arbeitete und lernte Kerpel zunächst bei Karl Markó. Er stellte seine Bilder 1846 in Wien und 1847 in Budapest aus. Dort erweckte er mit einer Ansicht des römischen Kolosseums die Aufmerksamkeit der Erzherzogin Maria Dorothea, die das Gemälde kaufte und dem Nationalmuseum in Budapest schenkte. Ab 1848 bereiste er Tschechien, Deutschland, Russland und Finnland, wo er weitere Kunden aus adeligen Kreisen gewinnen konnte. Später ließ sich der künstlerisch erfolgreiche Maler mit seiner Frau in Wien dauerhaft nieder und starb dort im Jahre 1880.
Seine Bilder befinden sich heute beispielsweise im Landesmuseum Burgenland, im Ungarischen Nationalmuseum Budapest und im Privatbesitz.

#30 Otto Rudolf Schatz Budva, Montenegro | Budva, Montenegro
Rufpreis: € 1500

Otto Rudolf Schatz (Vienna 1900 – 1961)
Aquarelle on paper
43.5 x 60 cm, monogrammed on the lower left | Otto Rudolf Schatz
(Wien 1900 – 1961)
Aquarell auf Papier,
43,5 x 60 cm, monogrammiert links unten, im Werkverzeichnis abgebildet

#31 Günther Baszel Semmering | Semmering
Rufpreis: € 500

Günther Baszel (Kaschau / Hungary 1902 – 1973 Vienna)
Oil / Mixed technique on canvas
63 x 81,5, signed lower right „BASZEL“ | Günther Baszel
(Kaschau / Ungarn 1902 – 1973 Wien)
Öl/Mischtechnik auf Leinwand
63 x 81,5, signiert rechts unten „BASZEL“

#32 Ernst Huber Vineyards in the South | Weinberge im Süden
Rufpreis: € 800

Ernst Huber (Vienna 1895 – 1960)
Mixed media on paper
45 x 59 cm, signed on the lower right „E.Huber“ | Ernst Huber
(Wien 1895 – 1960)
Mischtechnik auf Papier
45 x 59 cm, signiert und bezeichnet rechts unten „E. Huber“

#33 Herbert Pass Cattle Show in Kitzbühel | Viehschau in Kitzbühel
Rufpreis: € 700

Herbert Pass (Vienna 1913 – 1983)
Gouache on paper
46 x 59 cm, dated and signed „Herbert Pass“ | Herbert Pass
(Wien 1913 – 1983)
Gouache auf Papier,
46 x 59 cm, signiert „Herbert Pass“, bezeichnet und datiert „Viehschau Kitzbühel 15. Okt. 1950“

#34 Vincenz Havlicek Vienna River | Wienfluss
Rufpreis: € 500

Vincenz Havlicek (Vienna 1864 – 1914)
Watercolor on paper
49 x 63 cm, signed lower right „Havlicek“ | Vincenz Havlicek
(Wien 1864 – 1914)
Aquarell auf Papier
49 x 63 cm, signiert rechts unten „Havlicek

#35 Kurt Philipp At the Laaerberg | Am Laaerberg
Rufpreis: € 1000

Kurt Philipp (Vienna 1928 ) | Kurt Philipp
(Wien 1928)
Öl auf Karton
42 x 53 cm signiert und datiert „K. Philipp 1975“ rechts unten
Oil on carton
42 x 53 cm, signed and dated on the lower right „K. Philipp 1975“

#41 Erich Miller von Hauenfels In the South | Im Süden
Rufpreis: € 800

Erich Miller von Hauenfels (Graz 1889 – 1972 Vienna)
Mixed technique on paper
33 x 46 cm, signed lower right „Erich Miller“ | Erich Miller von Hauenfels
(Graz 1889 – 1972 Wien)
Mischtechnik auf Papier, 33 x 46 cm, signiert rechts unten „Erich Miller“

#43 A. Bittner Market at the Freyung | Markt auf der Freyung
Rufpreis: € 800

A. Bittner
Artist from the late 19th and early 20th century.
Oil on canvas, signed on the lower right „A. Bittner“ | A. Bittner Maler des 19./20. Jahrhunderts
Öl auf Leinwand
signiert „A. Bittner“ rechts unten

#44 Hugo Darnaut Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 800

Hugo Darnaut (Dessau 1851 – 1937 Vienna)
Watercolor on paper
21 x 36 cm, signed and dated lower right | Hugo Darnaut
(Dessau 1851 – 1937 Wien)
Aquarell auf Papier
21 x 36 cm, signiert und datiert rechts unten

#46 Josef Gerstmeyer View of Vienna | Ansicht von Wien
Rufpreis: € 800

Josef Gerstmeyer (Vienna 1801 – 1870)
Watercolor on paper
ca 18 x 15 cm, signed, dated and inscribed lower right „Gerstmeyer Wien (1)830“ |

#47 Sieglinde Layr Late Summer Landscape | Spätsommer Landschaft
Rufpreis: € 400

Sieglinde Layr (St. Pölten 1950)
Watercolor on paper
ca 37 x 55 cm, signed and dated „Layr S (19)83“ | Sieglinde Layr
(*St. Pölten 1950)
Aquarell auf Papier
ca. 37 x 55 cm, signiert und datiert „Layr S (19)83“

#48 Erich Miller von Hauenfels View of Salzburg | Blick auf Salzburg
Rufpreis: € 900

Erich Miller von Hauenfels (Graz 1889 – 1972 Vienna)
Mixe technique on paper
37 x 49 cm, signed lower right „Erich Miller“, contemporary exhibition label on the back | Erich Miller von Hauenfels
(Graz 1889 – 1972 Wien)
Mischtechnik auf Papier
37 x 49 cm, signiert rechts unten „Erich Miller“, zeitgenössisches Ausstellungsetikett auf der Rückseite

#50 St. Conoye (also known as COY) L'Académie française, Paris | L'Académie française, Paris
Rufpreis: € 900

St. Conoye (also known as COY), (Vienna 1911 – 1978)
Mixed technique on paper
47 x 66 cm, signed, dated „St. Conoye (19)64“ and inscribed lower right | St. Conoye (auch: COY)
(Wien 1911 – 1978)
Mischtechnik auf Papier
47 x 66 cm, signiert, datiert „St. Conoye (19)64“ und bezeichnet rechts unten

#52 Josef Kinzel Portrait of a Gentleman | Herrenporträt
Rufpreis: € 800

Josef Kinzel
(Lobenstein 1852 – 1925 Spitz / Danube)
Oil on panel
signed, framed | Josef Kinzel
(Lobenstein 1852 – 1925 Spitz/Donau)
Öl auf Holz, signiert, gerahmt

#54 Eduard Veith Portait of a Young Woman | Porträt einer jungen Frau
Rufpreis: € 1000

Eduard Veith (Neutitschein 1856 – 1925 Vienna)
Oil on panel
26 x 20 cm, signed on the upper left „E. Veith“/„Wien“ | Eduard Veith
(Neutitschein 1856 – 1925 Wien)
Öl auf Holz
26 x 20 cm, signiert oben rechts: „E. Veith“ und Ortsangabe „Wien“

#55 Oswald Oberhuber Untitled | Ohne Titel (Hasen)
Rufpreis: € 900

Oswald Oberhuber (Meran 1931)
Mixed technique, stamp and collage on paper
56 x 41 cm, signed | Oswald Oberhuber
(Meran 1931)
Mischtechnik, Stempel und Collage auf Papier
56 x 41 cm, signiert

#56 Hugo Charlemont Garden View | Gartenansicht
Rufpreis: € 800

Hugo Charlemont (Chemnitz, Czech Republic 1850 – 1939 Vienna)
Mixed technique on cardboard
ca 45 x 35 cm, signed lower left „Hugo Charlemont“ | Hugo Charlemont
(Jamnitz, Tschechien 1850 – 1939 Wien)
Mischtechnik auf Karton
ca. 45 x 35 cm, signiert links unten „Hugo Charlemont“

#57 Konstantin Ivanovich Rudakov Gentlemen with Variety Lady | Herren mit Varieté-Dame
Rufpreis: € 1000

Konstantin Ivanovich Rudakov (St. Petersburg 1891-1949)
Gentlemen with Variety Lady
Mixed technique on paper, 37.5 x 26 cm, signed lower left, framed.
Provenance: Collection Thun Hohenstein, stamp on the back
In the depiction of the eminent Russian painter, graphic artist and stage designer Konstantin Ivanovich Rudakov we see in the center a vaudeville lady dressed in blue, followed by a few gentlemen in fine suits and with cylinder hats. Characteristic of Rudakov‘s paintings are the color accents quickly set here with powdery pastel crayons and the striking, drawn with ink outlines of people and objects. In his works he illustrated members of all social classes of his time and especially those of the nightlife – similar to the French impressionist Henri de Toulouse Lautrec. Rudakov was therefore posthumously exhibited at the Tretyacov Gallery. Moscow, referred to him as the „Russian Toulouse-Lautrec“. Rudakov studied in the private studio of W. J. Savinsky and under Boris Michailowitsch Kustodijew, later at the Academy [possibly New Art College, St. Petersburg (Leningrad)] under Dmitry Kardovsky 1914-1922 and worked, among other things, as an illustrator for French writers. | Konstantin Ivanovich Rudakov
(St. Petersburg 1891 – 1949)
Mischtechnik auf Papier, 37,5 x 26 cm, signiert links unten, gerahmt
Provenienz: Sammlung Thun Hohenstein, Stempel auf der Rückseite. Auf der Darstellung des bedeutenden russischen Malers, Graphikers und Bühnenbildners Konstantin Ivanovich Rudakov ist in der Bildmitte eine blau gekleidete Varieté-Dame zu sehen, gefolgt von ein paar Herren in feinen Anzügen und Zylinder-Hüten. Charakteristisch für Rudakovs Malweise sind die hier rasch mit pudriger Pastellkreide gesetzten Farbakzente und die markanten, mit Tusche gezogenen Umrisse von Personen und Gegenständen. In seinen Werken illustrierte er Mitglieder aller Gesellschaftsschichten seiner Zeit und insbesondere die des Nachtlebens – ähnlich wie der französischen Impressionisten Henri de Toulouse Lautrec. Rudakov wurde daher posthum bei einer Ausstellung der Tretyacov Galerie, Moskau, als der „russische Toulouse-Lautrec“ bezeichnet. Rudakov studierte im privaten Atelier von W. J. Sawinski und unter Boris Michailowitsch Kustodijew, später dann an der Akademie [möglicherweise Neue Künstlerhochschule, St. Petersburg (Leningrad)] unter Dmitry Kardovsky 1914 – 1922 und arbeitete unter anderem als Illustrator für französische Schriftsteller

#58 Jehudo Epstein Boats in the Harbor | Boote im Hafen
Rufpreis: € 1000

Jehudo Epstein (Slonsk near Minsk 1870 – 1946 Johannesburg)
Oil on cardboard
25 x 35 cm, signed lower right „J. Epstein“, on the back original exhibition label from March 1915 | Jehudo Epstein
(Slonsk bei Minsk 1870 – 1946 Johannesburg)
Öl auf Malkarton
25 x 35 cm, signiert rechts unten „J. Epstein“, rückseitig Ausstellungsetikett vom März 1915

#60 Oskar Larsen Mary Magdalene Washing Christ's Feet | Fußwaschung Christi durch Maria Magdalena
Rufpreis: € 1000

Oskar Larsen (Vienna 1882 – 1972)
Oil on canvas
60 x 80 cm, signed lower right „Oskar Larsen“ | Oskar Larsen
(Wien 1882 – 1972)
Öl auf Leinwand,
60 x 80 cm signiert rechts unten, „Oskar Larsen“

#61 Sylvain Vigny Portrait of a Young Lady | Porträt einer jungen Dame
Rufpreis: € 800

Sylvain Vigny (Vienna 1903 – 1970 Nice)
Oil on canvas
55.5 x 46 cm, signed lower left „Vigny“ | Sylvain Vigny
(Wien 1903 – 1970 Nizza)
Öl auf Leinwand
55,5 x 46 cm, signiert links unten „Vigny“

#62 Sylvain Vigny Still Life Painting with Flowers | Blumenstillleben
Rufpreis: € 800

Sylvain Vigny (Vienna 1903 – 1970 Nice)
Oil on canvas
72 x 53 cm, signed upper right „Vigny“ | Sylvain Vigny
(Wien 1903 – 1970 Nizza)
Öl auf Leinwand
72 x 53 cm, signiert rechts oben „Vigny“

#67 Greta Freist Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 900

Greta Freist
(Weikersdorf 1904 – 1993 Paris)
Oil pastels on paper
34 x 74 cm, signed and dated „Greta Freist 1953“ | Greta Freist
(Weikersdorf 1904 – 1993 Paris)
Ölkreide auf Papier, 34 x 74 cm, signiert und datiert „Greta Freist 1953“

#68 Ferdinand Kitt Vase with Flowers | Blumenvase
Rufpreis: € 1400

Ferdinand Kitt (Vienna 1887 – 1961)
Gouache on paper
60 x 47 cm, signed and dated „F Kitt (19)56“ | Ferdinand Kitt
(Wien 1887 – 1961)
Gouache auf Papier
60 x 47 cm, signiert und datiert „F Kitt (19)56“

#69 Ernst Huber Flower still life | Blumenstilleben
Rufpreis: € 1500

Ernst Huber (Vienna 1895 – 1960)
Mixed media on paper
60 x 47 cm, signed on the lower right | Ernst Huber
(Wien 1895 – 1960)
Mischtechnik auf Papier
60 x 47 cm, signiert und datiert rechts unten „E. Huber (19)49“

#71 Paul Unbereit Still Life Painting with Flowers | Blumenstillleben
Rufpreis: € 500

Paul Unbereit (Berlin 1884 – 1937 Vienna)
Oil on canvas
framed | Paul Unbereit
(Berlin 1884 – 1937 Wien)
Öl auf Leinwand
gerahmt

#72 Alexander Josef Kostka View of St. Stephen's Cathedral | Blick auf den Stephansdom
Rufpreis: € 1800

Alexander Josef Kostka (Vienna 1879 – 1961)
Watercolor on paper
32 x 23 cm, signed and dated „KOSTKA (19)26“ | Alexander Josef Kostka
(Wien 1879 – 1961)
Aquarell auf Papier
32 x 23 cm, signiert und datiert „KOSTKA (19)26“

#73 Richard Pokorny Graben Street with a View of St. Stephen's Cathedral
Rufpreis: € 2000

Richard Pokorny (Vienna 1907 – 1997)
Watercolor on paper
signed ,,Rich. Pokorny „, framed | Richard Pokorny
(Wien 1907 – 1997)
Aquarell auf Papier, signiert „RICH. POKORNY“, gerahmt

#74 Hans Crepaz Not Round | Eine ungleiche Runde
Rufpreis: € 1000

Hans Crepaz (Hall in Tirol 1938)
Signed lower right ‚,Hans Crepaz’‘, framed | Hans Crepaz
(Hall in Tirol 1938)
signiert rechts unten „Hans Crepaz“, gerahmt

#75 Ferdinand Stransky Abstract Composition | Abstrakte Komposition
Rufpreis: € 800

Ferdinand Stransky (St. Pölten 1904 – 1981 Katzelsdorf)
Mixed technique on paper
38 x 49 cm, signed and dated lower right „F. Stransky (19)55“ | Ferdinand Stransky (St. Pölten 1904 – 1981 Katzelsdorf)
Mischtechnik auf Papier
38 x 49 cm, signiert und datiert rechts unten „F. Stransky (19)55“

#78 Camilla Göbl-Wahl Bouquet with Asters and Dahlias | Blumenstrauß mit Astern und Dahlien
Rufpreis: € 800

Camilla Göbl-Wahl (Vienna 1871 – 1965)
Oil on canvas
68 x 55 cm, signed lower left „C.Göbl“, signed on the canvas frame, inscribed and dated „1907″ | Camilla Göbl-Wahl
(Wien 1871 – 1965)
Öl auf Leinwand
68 x 55 cm, signiert links unten „C.Göbl“, am Leinwandrahmen rückseitig signiert, bezeichnet und datiert „1907“

#79 Emil Beischläger Bouquet in Bulbous Glass Vase | Blumenstrauß in bauchiger Glasvase
Rufpreis: € 1000

Emil Beischläger (Vienna 1897 -1977)
Oil on cardboard
56 x 44 cm, signed lower left „E. Beischläger“, Artist house label on the back | Emil Beischläger
(Wien 1897 – 1977)
Öl auf Karton
56 x 44 cm, signiert links unten „E. Beischläger“, Künstlerhaus-Etikett auf der Rückseite

#80 Stefan Praschl At the Old Monkey House, Schönbrunn | Beim alten Affenhaus, Schönbrunn
Rufpreis: € 500

Stefan Praschl (Vienna 1910 – 1994)
Gouache on paper
27 x 36.5 cm, signed and dated „ST. PRASCHL 1930“ | Stefan Praschl
(Wien 1910 – 1994)
Gouache auf Papier, 27 x 36,5 cm, signiert und datiert „ST. PRASCHL 1930“

#81 Ludwig Hans Fischer Rovello | Rovello
Rufpreis: € 500

Ludwig Hans Fischer ( Salzburg 1848 – 1915 Vienna)
Watercolor on cardboard
27 x 24 cm, monogrammed and titled lower left | Ludwig Hans Fischer
(Salzburg 1848 – 1915 Wien)
Aquarell auf Karton
27 x 24 cm, monogrammiert und betitelt links unten

#83 Anna Stangl Stray Dogs Drifting | Hunde ziehen vorbei
Rufpreis: € 800

Anna Stangl (Salzburg 1961)
Pastel, black chalk, poppy seed oil, oil paint and crayon on handmade paper
30 x 42 cm, signed and dated „A. Stangl (20)05“ |Anna Stangl
(Salzburg 1961)
Pastell, Schwarzkreide, Mohnöl, Ölfarbe und Farbstift auf handgeschöpftem Papier
30 x 42 cm, signiert und datiert „A. Stangl (20)05“

#84 Sieglinde Layr The Violin Maker | Der Geigenbauer
Rufpreis: € 400

Sieglinde Layr (St. Pölten 1950)
Watercolor on paper
ca 37 x 55 cm, signed and dated „S. Layr (19)97“ | Sieglinde Layr
(*St. Pölten 1950)
Aquarell auf Papier
ca. 56 x 40 cm, signiert und datiert „S. Layr (19)97“

#85 Franz Walchergger Death in Transit | Der Tod auf der Durchreise
Rufpreis: € 2000

Franz Walchergger (Lienz 1913 – 1965 Matrei)
Mixed technique on paper, 34 x 27 cm, signed lower right.
Pictured in the book about Franz Walchegger. | Franz Walchegger
(Lienz 1913 – 1965 Matrei)
Mischtechnik auf Papier, 34 x 27 cm, signiert rechts unten
Abgebildet im Buch über Franz Walchegger

#87 Artist of the 18th century Three Holy Kings | Die Anbetung der Heiligen Drei Könige
Rufpreis: € 3000

Artist of the 18th century
after Peter Paul Rubens
Oil on wood
48 x 55 cm, framed
St. Mary and Joseph are very proud about the newborn baby Jesus and they shows it to the Three Magi. In the foreground Caspar is kneeling with a red cloak, ermine cloak and frankincense. Bowing, Baltassar also presents a bowl of myrrh. Right in the middle of the picture we can see Melchior with the gold box. The three saints are surrounded by a crowd of soldiers, peasants and shepherds. Two angels watch them out of the air. Almost in the dark on the left, there are still ox and donkeys to recognize.
History says that the Magi were three kings, interpreted by the church. This was writed by Tertullian in the 3rd century after Christ from the gifts of gold, frankincense and myrrh. The three kings were first given names around the year 500. A childhood story of Jesus in Armenian speaks of Melkan of Persia, Gaspar of India, and Baltassar of Arabia. These were reinterpreted in the 9th century in Caspar, Melchior and Balthasar, where Melchior since then was considered black and most distinguished of the three kings. In addition, the three men symbolize the continents known at that time: Asia, Africa and Europe. | Künstler des 18. Jahrhunderts
nach Peter Paul Rubens
Öl auf Holz
48 x 55 cm, gerahmt
Hl. Maria und Joseph zeigen stolz das Neugeborene Jesuskind den Heiligen Drei Königen. Im Vordergrund kniet Caspar mit rotem Mantel, Hermelinumhang und Weihrauch. Sich verneigend, präsentiert auch Baltassar eine Schale mit Myrrhe. Rechts in der Mitte des Bildes, Melchior mit der Goldschatulle. Umgeben sind die drei Heiligen von einer Schar Soldaten, Bauern und Hirten. Über allen schweben zwei Puti. Links etwas im Dunkel, sind noch Ochs und Esel zu Erkennen.
Dass es sich bei den Magiern um drei Könige handelte, interpretierte der Kirchenschriftsteller Tertullian im 3. Jahrhundert nach Christus aus den Geschenken Gold, Weihrauch und Myrrhe. Namen erhielten die drei Könige erstmals um das Jahr 500. In einer Kindheitsgeschichte Jesu in armenischer Sprache ist von Melkan von Persien, Gaspar von Indien und Baltassar von Arabien die Rede. Diese wurden im 9. Jahrhundert in Caspar, Melchior und Balthasar umgedeutet, wobei Melchior seither als schwarz und als vornehmster der drei Könige galt. Zudem sollen die drei Männer die damals bekannten Kontinente Asien, Afrika und Europa symbolisieren.

#89 Artist unknown Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 500

Artist unknown,
Oil on canvas,
42.5 x 98.5 cm, 19th century | 42,5 x 98,5 cm, gerahmt, 19. Jahrhundert

#90 Artist unknown Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 1500

Artist unknown
Oil on canvas
44.5 x 82 cm, 19th century | Künstler des 19. Jahrhunderts
Öl auf Leinwand
44,5 x 82 cm, gerahmt, 19. Jahrhundert

#91 Artist unknown Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 500

Artist unknown,
Oil on canvas
66 x 91 cm, 19th century | Künstler des 18. Jahrhunderts
Öl auf Leinwand
66 x 91 cm, gerahmt, 18. Jahrhundert

#92 Artist of the 18th century Zarathustra | Zarathustra
Rufpreis: € 1000

Artist of the 18th century
Oil on copper
24.5 x 19.5 cm, on the lower right „ZOROASTRO“ | Künstler des 18. Jahrhunderts
Öl auf Kupfer
24,5 x 19,5 cm, rechts unten bezeichnet „ZOROASTRO“

#97 Joos van Cleve, successor Madonna Lactans | Madonna Lactans
Rufpreis: € 2000

Joos van Cleve, successor 1
Oil on panel
42 x 30 cm, framed
Provenance: Auction Dorotheum, Vienna, March 4, 1997, Lot 278; Private collection Vienna | Joos van Cleve
Nachfolger
Öl auf Holz
42 x 30 cm, gerahmt
Provenienz: Auktion Dorotheum, Wien, 4. März 1997, Lot 278; Privatsammlung Wien

#101 David Teniers Untitled | o.T.
Rufpreis: € 15000

David Teniers (the Younger)
Oil on panel
40 x 47 cm, signed on the lower left „D.Teniers“ | David Teniers (der Jüngere)
(Antwerpen 1610 – 1690 Brüssel)
Dieses Werk steht ganz in der Tradition der niederländischen Genremalerei, die sich lange und ausführlich mit dem bäuerlichem Leben auseinandersetzte. Teniers stellte immer wieder Tavernen- und Schankszenen dar.
Öl auf Holz
40 x 47 cm, links unten signiert „D.Teniers“

#102 Johann Conrad Justus Hunnemann Hunting Painting for the Imperial Court | Jagdbild für den Kaiserlichen Hof
Rufpreis: € 17000

Johann Conrad Justus Hunnemann (Hannover 1716 – 1795)
Oil on canvas, 60.8 x 79 cm, framed
The painting, which originates from the Electorate of Hanover, dates from the period when the country was tied to the United Kingdom by a personal union. With the Hanoverians ruling in England, the monarchs’ royal household in their German home had been reduced to a minimum and the king’s relatives were implemented as governors. Although diminished, it was a fully functional court, with the respective posts filled accordingly. In this context it is interesting that it was possible to locate Joachim Friedrich Schuster, the court’s hunt master mentioned in the inscription, in an old document which describes him as officiating in the district of Calenberg, „where the town of Pattensen was located (see “Königl. Grossbritannischer und Churfürstl. Braunschweig-Lüneburgscher Staatskalender auf das … Jahr Christi, 1779, p. 37)“ At the time the present painting of a hunting trophy was executed, Johann Georg Ziesenis held the position of senior court painter in Hanover. Contemporary sources mention Johann Conrad Justus Hunnemann as “court decorator and portraitist”. However, the latter also seems to have portrayed plants and animals: in 1774 he painted a portrait collection of plants, the “Herbarium pictum harbeccense”, for Lord Veltheim, whose cultivation of plants at Harbke Castle was famous throughout Germany. Works by this artist are rare. He painted the likenesses of two Inuit Eskimos for the University of Göttingen who had earlier been portrayed by Nathaniel Dance in London. He was married to Elisabeth Lüders, a daughter of the Hanoverian court painter Johann Franz Lüders. Hunnemann’s name appears in an inventory of the Royal Collections as the author of a portrait of King George III in the Göhrde Hunting Lodge. The present portrait of a trophy might likewise have been installed there. The Göhrde Hunting Lodge, built by Remy de la Fosse in 1709, was one of the most prominent Baroque monuments in Hanover, but was torn down in the nineteenth century. | Johann Conrad Justus Hunnemann
(Hannover 1716 – 1795)
Öl auf Leinwand, 60,8 x 79 cm, gerahmt
Links unten bezeichnet: Anno 1767 den 7. April ist dieser rare Hase bei Pattengen (Pattensen) von dem königlichen Hofjäger Johann Friedrich Schuster geschossen worden, Signaturreste: „…nne.mann“
Provenienz: Königliches Haus Hannover, möglicherweise aus dem Jagdschloss in der Göhrde.
Dieses Trophäenporträt eines Hasen stammte aus Kurhannover, aus der Zeit der Personalunion dieses Landes mit Großbritannien (1714 – 1837), als der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg bzw. König von Hannover gleichzeitig König von Großbritannien war. In jener Zeit bestand in der deutschen Heimat der Monarchen zwar eine verkleinerte, allerdings voll funktionstüchtige Hofhaltung mit entsprechend besetzten Posten.  Besonders hervorzuheben ist hier die Tatsache, dass auch der in der Inschrift erwähnte Hofjägermeister Joachim Friedrich Schuster im Amt Calenberg, zu dem das, ebenfalls in der Inschrift erwähnte, Pattensen gehörte, historisch nachgewiesen werden kann (vgl. „Königl. Grossbritannischer und Churfürstl. Braunschweig-Lüneburgscher Staatskalender auf das … Jahr Christi, worin das Staats-Verzeichnis der königlichen Regierungen und übrigen hohen Civil- und Militair-Bedienten in den deutschen Ländern nebst einem genealogischen Verzeichniss aller durchlauchtigsten hohen Häuser in Europa befindlich“, 1779, S. 37). Ausgeführt wurde das vorliegende Gemälde von Johann Conrad Justus Hunnemann, der in zeitgenössischen Quellen als „Hof-Decorateur und Portraitmaler“ aufscheint. Werke Hunnemanns sind rar. Bekannt ist beispielsweise, dass er für die deutschlandweit berühmte Pflanzenzucht des Herrn von Veltheim in Schloss Harbke 1774 eine Porträtsammlung von Pflanzen, das „Herbarium pictum harbeccense“, erstellte und für die Universität Göttingen zwei Porträts von Inuits anfertige, die bereits in London von Nathaniel Dance porträtiert worden waren. Hunnemanns Name erscheint außerdem in einem Sammlungskatalog der königlichen Sammlungen in Zusammenhang mit einem Porträt König Georgs III. im Jagdschloss zur Göhrde. Dieser Umstand lässt die Vermutung zu, dass das Trophäenbild des Hasen ebenfalls aus diesem Schloss stammen könnte. Das Jagdschloss in der Göhrde, 1709 von Remy de la Fosse erbaut, und im 19. Jahrhundert abgerissen, galt als einer der bedeutendsten Barockbauten Hannovers.

#104 Casper de Crayer Jesus with Crown of Thorns | Der dornengekrönte Jesus
Rufpreis: € 10000

Casper de Crayer
(Antwerp 1584 – 1669 Gent)
Oil on canvas
89,5 cm x 77,5 cm, framed
The Messiah is depicted with shielding hands and a beseeching glance toward heaven. His head is crowned by thorns and his hands show the well-known scars. Casper de Crayer knows exactly where to work precisely and on the other hand where to place the pastier coloring and vivid brush strokes. This knowledge gives the painting its vibrancy. De Crayer is one of the notable figures in sacral art at his time. He learned in the workshop of Raphael van Coxie, later he worked for the Habsburg family. His style was first influenced by Marten de Vos and his studies of Italian art. It’s likely that the artist was in contact with Rubens, which affected his work in many ways. | Casper de Crayer
(Antwerpen 1584 – 1669 Gent)
Der dornengekrönte Sohn Gottes wird bis zur Brust, die Hände schützend vor sich haltend und den flehenden Blick Richtung Himmel gerichtet, dargestellt. Casper de Crayer versteht es, abwechselnd mit feinem Strich und dann wieder mit dynamischerem Duktus zu arbeiten. Dieser Gegebenheit ist die unglaubliche Lebendigkeit des Bildes geschuldet. Casper de Crayer zählt zu den ganz großen Meistern der Malerei. Ausgebildet in der Schule von Raphael van Coxie und später für den Habsburgerhof tätig, hat der Maler bereits zu Lebzeiten hohes Ansehen genossen. Stilistisch orientiert sich Casper de Crayer an Marten de Vos und später an Peter Paul Rubens, wahrscheinlich bestand ein Austausch zwischen den beiden Künstlern.
Öl auf Leinwand
89,5 cm x 77,5 cm, gerahmt

#105 Flemish painter 17th century The Rest | Auf der Rast
Rufpreis: € 2000

Flemish painter 17th century
Oil on canvas | Flämischer Meister des 17. Jahrhunderts,
Öl auf Leinwand

#111 Vicente Macip Comes / Vicente Joanes Evangelist Mark, Evangelist Matthew, Archangel Gabriel
Rufpreis: € 15000

Vicente Macip Comes / Vicente Joanes
(around 1500 – 1579)
Oil on panel
135 cm x 42,5 cm, framed
The three plates are part of a collection of 26 paintings. Vicente Juan Macip was commissioned on July 6, 1578, with the making of these plates. The contract requested that only he should work on the paintings and finish them within three years. However, the artist died in December 1579, so his son Vicente Macip Comes continued and finished the work of his father. Evangelist Mark, Evangelist Matthew, and Archangel Gabriel. All three plates appear in clear color and form, especially the drapery and the proportion of the figures reveal the skill of the painter, which was influenced by the Italian art of his time. Both evangelists and the archangel are equipped with or accompanied by their typical attribute. | Vicente Macip Comes / Vicente Joanes
(um 1500 – 1579)
Bei den drei Werken handelt es sich um Objekte einer Sammlung von insgesamt 26 Tafeln. Der Werkvertrag vom 6. 7. 1578 sah vor, dass Vicente Juan Macip die Arbeiten persönlich und ohne fremde Hilfe innerhalb der nächsten drei Jahre auszuführen hatte und dafür einen Lohn von 1500 libras erhalten sollte. Der Künstler starb jedoch im Dezember 1579, so vollendete sein Sohn, Vicente Macip Comes, das begonnene Werk. Evangelist Markus, Evangelist Matthäus und der Erzengel Gabriel. Alle drei Werke sind in klaren Farben und Formen gehalten, besonders der Faltenwurf der Gewänder und die Proportionen der Figuren sind herausragend gearbeitet. Sowohl die zwei Heiligen als auch der Erzengel sind mit den für sie typischen Attributen versehen.
Öl auf Holz
135cm x 42,5cm gerahmt

#113 from Hoffmann's drawing board Art Nouveau Sitting Group | Jugendstilsitzgruppe
Rufpreis: € 1600

The sitting group comprises of four chairs, two easy chairs and a bench. The furniture could have stemmed directly from Hoffmann’s drawing board.
81 x 129 x 50 cm | 5 teilige Jugendstil Sitzgruppe, Mahagoni, grüne Bezüge, figurale Messingbeschläge, sehr guter Zustand, um ca. 1890. Die Sitzgruppe besteht aus zwei Stühlen, zwei Armsesseln und einer Bank. Entwurf nach Josef Hoffmann.
81 x 129 x 50 cm

#115 Biedermeier Table | Biedermeiertisch
Rufpreis: € 1000
Beautiful Biedermeier table, could be perfectly adapted as a desk. 77.5 x 114.5 x 62 cm | Biedermeiertisch, Nussfurnier, je zwei säulenförmige Doppelfüße auf geschwungenem Sockel, Mittelverstrebung, leichte Gebrauchspuren 77,5 x 114,5 x 62 cm
#119 designed by Josef Hoffmann Art Nouveau Table | Jugendstiltisch
Rufpreis: € 600

An Art Nouveau Tabel by Jacob and Josef Kohn, which was designed by Josef Hoffmann. Hoffmann was an Austrian architect and designer of consumer goods, who co-established Wiener Werkstätte. He redefined the Viennese view on furniture and interior.
Height 75 cm, diameter 65 cm | Jugendstiltisch, Entwurf Josef Hoffmann, ausgeführt von Jacob und Josef Kohn, Josef Franz Maria Hoffmann (*1870 bis 1956)
Hoffmann war ein österreichischer Architekt und Designer, welcher neue Maßstäbe für die Auffassung von Mobiliar und Interieur setzte.
Höhe 75 cm, Durchmesser 65 cm

#120 Baroque Cabinet | Barockvitrinenschrank
Rufpreis: € 3600
Baroque glass-front cabinet with nut wood veneer. 218 x 132 x 76 cm | Barockvitrinenschrank, Nussholz furniert, Unterbau geschwungen mit 4 Schüben, Oberteil mit eingefasstem Glas und geschwungenem Giebel, innen 2 Borde, guter Zustand 218 x 132 x 76 cm
#125 6 Rustic Chairs | 6 Bauernsessel
Rufpreis: € 600
Six carefully made rustic chairs out of solid wood, which are dated to the 18th century. Height 70 - 85 cm | 6 verschiedene Bauernsessel, Eiche, Altersspuren, 18. Jhdt. Höhe ca. 70 - 85 cm
#126 Farmhouse Table | Bauerntisch
Rufpreis: € 800
Rustic farmhouse table, which is dated to the 18th century. 71,5 x 119,5 x 88 cm | Rustikaler Bauerntisch, Eiche, auf Balusterfüßen und Trittbrettern, Altersspuren, 18. Jhdt. 71,5 x 119,5 x 88 cm
#127 Baroque Table | Barocktisch
Rufpreis: € 600
Baroque oak table, late 18th century. 80 x 102 x 65 cm | Tisch, Eiche, Gebrauchsspuren, Ende 18., Anfang 19. Jhdt. 80 x 102 x 65 cm
#128 could be from Josef Hoffmann Art Nouveau Table | Jugendstiltisch
Rufpreis: € 800

Art Nouveau table the design could be from Josef Hoffmann.
Height 78.5 cm, diameter 80.5 cm | Jugendstiltisch, runde Tischplatte, 4 sich verjüngende Füße in einem vierstrahligem Sockel zusammengefasst, leichte Gebrauchspuren, Entwurf Josef Hoffmann zugeschrieben
78,5 x 80,5 cm

#129 Biedermeier Bench | Biedermeierbank
Rufpreis: € 800
Biedermeier bench with nutwood veneer, around the year 1830. 112,5 x 168 x 66 cm | Biedermeierbank, Nussfurnier, sehr guter Zustand, um ca. 1830 112,5 x 168 x 66 cm
#130 Art Nouveau Nesting Table | Satztisch
Rufpreis: € 600
Delicate five piece nesting table, which ist dated to the late 19th century. 75,5 x 56,5 x 45 cm | Fünfteiliger Jugendstil Satztisch 75,5 x 56,5 x 45 cm
#131 by Janine Abraham and Dirk Jan Rol 2 Rattan Chairs | 2 Rattan Sessel
Rufpreis: € 1000

Two rattan chairs designed by Janine Abraham and Dirk Jan Rol. Their designs incorporate a strong concept of line, space and color with a special characteristic elegance. They are very much a part of the new generation of modernist designers whose work took into consideration the need for mass production of furniture. |2 Rattan Sessel, Design von Janine Abraham und Dirk Jan Rol. Die Synthese Janine Abraham und Dirk Jan Rol fruchtet in dem Einfallsreichtum und der Fantasie Abrahams und der strukturell-architektonischen Auffassung von Dirk Jan Rol.
78 x 75 x 60 cm
78 x 75 x 60 cm

#133 by Mario Bellini Two Camaleonda Modular Elements | Zwei Modulare Camaleonda Sitze
Rufpreis: € 4000

Two elements from the Camaleonda modular seating series by Mario Bellini. This example is from the very first edition produced by „C&B Italia.“ (Cassina and Busnelli)
Fabric, brass eye hooks and foam material
70 x 95 x 95 cm | 2 Modulare Camaleonda Sitze, Design Mario Bellini, entworfen für B&C Italia
70 x 95 x 95 cm
Bezug, Messingösen und Schaumstoff

#134 Peter Kohl My Chick is so Bad | My Chick is So Bad
Rufpreis: € 2000

Peter Kohl (Klagenfurt 1971)
Kohl lives and works in Carinthia and studied at the Institut of Art and Philosophy, Carinthia.
Kohl is member of the Künstlerhaus Vienna and of the Austrian visual artists.
Oil on canvas
170 x 110 cm | Peter Kohl
Öl auf Leinwand
170 x 110 cm
Kohl, 1971 in Klagenfurt geboren, lebt und arbeitet in Ebenthal in Kärnten.
1998 – 2002 Studium der Malerei, Institut für Kunst und Philosophie Kärnten
Mitglied Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs
Mitglied Künstlerhaus Wien

#135 Jose Vicente El coronel | El coronel
Rufpreis: € 500

Jose Vicente
Vicente was born in 1977 in Venezuela. In his realistic paintings he criticises the powerful and rich, without giving them the chance to silence him or act against his person or his art.
Oil on canvas
119.5 x 59.5 cm | Jose Vicente
(Venezuela 1977)
Jose Vicente lebt in Venezuela und hat sich dem Realismus verschrieben. Er beschreitet einen schmalen Grad, indem er in vielen seiner Bilder Kritik am Regime der Mächtigen ausübt, ohne ihnen aber eine legitime Handhabe zu geben, ihn mundtot machen zu können.
Öl auf Leinwand
119,7 x 59,5 cm

#136 Alexander Ruthner Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 3000

Alexander Ruthner
Ruthner was born in 1982 in Vienna and studied at the Academy of Fine Arts Vienna with Daniel Richter and Peter Kogler. Weeds, reed and meadow play a major role in his paintings. We present one of his work with the unmistakable character of Alexander Ruthner.
Oil on canvas
185 x 195 cm | Alexander Ruthner
Ruthner urde 1882 in Wien geboren und studierte an der Universität für Bildende Künste Wien, bei Daniel Richter und Peter Kogler. Wiese, Gras und Schilf sind immer wiederkehrende Themen des Künstlers, auch in diesem Bild greift er auf das für ihn so vertraute Motiv zurück.
Öl auf Leinwand
185 x 195 cm

#138 Ludwig Heinrich Jungnickel Recumbend Orangutan | Liegender Orang Utan
Rufpreis: € 400

Ludwig Heinrich Jungnickel
(Wunsiedel 1881 – 1965 Vienna)
Coal on paper
24 x 31 cm | Ludwig Heinrich Jungnickel
(Wunsiedel 1881 – 1965 Wien)
Kohle auf Papier 24 x 31 cm

#141 Nikolaus Moser Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 2500

Nikolaus Moser
(Spittal/Drau 1956)
Oil on canvas
40 x 40 cm | Nikolaus Moser
(Spittal/Drau 1956)
Öl auf Leinwand
40 x 40 cm

#142 Nikolaus Moser Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 2500

Nikolaus Moser
(Spittal/Drau 1956)
Oil on canvas
40 x 40 cm | Nikolaus Moser
(Spittal/Drau 1956)
Öl auf Leinwand
40 x 40 cm

#143 Nikolaus Moser Taglied | Taglied
Rufpreis: € 7000

Nikolaus Moser 1
(Spittal/Drau 1956)
Moser studied at the University of applied Arts Vienna with Carl Unger. Moser convinces with his pasty and colourful style, especially this work has a refreshing atmosphere.
Oil on canvas
150 x 130 cm | Nikolaus Moser
(Spittal/Drau 1956)
Moser studierte auf der Univesität für Angewandte Kunst unter Carl Unger und überzeugt durch sein farbenprächtiges und plastisches Werk.
Öl auf Leinwand
150 x 130 cm

#144 Pavel Pepperstein Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 1800

Pavel Pepperstein
Aquarelle and ink on paper
37 x 24,4 cm
1985 | Pavel Pepperstein
(Moskau 1966)
Zwei Arbeiten aus der Zeit bei Inspection Medical Hermeneutics
Aquarell, Tusche auf Papier
37 x 24,4 cm
1985

#146 Pavel Pepperstein Tjöplaja Trava, (Warm Grass) | Tjöplaja Trava
Rufpreis: € 2600

Pavel Pepperstein
Pepperstein is the son of conceptualist Viktor Pivovarov. Born 1966 in Moscow, he studied at the Academia of Fine Arts Prague between 1985 and 1987. At the beginning of his career, he was member of the group Inspection Medical Hermeneutics.Futhermore the artist appears as a poet, critic, art theorist and a rap musican.
Aquarelle and ink on paper
41 x 58 cm
1998 | Pavel Pepperstein
(Moskau 1966)
Pepperstein ist Sohn des Moskauer Konzeptualisten Viktor Pivovarov. Geboren ist er 1966 in Moskau und studierte von 1985 bis 1987 an der Akademie der Bildenden Künste Prag. Zunächst gehörte Pepperstein einer Künstlergruppe an, die sogenannte Inspection Medical Hermeneutics.Der Künstler tritt darüberhinaus als Poet, Kunstkritiker, Kunsttheoretiker und Rap-Musiker auf.
Aquarell, Tusche auf Papier
41 x 58 cm
1998

#147 Pavel Pepperstein Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 1800

Pavel Pepperstein
Aquarelle on paper
37 x 24,4 cm
1985 | Pavel Pepperstein
(Moskau 1966)
Zwei Arbeiten aus der Zeit bei Inspection Medical Hermeneutics
Aquarell
37 x 24,4 cm
1985

#148 Dmitri Prigov Untitled |Ohne Titel
Rufpreis: € 1600

Dmitri Prigov
The big cyrillic letters say „Glasnost“ which means transparency or openness, it became the word for the opening towards the West.
screen print
77.5 x 56.4 cm, 1990 | Dmitri Prigov
Ein weiteres Werk von Prigov, in der Mitte das in kyrillisch geschriebene Wort Glasnost,das auf Russisch Offenheit oder Transparenz bedeutet. Dieses Wort wurde zum Inbegriff der Öffnung zur westlichen Welt.
Siebdruck
77,5 x 56,4 cm
1990

#149 Alexei Kostroma 326 Mosquitoes, Lawn, House with Garage, Half of a Birch and Crescent | 326 Moskitos, Rasen, Haus mit Garage, halbe Birke und ein halber Mond
Rufpreis: € 2500

Alexei Kostroma
Mosquitoes, blood of the artist, masking tape
70 x 100 cm | Alexei Kostroma
(Kostroma, UdSSR 1962)
Moskitos, Blut des Künstlers, Tape
70 x 100 cm

#150 Alexei Kostroma 327 Mosquitoes, a Cowboy in the Mountains | 327 Moskitos, a cow-boy in the Mountains
Rufpreis: € 2500

Alexei Kostroma
Mosquitoes, blood of the artist, masking tape
70 x 100 cm | Alexei Kostroma
(Kostroma, UdSSR 1962)
Moskitos, Blut des Künstlers, Tape
70 x 100 cm | Alexei Kostroma
(Kostroma, UdSSR 1962)
Moskitos, Blut des Künstlers, Tape
70 x 100 cm

#151 Boris Orlov "From the Series: Selfportrait with Architectural Debauchery | Serie: Selbstbildnis mit architektonischen Ausschweifungen"
Rufpreis: € 1600

Boris Orlov
Orlov a representative of the Soz Art movement and sees himself as an imperial artist in the tradition of former imperial art and craftsmanship. He utilizes medals and badges, combines these to big sculptures. Exactly like he did it in these two photo collages.
61 x 45 cm | Boris Orlov
(Moskau 19445 – 2018 Nijmegen)
Orlov ist ein Soz Art Künstler. Selbst sieht er sich in der Rolle des imperialistischen Künstlers. In seiner Kunst verwendet er immer wieder die Abzeichen und Orden des herrschenden Regimes und kombiniert sie mit Vorbildern aus der römischen oder napoleonischen Imperialzeit.
Fotografierte Fotocollage, ¼,
61 x 45 cm

#152 Boris Orlov "From the Series: Selfportrait with Architectural Debauchery | Serie: Selbstbildnis mit architektonischen Ausschweifungen"
Rufpreis: € 1600

Boris Orlov

61 x 45 cm | Boris Orlov
(Moskau 1945 – 2018 Nijmegen)
Fotografierte Fotocollage, ¼,
61 x 45 cm

#154 Sergej Anufriev & Maria Tschuikova Barabaschka | Barabaschna
Rufpreis: € 3200

Sergej Anufriev & Maria Tschuikova
Anufriev was born in 1964 in a family of artists and nonconformists of Moscow origin in Odessa. The cultural movement of the 1960’s turned Odessa into the center of the modern art world of the southern Russia and the only hearth and home of unofficial culture in Ukraine. These people brought out a new wave of modern art. Lack of an audience forced its young participants to move to Moscow, thus establishing a trend for future generations of young modern artists in Odessa.
Acrylic on canvas
100 x 50 cm, 1997 | Sergej Anufriev & Maria Tschuikova
Anufriev wurde 1964 in Odessa geboren, beeinflusst durch die Kultur Südrusslands und Vorderasiens, schuf der Künstler moderne Kunst, die so noch nicht dagewesen war. 1986 wurde er zum Kopf des Moskauer Avantgarde Club gewählt.
Acryl auf Leinwand
100 x 50 cm
1997

#155 Igor Makarevich / Elena Elagina Head | Kopf
Rufpreis: € 1600

Igor Makarevich / Elena Elagina
Makarevich was 1943 born in Trialety, Georgia (USSR) and attended the Moscow Art School. Elena Elagina was born 1949 in Moscow and also attended the Moscow Art School. The two artists worked together in an art circle among others, both of them influenced each other in their work.
75 x 54 cm, 1989 – 91 | Igor Makarevich / Elena Elagina
Makarevich und Elagina arbeiteten in den 80ern in verschiedenen Künstlergruppen. Sie gehören mit N. Alexeeev und A. Monastyrski zur Gruppe „Kollektive Aktionen“ sowie dem „Club der Avantgardisten“, 1976 bis 1989, an. In ihren Arbeiten dreht sich alles um die Zerstörung von Mythen in öffentlichen, persönlichen sowie ästhetischen Bereichen. Elena Elagina wurde 1949 in Moskau geboren und besuchte die Moskauer Kunst Schule. Igor Makarevich wurde 1943 in Trialety, Georgien (UdSSR) geboren, und besuchte ebenfalls die Moskauer Kunst Schule.
Siebdruck, EA
75 x 54 cm
1989-91

#156 Vladimir Nemukhin Untitled, from the Series: Petuch | Ohne Titel
Rufpreis: € 9000

Vladimir Nemukhin
Nemukhin was born in Priluki 1925 and died 2016 in Moscow.
He is an abstract expressionist, which made him an enemy of the Soviet Union, because he argued against the Soviet Realism.
Collage
51 x 60 cm | Vladimir Nemukhin
(Priluki 1925 – 2016 Moskau)
Zählte zu den abstrakten Expressionisten und stellte sich somit gegen den Sozialistischen Realismus. In seinen abstrakten Werken ist das Kartenspiel ein immer wiederkehrendes Motiv.
Collage
51 x 60 cm

#157 Komar & Melamid From the Series „Diaries“ and
Rufpreis: € 22000

Komar & Melamid
Wood, paper
34.5 x 159 x 15 cm
Vitaly Anatolyevich Komar was born 1943 in Moscow, Alexander Melamid was born 1945 in Moscow. Komar & Melamid are one of the most prominent artist among Russian contemporary art. They generated a new form of artistic critic, the so-called „Soz Art“. It‘s basically the western Pop Art but used on the motives of Russian Socialistic Realism. The piece here shown fits in this style, which can futhermore be described as a mix of Dadaism and Socialistic Realism. | Komar & Melamid
Acryl, Tempera, Foto, Buch, Metall, Öl/Holz, Papier
34,5 x 159 x 15 cm
Vitaly Anatolyevich Komar ist 1943 in Moskau geboren und studierte dort an der Technischen Universität. Alex Melamid ist 1945 in Moskau geboren. Er studierte an der Kunstakademie Moskau (1958–1960) und am Stroganow-Institut für Kunst und Design (1962–1967).
Komar & Melamid zählen mit ihrem unvergleichlichem Werk zu den bedeutendsten russischen Künstlern der Moderne. Auf sie geht die Erfindung der Soz Art zurück, die sogenannte russische PopArt, die sich kritisch mit dem propagandistischen Realismus ihrer Zeit befasst. Auch dieses Werk spiegelt ihren Stil wieder, ein Mix aus Dadismus und Sozialistischem Realismus. Es besteht aus fünf aufeinanderfolgenden Rechtecken, wobei jedes der Rechtecke ein anderes Motiv beinhaltet. Von links beginnend: mit Kreide bemaltes Holz, Stalin Büste, ein von einer Schraube durchlöchertes Buch von Niklai Virta, realistisches Bild mit Frau und Stalin und die Stalin Büste als Fotographie.

#158 Alexander Kosolapov Space for Rent | Space for Rent
Rufpreis: € 13000

Alexander Kosolapov
Kosolapov was born 1943 in Moscow and studied from the late 1950s at the Moscow Surikov Art Institute. He is one of the greats Russian modernists. He took the Soz Art from Komar & Melamid and developed it individually. His work leads us more to the Western pop culturefrom where he took his ideas.
Acrylic on canvas
185 x 126 cm | Alexander Kosolapov
Alexander Kosolapov ist 1943 in Moskau geboren und studierte ab den späten 50ern am Moskauer Surikov Kunst Institut.
Er zählt ebenfalls zu den ganz Großen der russischen Moderne, er griff die von Komar & Melamid entwickelte Soz Art auf und entwickelte sie individuell weiter. Seine Arbeit erinnert stärker an die amerikanische Pop Kultur, aus deren Pool er seine Motive schöpft.
Acryl / L 185 x 126 cm

#159 Vladimir Jakovlev Untitled | Ohne Titel (Blume mit Vase und Apfel auf dem Tisch), 1983
Rufpreis: € 5000

Vladimir Jakovlev
Jakovlev mostly painted with gouache on paper or hardboard and preferred reserved, cool shades. He went through the period of non-figurative painting, in particular, lyrical abstractionism in Paul Jackson Pollock’s manner, and was under Picasso’s influence.
Gouache/paper
53 x 43 cm | Vladimir Jakovlev
(Olyokminsk, Yakutia, Soviet Union 1944)
Jakovlev ist Autodidakt und das Blumenbild zählt zu seinen bekanntesten Motiven. Sein abstraktes Werk ist in der Manier von Paul Jackson Pollok und stark von Picasso beeinflusst.
Gouache auf Papier
53 x 43 cm

#160 Sven Gundlach Untitled | Ohne Titel (Fliegenpilz), 1986
Rufpreis: € 2000

Sven Gundlach
Mixed media/paper
62 x 84 cm | Sven Gundlach
(Moskau 1959)
Mischtechnik auf Papier
62 x 84 cm

#161 Sven Gundlach Untitled | Ohne Titel (Start), 1986
Rufpreis: € 2000

Sven Gundlach
Gundlach was born in 1959 in Moscow. In Russia, Gundlach is a cult figure. During the 1980s he was a key player in the underground scene and was involved in some of the country’s defining acts of artistic rebellion.
Mixed media/paper
62 x 84 cm | Sven Gundlach
(Moskau 1959)
Der Künstler besitzt Kultstatus in Russland und zählte mit seinen künstlerischen rebellischen Aktionen in den 80ern zu einem der bekanntesten Vertreter der Underground Szene in Russland.
Mischtechnik / Papier
62 x 84 cm

#162 Sven Gundlach Untitled | Ohne Titel (Kommisionij), 1986
Rufpreis: € 2000

Sven Gundlach
Mixed media/paper
62 x 84 cm |Sven Gundlach
(Moskau 1959)
Mischtechnik/Papier
62 x 84 cm

#164 Maria Serebriakova Treshold | Treshold
Rufpreis: € 3800

Maria Serebriakova
Serebriakova was born in 1965 in Moscow, she lives and works in Berlin, Brussels and Moscow. Serebriakova is a lone wolf among the „Moscow Conzeptualists“ and the philosophy of Ludwig Wittgenstein. Her work connects painting, graphic, objects, photos and installations to show filigree sensitivity and refined aesthetics. Her Work is shown in the Museum of Modern Art in New York or the Russian Museum in St. Petersburg.
Oil on panel
35 x 38 cm | Maria Serebriakova
Serebriakova, geb. 1965 in Moskau, Russland, lebt und arbeitet in Berlin, Brüssel und Moskau. Serebriakova ist eine Einzelgängerin mit Bezug zum „Moskauer Konzeptualismus“ und der Philosophie Ludwig Wittgensteins. Ihre Arbeiten verbinden Malerei, Grafik, Objekte, Fotografie und Installationen zu Sujets voll filigraner Empfindsamkeit und verfeinerter Ästhetik. Serebriakova war Teilnehmerin der Documenta 9 sowie der 1. und 2. Moskauer Biennale. Ihre Werke sind u.a. im Museum of Modern Art in New York und dem Russischen Museum in St. Petersburg zu finden. Zahlreiche Ausstellungen im internationalen Kontext.
Öl auf Holz
35 x 38 cm

#166 Leonid Sokov Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 2400

Leonid Sokov
Leonid Sokov is a Russian artist and sculptor, born in 1941 in Tver, died in 2018 in Copake (USA). In 1969 he graduated from the Stroganov Institute. He was one of the most known Soviet Nonconformist artists and emigrated in 1980 to New York.
Screen print
78 x 57 cm | Leonid Sokov
Sokov ist russischer Künstler und Bildhauer, geboren 1941 in Tver, gestorben 2018 in Copake (USA). 1969 absolvierte er vom Stroganov Institut in Moskau. Er gehörte zu den bekanntesten sowjetischen Nonkonformisten und emigrierte 1980 nach New York.
Siebdruck, AP
78 x 57 cm

#170 Haralampi G. Oroschakoff Theoule sur Mer / Wrestling
Rufpreis: € 1800

Haralampi G. Oroschakoff
Charcoal and aquarelle on paper
29.5 x 21 cm, 2007
Oroschakoff is an Austrian painter, writer and publisher. Born in 1955 in Sofia, he hailes from an old Russian family and fled with his parents in 1960 to Vienna. He is considered a pioneer of the East-West dialogue in art and a renewer of the reception of Eastern iconography. Since the 1980s, his unique series “Doppelkreuze” advanced monochrome painting. In 2003, he bequeathed his art collection Moscow Conceptualism of the 1980s and 1990s, to the Kupferstichkabinett Berlin. His artworks can be found in many international private collections and museums. | Haralampi G. Oroschakoff
(Sofia 1955)
Oroschakoff ist ein österreichischer Maler, Schriftsteller und Publizist aus einer alten russischen Familie, geboren 1955 in Sofia, floh er mit seinen Eltern 1960 nach Wien. Er gilt als Vorreiter im Ost-West-Dialog in der Kunst und Erneuerer der Ikonenrezeption. Mit seinen einzigartigen Bildserien der „Doppelkreuze“ führt er seit den 80er Jahren die monochrome Malerei eigenständig weiter. 2003 vermachte er seine Kunstsammlung „Moskauer Konzeptualismus der 80er und 90er Jahre“ dem Kupferstichkabinett Berlin vermacht. Seine Werke sind in zahlreichen internationalen Sammlungen und Museen zu finden.
Kohle, Aquarell auf Papier
29,5 x 21 cm
2007

#171 Dimitri Prigov Entrance | Entrance - 6 Zeichnungen
Rufpreis: € 12000

Dimitri Prigov
Dmitri Alexandrowitsch Prigow was born 1940 in Moscow. He studied sculpturing at the Stroganov Institute in the 1960s. He is one of the leading artist in the Moscow conceptualists and also performs as a musician and poet.
Charcoal on paper
29.5 x 41.5 cm | Dmitri Prigov
Dmitri Alexandrowitsch Prigow (Moskau 1940 – 2007)
Studierte in den 1960er Jahren Bildhauerei am Stroganow-Kunstinstitut.
Er ist Bildhauer, Poet und Musiker und spielte lange Zeit eine tragende Rolle unter den russischen Konzeptualisten. Hier ist er mit eine Reihe von geometrischen Zeichnungen vertreten.
Bleistift auf Papier
29,5 x 41,5 cm

#172 Alexei Kostroma Blue Feather | Blue Feather
Rufpreis: € 2500

Alexei Kostroma
Russian-German artist, theorist, researcher. Born in 1962 in Kostroma, Russia. Lives and works in Berlin. In the early 1990s proclaims a new trend in contemporary art – ORGANIC WAY, connected with the study of the laws of development of animate nature that allowed Kostroma to form his personal approach and his concept of the relationship between aesthetic theory and creative practice in contemporary art. His oeuvre is always rooted in research regarding the process of interaction between nature and man, and he strives to integrate the resulting knowledge into the social environment. He graduated from the Academy of Fine Arts (Repin Institute), Department of Painting, in 1989 in Leningrad (Saint Petersburg).
Tempera, Acryl / MDF
32 x 153 cm | Alexei Kostroma
(Kostroma, UdSSR 1962)
Er studierte an der Akademie der schönen Künste (Repin Institut) Malerei.
Der Mann und die Natur ist Kostromas Thema und diesem nähert er sich ganz unterschiedlich, mal müssen dafür fast 700 Moskitos sterben und mal beschriftet er eine MDF-Platte in akribischer Selbstdisziplin mit kleinsten Zahlen, die den Betrachter ein wunderschönes Gesamtbild erkennen lassen. Kostroma überzeugt durch seine innovativ-kreativen Gedanken und deren technische Umsetzung.
Tempera, Acryl auf MDF (mitteldichte Holzfaserplatte)
32 x 153 cm

#173 Maria Tschuikova Mushroom Soup | Pilzsuppe
Rufpreis: € 2200

Maria Tschuikova
Tschuikova is a Russian conceptual artist and curator, born 1960 in Moscow. After graduating from the Moscow Institute of Architecture, she had her first exhibition at the Moscow avant-garde club KLAVA in 1989. Since then, she has been creating and expressing herself in a wide range of media. Much of her conceptual art work deals with the stereotypes surrounding the role of women in society. The kitchen is her preferred domain of research and action.
Acrylic on canvas
60 x 50 cm, 1997 | Maria Tschuikova
Tschuikova wurde 1960 in Moskau geboren und studierte am Moskauer Institut für Architektur. Im Jahre 1989 stellt sie zum ersten Mal mit dem Moskauer Avantgarde Club aus. Zentrale Rolle in ihrer Kunst spielt die Frau in der Gesellschaft. Die Inspiritation für ihre Arbeiten stammen oft aus der Küche, wie es auch bei diesem Bild der Fall ist.
Acryl auf Leinwand
60 x 50 cm
1997

#174 Alexei Kostroma Brown Butterfly | Brauner Schmetterling
Rufpreis: € 5000

Alexei Kostroma
Four Butterfly Wings
Tempera, acrylic / MDF
2 x ca. 66 x 102 cm
2 x ca. 67 x 65 cm | Alexei Kostroma
(Kostroma, UdSSR 1962)
Vier Schmetterlingsflügel
Tempera, Acryl auf MDF (mitteldichte Holzfaserplatte)
2 x ca. 66 x 102 cm
2 x ca. 67 x 65 cm

#175 Peter Hutchinson Alphabet Cottage (About a garden and the changes that take place) | Alphabet Cottage (About a garden and the changes that take place)
Rufpreis: € 3000

Peter Hutchinson
Mixed media
33.5 x 26.6 cm | Peter Hutchinson
(London 1930)
Mischtechnik
33,5 x 26,6 cm

#178 Roland Göschl Figure of a Women | Frauenfigur vor Fassade
Rufpreis: € 300

Roland Göschl
Color silkscreen
59 x 42 cm | Roland Göschl
(Salzburg 1932 – 2016 Wien)
Farbserigraphie
59 x 42 cm

#179 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Artist of the 20th century
Mixed technique on paper
55 x 35 cm, framed
lower left monogramed RR71 | Künstler des 20. Jhdt.
Mischtechnik auf Papier
55 x 35 cm, gerahmt
unten links Monogramm RR71

#180 Roland Göschl Galvanic System | Galvanische Anlage
Rufpreis: € 300

Roland Göschl
Color silkscreen
59 x 42 cm | Roland Göschl
(Salzburg 1932 – 2016 Wien)
Farbserigraphie
59 x 42 cm

#181 Peter Patzak Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 800

Peter Patzak
Acryl and pencil on paper
44.5 x 62 cm | Peter Patzak
(Wien 1945)
Acryl und Bleistift auf Papier
44,5 x 62 cm

#182 Peter Patzak The Champion with the Googles | The Champion with the Googles
Rufpreis: € 800

Peter Patzak
Mixed media
38 x 45.5 cm | Peter Patzak
(Wien 1945)
Mischtechnik
38 x 45,5 cm

#183 Erwin Thorn Federal President's Election 71 | Bundespräsidentenwahl 71
Rufpreis: € 150

Erwin Thorn
Color silkscreen
59 x 42 cm | Erwin Thorn
(Wien 1930 – 2012)
Farbserigraphie
59 x 42 cm

#184 Walter Pichler Dream | Traum
Rufpreis: € 400

Walter Pichler
Color silkscreen
59 x 42 cm | Walter Pichler
(Deutschnofen, Südtirol 1936 – 2012 Wien)
Farbserigraphie
59 x 42 cm

#185 Oskar Oberhuber Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 400

Oskar Oberhuber
Color pencil
59 x 42 cm | Oskar Oberhuber
(Pöchlarn, Niederösterreich 1886 – 1980 Montreux, Schweiz)
Bundstift, Bleistift
59 x 42 cm

#186 Wolfgang Ernst Nice | Nice
Rufpreis: € 800

Wolfgang Ernst
Print/mixed media
59 x 42 cm | Wolfgang Ernst
Druck/Mischtechnik
59 x 42 cm

#187 Max Weiler Landscape | Landschaft
Rufpreis: € 200

Max Weiler
Etching
41 x 58 cm | Max Weiler
(Wien 1910-2001)
Radierung
41 x 58 cm

#188 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Artist of the 20th century
Lithography on paper
26 x 34 cm, with personal dedication „For Roman Schliesser on the baptism of ,,Adabei “
lower left Vienna, 9.XI.73
lower right apocryphal signature of the artist | Künstler des 20. Jhdt.
Lithographie auf Papier
26 x 34 cm, mit persönlicher Widmung
„Für Roman Schliesser zur Taufe vom „Adabei“
unten links Wien, 9.XI.73
unten rechts apokryphe Unterschrift des Künstlers

#189 Walter Schmöger Test Print | Probedruck
Rufpreis: € 150

Walter Schmöger
Lithograph
45,5 x 31 cm | Walter Schmöger
(Wien 1943)
Lithographie
45,5 x 31 cm

#191 Helga Philipp Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 200

Helga Philipp
Silkscreen
59 x 42 cm | Helga Philipp
(Wien 1939 – 2002)
59 x 42 cm
Farbserigraphie

#192 Dandy Matouschek Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Dandy Matouschek
Color lithograph on paper
38 x 28 cm, lower left numbered 33/50, with personal dedication
As a reminder, dear Roman „Adabei“ Schliesser, To old, good, times. Old friend, your Dandy Matouschek
signed lower right „Prof. T Matouschek“ | Dandy Matouschek
Farblithographie auf Papier
38 x 28 cm, unten links nummeriert 33/50, mit persönlicher Widmung
Zur Erinnerung, lieber Roman „Adabei“ Schliesser, An alte, gute, Zeiten. Alter Freund, Dein Dandy Matouschek
unten rechts signiert „Prof. T Matouschek“

#193 Ironimus Huh-huh (The Mission of the Vice Chancellor) | Hu-Huh (Die Sendung des Vizekanzlers)
Rufpreis: € 600

Ironimus
Ink on paper
30 x 22 cm | Ironimus
(Wien 1928)
Tusche auf Papier
30 x 22 cm

#194 Karl Korab Untitled | o.T.
Rufpreis: € 150

Karl Korab
Color etching
59 x 42 cm | Karl Korab
(Falkenstein, Österreich 1937)
Farbradierung
59 x 42 cm

#198 Karl Korab Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 200

Karl Korab
Color print
64 x 55 cm | Karl Korab
(Falkenstein, Österreich 1937)
Farbdruck
64 x 55 cm

#199 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Artist of the 20th century
Color lithograph on paper
50.5 x 65 cm, lower left numbered II / IV,
lower right apocryphal signature „H. Tanner 80“(?) | Künstler des 20. Jhdt.
Farblithographie auf Papier
50,5 x 65 cm, unten links nummeriert II/IV,
unten rechts apokryphe Signatur „H. Tanner 80“(?)

#200 Horst Mundschitz Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Horst Mundschitz
Screen print
64 x 44 cm | Horst Mundschitz
Siebdruck
64 x 44 cm

#201 Horst Mundschitz The Time, or February 20, 1974 23:10 to February 21, 1974 01:48 | Die Zeit, oder 20. Februar 1974 23:10 bis 21. Februar 1974 01:48
Rufpreis: € 150

Horst Mundschitz
Screen print
64 x 44 cm | Horst Mundschitz
Siebdruck
64 x 44 cm

#202 Horst Mundschitz Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Horst Mundschitz
Screen print
70 x 50 cm, signed in detail | Horst Mundschitz
Siebdruck
70 x 50 cm

#204 Roland Pleterski Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 200

Roland Pleterski
Ink on paper
27.5 x 21 cm | Roland Pleterski
(Wien 1920 – 2000)
Tusche auf Papier
27,5 x 21 cm

#207 Roland Pleterski Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 200

Roland Pleterski
Charcoal on paper
27.5 x 21 cm | Roland Pleterski
(Wien 1920 – 2000)
Kohle auf Papier
27,5 x 21 cm

#208 Peter Patzak Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Peter Patzak
Color etching
45.5 x 55.5 cm | Peter Patzak
(Wien 1945)
Farbradierung
45,5 x 55,5 cm

#209 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Artist of the 20th century
Color lithograph on paper
64 x 46 cm, framed,
„Postcards today, tomorrow and the day before yesterday“
with personal dedication on the top from 1.7.69 | Künstler des 20. Jhdt.
Farblithographie auf Papier
64 x 46 cm, gerahmt,
„Postkarten heute, morgen und vorgestern“
oben mit persönlicher Widmung von 1.7.69

#211 Peter Patzak Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Peter Patzak
Color etching
44.5 x 55.5 cm | Peter Patzak
(Wien 1945)
Farbradierung
44,5 x 55,5 cm

#212 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Artist of the 20th century
Color lithograph on paper
65 x 50 cm, framed
lower left numbered 18/100,
lower right apocryphal signature „Christian Frohlich 03″ (?) | Künstler des 20. Jhdt.
Farblithographie auf Papier
65 x 50 cm, gerahmt
unten links nummeriert 18/100,
unten rechts apokryphe Signatur „Christian Frohlich 03“(?)

#224 Johann Jascha Erika | Erika
Rufpreis: € 200

Johann Jascha
Charcoal on paper
82.5 x 59 cm | Johann Jascha
(Mettmach, Oberösterreich 1942)
Kohle auf Papier
82,5 x 59 cm

#225 Helmut Leherb Selfportait | Selbstportait
Rufpreis: € 150

Helmut Leherb
Lithography
63 cm x 50 cm | Helmut Leherb
(Wien 1933 – 1977)
Lithographie
63 cm x 50 cm

#226 Helmut Leherb Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 150

Helmut Leherb
Lithography
44 x 26 cm |Helmut Leherb
(Wien 1933 – 1977)
Lithographie
44 x 26 cm

#227 Mario Terzic Tribute to Hans Memling | Ehrung an Hans Memling
Rufpreis: € 200

Mario Terzic
Color silkscreen
59 x 42 cm | Mario Terzic
(Feldkirch 1945)
Farbserigraphie
59 x 42 cm

#228 Birgit Sauer Untitled | Ohne Titel
Rufpreis: € 200

Birgit Sauer
Color etching
59 x 42 cm | Birgit Sauer
(Brackenheim 1957)
Farbradierung
59 x 42 cm

AFTER SALE: Art Spectrum 24.11.2018
#3 Ernst Eck Blue and Gold Macaw | Gelbbrustara
Ernst Eck (Altlengbach 1879 – 1941 Vienna) Mixed technique on paper 57 x 39 cm, signed lower right „ECK“ | Ernst Eck (Altlengbach 1879 – 1941 Wien) Mischtechnik auf Papier 57 x 39 cm, signiert rechts unten „ECK“
Rufpreis: € 900
#4 Robert Zeppel-Sperl Untitled | o.T. (Ungeheuer)
Robert Zeppel-Sperl (Leoben 1944 – 2005 Vienna) Mixed technique on cardboard 27.5 x 23 cm, monogrammed | Robert Zeppel-Sperl (Leoben 1944 – 2005 Wien) Mischtechnik auf Karton 27,5 x 23 cm, monogrammiert
Rufpreis: € 600
#6 Oskar Laske Portrait Trude Daunich ? | Portrait Trude Daunich
Oskar Laske (Chernivtsi 1874 – 1951 Vienna) „Portrait Trude Daunich“ (?) Mixed technique on paper 18 x 13 cm, signed, , „O. Laske „, at the top of the picturetise. Expertise by Dr. Klaus Ertz
Rufpreis: € 800
#7 Pablo Picasso „Mère et enfant au fichu – 1903“ | Mère et enfant au fichu
Pablo Picasso (Malaga, Spain 1881 – 1973 Mougins, France) Poster for the Museo Picasso, Palacio Aguilar, Barcelona, Spain. 77 x 56 cm, with original signature | Pablo Picasso (Malaga, Spanien 1881 – 1973 Mougins, Frankreich) Plakat für das Museo Picasso, Palacio Aguilar, Barcelona, Spanien 77 x 56 cm, Farboffsetdruck nach einem Pastell von 1903 mit Originalsignatur
Rufpreis: € 1000
#8 Marc Chagall The Judging Angel | Der richtende Engel
Marc Chagall (Vitebsk 1887 – 1985 Saint-Paul-de-Vence) Color lithograph (lithographed by Charles Sorlier) with original signature by Marc Chagall, exhibition poster of the Musée National, Nice 1974, 76 x 52 cm, in the catalog raisonné: Sorlier, „The posters of Chagall“, Chagall signed and gave away some posters to the founding members of „Friends the National Museum“. | Marc Chagall (Witebsk 1887 – 1985 Saint-Paul-de-Vence) Farblithographie (lithographiert von Charles Sorlier) mit Originalsignatur von Marc Chagall, Ausstellungsplakat des Musée National, Nizza 1974, 76 x 52 cm, im Werksverzeichnis: Sorlier, „Die Plakate von Chagall“, Chagall signierte und verschenkte einige Plakate an die Stiftungsmitglieder der „Freunde des Nationalmuseums“
Rufpreis: € 1000
#11 Robert Hammerstiel Untitled | Ohne Titel
Robert Hammerstiel (Werschetz 1933) Oil on canvas monogrammed and dated (19)97 | Robert Hammerstiel (Werschetz 1933) Öl auf Leinwand, monogrammiert und datiert (19)97
Rufpreis: € 3000
#14 Adolf Kaufmann Autumn in the Danube Wetlands | Herbst in den Donauauen
Adolf Kaufmann (Troppau 1848 – 1916 Vienna) Oil on canvas 47 x 68.5 cm, signed lower right „A. Kaufmann“, inscribed on the back of the canvas frame | Adolf Kaufmann (Troppau 1848 – 1916 Wien) Öl auf Leinwand 47 x 68,5 cm, signiert rechts unten „A. Kaufmann“, rückseitig am Leinwandrahmen bezeichnet
Rufpreis: € 1500
#15 Leopold Rothaug Morning in the Beech Forest (Deer in a Glade). | Morgen im Buchenwald (Rehe an einer Waldlichtung)
Leopold Rothaug (Vienna 1868 – 1959) Oil on cardboard 65 x 50 cm, signed and dated lower right „Leop. Rothaug 1928 ,“ inscribed on the reverse | Leopold Rothaug (Wien 1868 – 1959) Öl auf Karton 65 x 50 cm, rechts unten signiert und datiert „Leop. Rothaug 1928“, rückseitig bezeichnet
Rufpreis: € 800
#16 Alois Arnegger Spring Landscape | Landschaft im Frühling
Alois Arnegger (Vienna 1879 – 1963). Oil on canvas About 75 x 97 cm, signed lower left „A. Arnegger „, with original Secession frame | Alois Arnegger (Wien 1879 – 1963) Öl auf Leinwand ca 75 x 97 cm, signiert links unten „A. Arnegger“, mit originalem Secessionsrahmen
Rufpreis: € 1000
#19 Franz Wlcek Persenbeug | Persenbeug
Franz Wlcek (Ybbs 1911 – 1999) Gouche on paper 48 x 68 cm, monogrammed and dated „F.W. (19)74“ | Franz Wlcek (Ybbs 1911 – 1999) Gouache auf Papier 48 x 68 cm, monogrammiert und datiert „F.W. (19)74“
Rufpreis: € 800
#20 Thomas Leitner River Landscape in the Morning | Flusslandschaft am Morgen
Thomas Leitner (Altmünster 1876 – 1948 Waidhofen an der Thaya) Oil on canvas signed and dated on the lower right „Th.Leitner 1921“ | Thomas Leitner (Altmünster 1876 – 1948 Weidhofen an der Thaya) Öl auf Leinwand, datiert und signiert rechts unten „Th.Leitner 1921“, gerahmt
Rufpreis: € 4000
#21 Alois Arnegger Kitzbühel in Winter | Kitzbühel im Winter
Alois Arnegger (Vienna 1879 – 1963) Oil on canvas, 70 x 100 cm, signed lower right „A. Arnegger“ Once again, the Austrian landscape painter Alois Arnegger demonstrates his ability to produce romantic „mood pictures“ in winter with this depiction of Kitzbühel. He knows how to give us the feeling that we are actually there: trudging through the snow crunching beneath our feet, looking at the peaceful Kitzbühel behind the hill. It depends on the viewer if he see the atmospheric Alpenglow on the Wilden Kaiser and if he can look forward to the homecoming in the warm room in the evening. Arnegger studied in Vienna at the Academy of Fine Arts with Robert Russ and August Eisenmenger and he is later known for his work as a landscape painter. At first he creates illustrations of Austrian landscapes such as the Alps or the wine-growing town of Senftenberg, where he often spends his summer vacation. During his study trips to Italy in the 1920s, he increasingly recorded Mediterranean coastal landscapes. Representations like the present winter landscape are very popular on the art market. | Alois Arnegger (Wien 1879 – 1963) Öl auf Leinwand, 70 x 100 cm, signiert rechts unten „A. Arnegger“ Einmal mehr beweist der österreichische Landschaftsmaler Arnegger mit dieser Darstellung von Kitzbühel im Winter seine Fertigkeit, romantische Stimmungsbilder zu erzeugen. Er versteht es uns Betrachtenden das Gefühl zu geben, als wären wir tatsächlich selbst vor Ort: durch den unter unseren Füßen knirschenden Schnee stapfend, das friedliche Kitzbühel hinter dem Hügel erblickend. Es ist, als erleben wir das stimmungsvolle Alpenglühen am Wilden Kaiser hautnah und freuen uns auf das abendliche Heimkommen in die warme Stube. Arnegger studierte in Wien an der Akademie der bildenden Künste bei Robert Russ und August Eisenmenger und wurde später vor allem durch seine Tätigkeit als Landschaftsmaler bekannt. Er schuf vorwiegend Abbildungen von österreichischen Landschaften, wie den Alpen oder des Weinbauortes Senftenberg, in dem er oft seine Sommerfrische verbrachte. Auf seinen Studienreisen nach Italien in den 1920ern hielt er wiederum mediterrane Küstenlandschaften fest. Darstellungen wie die vorliegende Winterlandschaft zählen zu den beliebtesten Motiven und erfreuen sich am Kunstmarkt stets großer Beliebtheit.
Rufpreis: € 2000
#22 Wilhelm Kaufmann Lush Bouquet in Glass Vase | Üppiger Blumenstrauß in Glasvase
Wilhelm Kaufmann (Vienna 1895 – 1975) Oil on cardboard 61 x 80 cm, signed lower right „Wilhelm Kaufmann“. | Wilhelm Kaufmann (Wien 1895 – 1975) Öl auf Karton 61 x 80 cm, signiert rechts unten „Wilhelm Kaufmann“
Rufpreis: € 1000
#23 Hans Crepaz Two Lovebirds Enjoy the View of Vienna | Zwei Turteltauben genießen den Ausblick auf Wien
Hans Crepaz (Hall in Tyrol 1938) Oil on cardboard 25 x 20 cm, signed and monogrammed, numbered on the back “769” | Hans Crepaz (Hall in Tirol 1938) Öl auf Karton 25 x 20 cm, signiert und monogrammiert, nummeriert auf der Rückseite “769”
Rufpreis: € 1000
#24 Camilla Göbl-Wahl Still Life Painting with Flowers | Blumenstillleben
Camilla Göbl-Wahl (Vienna 1871 – 1965) Oil on cardboard 49 x 38.5 cm, signed lower right „C.Göbl“ | Camilla Göbl-Wahl (Wien 1871 – 1965) Öl auf Karton 49 x 38,5 cm, signiert rechts unten „C.Göbl“
Rufpreis: € 800
#25 Egon Stoitzner Asters | Astern
Egon Stoitzner (Vienna 1903 – 1977) Oil on carton 25 x 25 cm, signed on the front and back | Egon Stoitzner (Wien 1903 – 1977) Öl auf Malkarton, 25 x 25, recto und verso signiert, hinten betitelt und mit Stempel versehen
Rufpreis: € 600
#27 Thomas Leitner Autumn Landscape | Herbstlandschaft
Thomas Leitner (Altmünster 1876 – 1948 Waidhofen an der Thaya) Oil on canvas signed and dated on the lower right „Th.Leitner 1920“ | Thomas Leitner (Altmünster 1876 – 1948 Waidhofen an der Thaya) Öl auf Leinwand datiert und signiert rechts unten „Th.Leitner 1920“, gerahmt
Rufpreis: € 600
#29 Leopold Kerpel Cliffy Coastal Landscape with Mother and Child as Decorative Characters | Felsige Küstenlandschaft mit Mutter und Kind als Staffage-Figuren
Leopold Kerpel (Eisenstadt 1818 – 1880 Vienna) Oil on canvas, 61 x 73 cm, signed and dated „L Kerpel (1) 865“ Provenance: Gallery Archduke Josef in Budapest, inventory number and seal on the back This oil painting on canvas is signed by the painter and lithographer Leopold Kerpel. We are presented with a diverse coastal landscape that reaches far into the pictorial space between two rock formations. Protruding left and right, partly overgrown, rock walls. A rocky path meandering at the edge of the rocks is animated by a woman with a filled wicker basket over her head and a child at her feet. In the distance you can see a city by the sea, over which thunderous cloud banks form, which gradually threaten to obscure the blue sky. Leopold Kerpel, born in Eisenstadt, then West Hungary, was the son of a tailor whose craftsmanship unfolded in his son to artistic creative power. Specializing in portraits and landscapes, Kerpel first worked and studied with Karl Markó. He exhibited his paintings in Vienna in 1846 and in Budapest in 1847. There he awoke with a view of the Roman Colosseum the attention of Archduchess Maria Dorothea, who bought the painting and donated it to the National Museum in Budapest. From 1848, he toured the Czech lands, Germany, Russia and Finland, where he was able to win more customers from aristocratic circles. Later, the artistically successful painter settled permanently with his wife in Vienna and died there in 1880. His paintings are now in the Landesmuseum Burgenland, the Hungarian National Museum Budapest, and privately owned. | Leopold Kerpel (Eisenstadt 1818 – 1880 Wien) Öl auf Leinwand, 61 x 73, signiert und datiert „L Kerpel (1)865“ Provenienz: Galerie Erzherzog Josef in Budapest, Inventarnummer und Siegel auf der Rückseite Das vorliegende Ölgemälde auf Leinwand stammt vom Maler und Lithographen Leopold Kerpel. Uns wird eine vielfältige Küstenlandschaft präsentiert, die zwischen zwei Felsformationen weit in den Bildraum hineinreicht. Links und rechts ragen teils bewachsene Felswände hinauf. Ein steiniger Pfad, der sich am Rande der Felsen schlängelt, wird von einer Frau mit gefülltem Weidenkorb über ihrem Haupt und einem Kind zu ihren Füßen belebt. In der Ferne ist eine Stadt am Meer zu erkennen, über der sich gewittrige Wolkenbänke formieren, die den blauen Himmel allmählich zu verdecken drohen. Leopold Kerpel, im damals westungarischen Eisenstadt geboren, war der Sohn eines Schneiders, dessen handwerkliche Fertigkeit sich in seinem Sohn zu künstlerischer Gestaltungskraft entfaltete. Spezialisiert auf Porträts und Landschaftsdarstellungen, arbeitete und lernte Kerpel zunächst bei Karl Markó. Er stellte seine Bilder 1846 in Wien und 1847 in Budapest aus. Dort erweckte er mit einer Ansicht des römischen Kolosseums die Aufmerksamkeit der Erzherzogin Maria Dorothea, die das Gemälde kaufte und dem Nationalmuseum in Budapest schenkte. Ab 1848 bereiste er Tschechien, Deutschland, Russland und Finnland, wo er weitere Kunden aus adeligen Kreisen gewinnen konnte. Später ließ sich der künstlerisch erfolgreiche Maler mit seiner Frau in Wien dauerhaft nieder und starb dort im Jahre 1880. Seine Bilder befinden sich heute beispielsweise im Landesmuseum Burgenland, im Ungarischen Nationalmuseum Budapest und im Privatbesitz.
Rufpreis: € 2000
#30 Otto Rudolf Schatz Budva, Montenegro | Budva, Montenegro
Otto Rudolf Schatz (Vienna 1900 – 1961) Aquarelle on paper 43.5 x 60 cm, monogrammed on the lower left | Otto Rudolf Schatz (Wien 1900 – 1961) Aquarell auf Papier, 43,5 x 60 cm, monogrammiert links unten, im Werkverzeichnis abgebildet
Rufpreis: € 1500
#31 Günther Baszel Semmering | Semmering
Günther Baszel (Kaschau / Hungary 1902 – 1973 Vienna) Oil / Mixed technique on canvas 63 x 81,5, signed lower right „BASZEL“ | Günther Baszel (Kaschau / Ungarn 1902 – 1973 Wien) Öl/Mischtechnik auf Leinwand 63 x 81,5, signiert rechts unten „BASZEL“
Rufpreis: € 500
#32 Ernst Huber Vineyards in the South | Weinberge im Süden
Ernst Huber (Vienna 1895 – 1960) Mixed media on paper 45 x 59 cm, signed on the lower right „E.Huber“ | Ernst Huber (Wien 1895 – 1960) Mischtechnik auf Papier 45 x 59 cm, signiert und bezeichnet rechts unten „E. Huber“
Rufpreis: € 800
#33 Herbert Pass Cattle Show in Kitzbühel | Viehschau in Kitzbühel
Herbert Pass (Vienna 1913 – 1983) Gouache on paper 46 x 59 cm, dated and signed „Herbert Pass“ | Herbert Pass (Wien 1913 – 1983) Gouache auf Papier, 46 x 59 cm, signiert „Herbert Pass“, bezeichnet und datiert „Viehschau Kitzbühel 15. Okt. 1950“
Rufpreis: € 700
#34 Vincenz Havlicek Vienna River | Wienfluss
Vincenz Havlicek (Vienna 1864 – 1914) Watercolor on paper 49 x 63 cm, signed lower right „Havlicek“ | Vincenz Havlicek (Wien 1864 – 1914) Aquarell auf Papier 49 x 63 cm, signiert rechts unten „Havlicek
Rufpreis: € 500
#35 Kurt Philipp At the Laaerberg | Am Laaerberg
Kurt Philipp (Vienna 1928 ) | Kurt Philipp (Wien 1928) Öl auf Karton 42 x 53 cm signiert und datiert „K. Philipp 1975“ rechts unten Oil on carton 42 x 53 cm, signed and dated on the lower right „K. Philipp 1975“
Rufpreis: € 1000
#41 Erich Miller von Hauenfels In the South | Im Süden
Erich Miller von Hauenfels (Graz 1889 – 1972 Vienna) Mixed technique on paper 33 x 46 cm, signed lower right „Erich Miller“ | Erich Miller von Hauenfels (Graz 1889 – 1972 Wien) Mischtechnik auf Papier, 33 x 46 cm, signiert rechts unten „Erich Miller“
Rufpreis: € 800
#43 A. Bittner Market at the Freyung | Markt auf der Freyung
A. Bittner Artist from the late 19th and early 20th century. Oil on canvas, signed on the lower right „A. Bittner“ | A. Bittner Maler des 19./20. Jahrhunderts Öl auf Leinwand signiert „A. Bittner“ rechts unten
Rufpreis: € 800
#44 Hugo Darnaut Landscape | Landschaft
Hugo Darnaut (Dessau 1851 – 1937 Vienna) Watercolor on paper 21 x 36 cm, signed and dated lower right | Hugo Darnaut (Dessau 1851 – 1937 Wien) Aquarell auf Papier 21 x 36 cm, signiert und datiert rechts unten
Rufpreis: € 800
#46 Josef Gerstmeyer View of Vienna | Ansicht von Wien
Josef Gerstmeyer (Vienna 1801 – 1870) Watercolor on paper ca 18 x 15 cm, signed, dated and inscribed lower right „Gerstmeyer Wien (1)830“ |
Rufpreis: € 800
#47 Sieglinde Layr Late Summer Landscape | Spätsommer Landschaft
Sieglinde Layr (St. Pölten 1950) Watercolor on paper ca 37 x 55 cm, signed and dated „Layr S (19)83“ | Sieglinde Layr (*St. Pölten 1950) Aquarell auf Papier ca. 37 x 55 cm, signiert und datiert „Layr S (19)83“
Rufpreis: € 400
#48 Erich Miller von Hauenfels View of Salzburg | Blick auf Salzburg
Erich Miller von Hauenfels (Graz 1889 – 1972 Vienna) Mixe technique on paper 37 x 49 cm, signed lower right „Erich Miller“, contemporary exhibition label on the back | Erich Miller von Hauenfels (Graz 1889 – 1972 Wien) Mischtechnik auf Papier 37 x 49 cm, signiert rechts unten „Erich Miller“, zeitgenössisches Ausstellungsetikett auf der Rückseite
Rufpreis: € 900
#50 St. Conoye (also known as COY) L'Académie française, Paris | L'Académie française, Paris
St. Conoye (also known as COY), (Vienna 1911 – 1978) Mixed technique on paper 47 x 66 cm, signed, dated „St. Conoye (19)64“ and inscribed lower right | St. Conoye (auch: COY) (Wien 1911 – 1978) Mischtechnik auf Papier 47 x 66 cm, signiert, datiert „St. Conoye (19)64“ und bezeichnet rechts unten
Rufpreis: € 900
#52 Josef Kinzel Portrait of a Gentleman | Herrenporträt
Josef Kinzel (Lobenstein 1852 – 1925 Spitz / Danube) Oil on panel signed, framed | Josef Kinzel (Lobenstein 1852 – 1925 Spitz/Donau) Öl auf Holz, signiert, gerahmt
Rufpreis: € 800
#54 Eduard Veith Portait of a Young Woman | Porträt einer jungen Frau
Eduard Veith (Neutitschein 1856 – 1925 Vienna) Oil on panel 26 x 20 cm, signed on the upper left „E. Veith“/„Wien“ | Eduard Veith (Neutitschein 1856 – 1925 Wien) Öl auf Holz 26 x 20 cm, signiert oben rechts: „E. Veith“ und Ortsangabe „Wien“
Rufpreis: € 1000
#55 Oswald Oberhuber Untitled | Ohne Titel (Hasen)
Oswald Oberhuber (Meran 1931) Mixed technique, stamp and collage on paper 56 x 41 cm, signed | Oswald Oberhuber (Meran 1931) Mischtechnik, Stempel und Collage auf Papier 56 x 41 cm, signiert
Rufpreis: € 900
#56 Hugo Charlemont Garden View | Gartenansicht
Hugo Charlemont (Chemnitz, Czech Republic 1850 – 1939 Vienna) Mixed technique on cardboard ca 45 x 35 cm, signed lower left „Hugo Charlemont“ | Hugo Charlemont (Jamnitz, Tschechien 1850 – 1939 Wien) Mischtechnik auf Karton ca. 45 x 35 cm, signiert links unten „Hugo Charlemont“
Rufpreis: € 800
#57 Konstantin Ivanovich Rudakov Gentlemen with Variety Lady | Herren mit Varieté-Dame
Konstantin Ivanovich Rudakov (St. Petersburg 1891-1949) Gentlemen with Variety Lady Mixed technique on paper, 37.5 x 26 cm, signed lower left, framed. Provenance: Collection Thun Hohenstein, stamp on the back In the depiction of the eminent Russian painter, graphic artist and stage designer Konstantin Ivanovich Rudakov we see in the center a vaudeville lady dressed in blue, followed by a few gentlemen in fine suits and with cylinder hats. Characteristic of Rudakov‘s paintings are the color accents quickly set here with powdery pastel crayons and the striking, drawn with ink outlines of people and objects. In his works he illustrated members of all social classes of his time and especially those of the nightlife – similar to the French impressionist Henri de Toulouse Lautrec. Rudakov was therefore posthumously exhibited at the Tretyacov Gallery. Moscow, referred to him as the „Russian Toulouse-Lautrec“. Rudakov studied in the private studio of W. J. Savinsky and under Boris Michailowitsch Kustodijew, later at the Academy [possibly New Art College, St. Petersburg (Leningrad)] under Dmitry Kardovsky 1914-1922 and worked, among other things, as an illustrator for French writers. | Konstantin Ivanovich Rudakov (St. Petersburg 1891 – 1949) Mischtechnik auf Papier, 37,5 x 26 cm, signiert links unten, gerahmt Provenienz: Sammlung Thun Hohenstein, Stempel auf der Rückseite. Auf der Darstellung des bedeutenden russischen Malers, Graphikers und Bühnenbildners Konstantin Ivanovich Rudakov ist in der Bildmitte eine blau gekleidete Varieté-Dame zu sehen, gefolgt von ein paar Herren in feinen Anzügen und Zylinder-Hüten. Charakteristisch für Rudakovs Malweise sind die hier rasch mit pudriger Pastellkreide gesetzten Farbakzente und die markanten, mit Tusche gezogenen Umrisse von Personen und Gegenständen. In seinen Werken illustrierte er Mitglieder aller Gesellschaftsschichten seiner Zeit und insbesondere die des Nachtlebens – ähnlich wie der französischen Impressionisten Henri de Toulouse Lautrec. Rudakov wurde daher posthum bei einer Ausstellung der Tretyacov Galerie, Moskau, als der „russische Toulouse-Lautrec“ bezeichnet. Rudakov studierte im privaten Atelier von W. J. Sawinski und unter Boris Michailowitsch Kustodijew, später dann an der Akademie [möglicherweise Neue Künstlerhochschule, St. Petersburg (Leningrad)] unter Dmitry Kardovsky 1914 – 1922 und arbeitete unter anderem als Illustrator für französische Schriftsteller
Rufpreis: € 1000
#58 Jehudo Epstein Boats in the Harbor | Boote im Hafen
Jehudo Epstein (Slonsk near Minsk 1870 – 1946 Johannesburg) Oil on cardboard 25 x 35 cm, signed lower right „J. Epstein“, on the back original exhibition label from March 1915 | Jehudo Epstein (Slonsk bei Minsk 1870 – 1946 Johannesburg) Öl auf Malkarton 25 x 35 cm, signiert rechts unten „J. Epstein“, rückseitig Ausstellungsetikett vom März 1915
Rufpreis: € 1000
#60 Oskar Larsen Mary Magdalene Washing Christ's Feet | Fußwaschung Christi durch Maria Magdalena
Oskar Larsen (Vienna 1882 – 1972) Oil on canvas 60 x 80 cm, signed lower right „Oskar Larsen“ | Oskar Larsen (Wien 1882 – 1972) Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm signiert rechts unten, „Oskar Larsen“
Rufpreis: € 1000
#61 Sylvain Vigny Portrait of a Young Lady | Porträt einer jungen Dame
Sylvain Vigny (Vienna 1903 – 1970 Nice) Oil on canvas 55.5 x 46 cm, signed lower left „Vigny“ | Sylvain Vigny (Wien 1903 – 1970 Nizza) Öl auf Leinwand 55,5 x 46 cm, signiert links unten „Vigny“
Rufpreis: € 800
#62 Sylvain Vigny Still Life Painting with Flowers | Blumenstillleben
Sylvain Vigny (Vienna 1903 – 1970 Nice) Oil on canvas 72 x 53 cm, signed upper right „Vigny“ | Sylvain Vigny (Wien 1903 – 1970 Nizza) Öl auf Leinwand 72 x 53 cm, signiert rechts oben „Vigny“
Rufpreis: € 800
#67 Greta Freist Untitled | Ohne Titel
Greta Freist (Weikersdorf 1904 – 1993 Paris) Oil pastels on paper 34 x 74 cm, signed and dated „Greta Freist 1953“ | Greta Freist (Weikersdorf 1904 – 1993 Paris) Ölkreide auf Papier, 34 x 74 cm, signiert und datiert „Greta Freist 1953“
Rufpreis: € 900
#68 Ferdinand Kitt Vase with Flowers | Blumenvase
Ferdinand Kitt (Vienna 1887 – 1961) Gouache on paper 60 x 47 cm, signed and dated „F Kitt (19)56“ | Ferdinand Kitt (Wien 1887 – 1961) Gouache auf Papier 60 x 47 cm, signiert und datiert „F Kitt (19)56“
Rufpreis: € 1400
#69 Ernst Huber Flower still life | Blumenstilleben
Ernst Huber (Vienna 1895 – 1960) Mixed media on paper 60 x 47 cm, signed on the lower right | Ernst Huber (Wien 1895 – 1960) Mischtechnik auf Papier 60 x 47 cm, signiert und datiert rechts unten „E. Huber (19)49“
Rufpreis: € 1500
#71 Paul Unbereit Still Life Painting with Flowers | Blumenstillleben
Paul Unbereit (Berlin 1884 – 1937 Vienna) Oil on canvas framed | Paul Unbereit (Berlin 1884 – 1937 Wien) Öl auf Leinwand gerahmt
Rufpreis: € 500
#72 Alexander Josef Kostka View of St. Stephen's Cathedral | Blick auf den Stephansdom
Alexander Josef Kostka (Vienna 1879 – 1961) Watercolor on paper 32 x 23 cm, signed and dated „KOSTKA (19)26“ | Alexander Josef Kostka (Wien 1879 – 1961) Aquarell auf Papier 32 x 23 cm, signiert und datiert „KOSTKA (19)26“
Rufpreis: € 1800
#73 Richard Pokorny Graben Street with a View of St. Stephen's Cathedral
Richard Pokorny (Vienna 1907 – 1997) Watercolor on paper signed ,,Rich. Pokorny „, framed | Richard Pokorny (Wien 1907 – 1997) Aquarell auf Papier, signiert „RICH. POKORNY“, gerahmt
Rufpreis: € 2000
#74 Hans Crepaz Not Round | Eine ungleiche Runde
Hans Crepaz (Hall in Tirol 1938) Signed lower right ‚,Hans Crepaz’‘, framed | Hans Crepaz (Hall in Tirol 1938) signiert rechts unten „Hans Crepaz“, gerahmt
Rufpreis: € 1000
#75 Ferdinand Stransky Abstract Composition | Abstrakte Komposition
Ferdinand Stransky (St. Pölten 1904 – 1981 Katzelsdorf) Mixed technique on paper 38 x 49 cm, signed and dated lower right „F. Stransky (19)55“ | Ferdinand Stransky (St. Pölten 1904 – 1981 Katzelsdorf) Mischtechnik auf Papier 38 x 49 cm, signiert und datiert rechts unten „F. Stransky (19)55“
Rufpreis: € 800
#78 Camilla Göbl-Wahl Bouquet with Asters and Dahlias | Blumenstrauß mit Astern und Dahlien
Camilla Göbl-Wahl (Vienna 1871 – 1965) Oil on canvas 68 x 55 cm, signed lower left „C.Göbl“, signed on the canvas frame, inscribed and dated „1907″ | Camilla Göbl-Wahl (Wien 1871 – 1965) Öl auf Leinwand 68 x 55 cm, signiert links unten „C.Göbl“, am Leinwandrahmen rückseitig signiert, bezeichnet und datiert „1907“
Rufpreis: € 800
#79 Emil Beischläger Bouquet in Bulbous Glass Vase | Blumenstrauß in bauchiger Glasvase
Emil Beischläger (Vienna 1897 -1977) Oil on cardboard 56 x 44 cm, signed lower left „E. Beischläger“, Artist house label on the back | Emil Beischläger (Wien 1897 – 1977) Öl auf Karton 56 x 44 cm, signiert links unten „E. Beischläger“, Künstlerhaus-Etikett auf der Rückseite
Rufpreis: € 1000
#80 Stefan Praschl At the Old Monkey House, Schönbrunn | Beim alten Affenhaus, Schönbrunn
Stefan Praschl (Vienna 1910 – 1994) Gouache on paper 27 x 36.5 cm, signed and dated „ST. PRASCHL 1930“ | Stefan Praschl (Wien 1910 – 1994) Gouache auf Papier, 27 x 36,5 cm, signiert und datiert „ST. PRASCHL 1930“
Rufpreis: € 500
#81 Ludwig Hans Fischer Rovello | Rovello
Ludwig Hans Fischer ( Salzburg 1848 – 1915 Vienna) Watercolor on cardboard 27 x 24 cm, monogrammed and titled lower left | Ludwig Hans Fischer (Salzburg 1848 – 1915 Wien) Aquarell auf Karton 27 x 24 cm, monogrammiert und betitelt links unten
Rufpreis: € 500
#83 Anna Stangl Stray Dogs Drifting | Hunde ziehen vorbei
Anna Stangl (Salzburg 1961) Pastel, black chalk, poppy seed oil, oil paint and crayon on handmade paper 30 x 42 cm, signed and dated „A. Stangl (20)05“ |Anna Stangl (Salzburg 1961) Pastell, Schwarzkreide, Mohnöl, Ölfarbe und Farbstift auf handgeschöpftem Papier 30 x 42 cm, signiert und datiert „A. Stangl (20)05“
Rufpreis: € 800
#84 Sieglinde Layr The Violin Maker | Der Geigenbauer
Sieglinde Layr (St. Pölten 1950) Watercolor on paper ca 37 x 55 cm, signed and dated „S. Layr (19)97“ | Sieglinde Layr (*St. Pölten 1950) Aquarell auf Papier ca. 56 x 40 cm, signiert und datiert „S. Layr (19)97“
Rufpreis: € 400
#85 Franz Walchergger Death in Transit | Der Tod auf der Durchreise
Franz Walchergger (Lienz 1913 – 1965 Matrei) Mixed technique on paper, 34 x 27 cm, signed lower right. Pictured in the book about Franz Walchegger. | Franz Walchegger (Lienz 1913 – 1965 Matrei) Mischtechnik auf Papier, 34 x 27 cm, signiert rechts unten Abgebildet im Buch über Franz Walchegger
Rufpreis: € 2000
#87 Artist of the 18th century Three Holy Kings | Die Anbetung der Heiligen Drei Könige
Artist of the 18th century after Peter Paul Rubens Oil on wood 48 x 55 cm, framed St. Mary and Joseph are very proud about the newborn baby Jesus and they shows it to the Three Magi. In the foreground Caspar is kneeling with a red cloak, ermine cloak and frankincense. Bowing, Baltassar also presents a bowl of myrrh. Right in the middle of the picture we can see Melchior with the gold box. The three saints are surrounded by a crowd of soldiers, peasants and shepherds. Two angels watch them out of the air. Almost in the dark on the left, there are still ox and donkeys to recognize. History says that the Magi were three kings, interpreted by the church. This was writed by Tertullian in the 3rd century after Christ from the gifts of gold, frankincense and myrrh. The three kings were first given names around the year 500. A childhood story of Jesus in Armenian speaks of Melkan of Persia, Gaspar of India, and Baltassar of Arabia. These were reinterpreted in the 9th century in Caspar, Melchior and Balthasar, where Melchior since then was considered black and most distinguished of the three kings. In addition, the three men symbolize the continents known at that time: Asia, Africa and Europe. | Künstler des 18. Jahrhunderts nach Peter Paul Rubens Öl auf Holz 48 x 55 cm, gerahmt Hl. Maria und Joseph zeigen stolz das Neugeborene Jesuskind den Heiligen Drei Königen. Im Vordergrund kniet Caspar mit rotem Mantel, Hermelinumhang und Weihrauch. Sich verneigend, präsentiert auch Baltassar eine Schale mit Myrrhe. Rechts in der Mitte des Bildes, Melchior mit der Goldschatulle. Umgeben sind die drei Heiligen von einer Schar Soldaten, Bauern und Hirten. Über allen schweben zwei Puti. Links etwas im Dunkel, sind noch Ochs und Esel zu Erkennen. Dass es sich bei den Magiern um drei Könige handelte, interpretierte der Kirchenschriftsteller Tertullian im 3. Jahrhundert nach Christus aus den Geschenken Gold, Weihrauch und Myrrhe. Namen erhielten die drei Könige erstmals um das Jahr 500. In einer Kindheitsgeschichte Jesu in armenischer Sprache ist von Melkan von Persien, Gaspar von Indien und Baltassar von Arabien die Rede. Diese wurden im 9. Jahrhundert in Caspar, Melchior und Balthasar umgedeutet, wobei Melchior seither als schwarz und als vornehmster der drei Könige galt. Zudem sollen die drei Männer die damals bekannten Kontinente Asien, Afrika und Europa symbolisieren.
Rufpreis: € 3000
#89 Artist unknown Landscape | Landschaft
Artist unknown, Oil on canvas, 42.5 x 98.5 cm, 19th century | 42,5 x 98,5 cm, gerahmt, 19. Jahrhundert
Rufpreis: € 500
#90 Artist unknown Landscape | Landschaft
Artist unknown Oil on canvas 44.5 x 82 cm, 19th century | Künstler des 19. Jahrhunderts Öl auf Leinwand 44,5 x 82 cm, gerahmt, 19. Jahrhundert
Rufpreis: € 1500
#91 Artist unknown Landscape | Landschaft
Artist unknown, Oil on canvas 66 x 91 cm, 19th century | Künstler des 18. Jahrhunderts Öl auf Leinwand 66 x 91 cm, gerahmt, 18. Jahrhundert
Rufpreis: € 500
#92 Artist of the 18th century Zarathustra | Zarathustra
Artist of the 18th century Oil on copper 24.5 x 19.5 cm, on the lower right „ZOROASTRO“ | Künstler des 18. Jahrhunderts Öl auf Kupfer 24,5 x 19,5 cm, rechts unten bezeichnet „ZOROASTRO“
Rufpreis: € 1000
#97 Joos van Cleve, successor Madonna Lactans | Madonna Lactans
Joos van Cleve, successor 1 Oil on panel 42 x 30 cm, framed Provenance: Auction Dorotheum, Vienna, March 4, 1997, Lot 278; Private collection Vienna | Joos van Cleve Nachfolger Öl auf Holz 42 x 30 cm, gerahmt Provenienz: Auktion Dorotheum, Wien, 4. März 1997, Lot 278; Privatsammlung Wien
Rufpreis: € 2000
#101 David Teniers Untitled | o.T.
David Teniers (the Younger) Oil on panel 40 x 47 cm, signed on the lower left „D.Teniers“ | David Teniers (der Jüngere) (Antwerpen 1610 – 1690 Brüssel) Dieses Werk steht ganz in der Tradition der niederländischen Genremalerei, die sich lange und ausführlich mit dem bäuerlichem Leben auseinandersetzte. Teniers stellte immer wieder Tavernen- und Schankszenen dar. Öl auf Holz 40 x 47 cm, links unten signiert „D.Teniers“
Rufpreis: € 15000
#102 Johann Conrad Justus Hunnemann Hunting Painting for the Imperial Court | Jagdbild für den Kaiserlichen Hof
Johann Conrad Justus Hunnemann (Hannover 1716 – 1795) Oil on canvas, 60.8 x 79 cm, framed The painting, which originates from the Electorate of Hanover, dates from the period when the country was tied to the United Kingdom by a personal union. With the Hanoverians ruling in England, the monarchs’ royal household in their German home had been reduced to a minimum and the king’s relatives were implemented as governors. Although diminished, it was a fully functional court, with the respective posts filled accordingly. In this context it is interesting that it was possible to locate Joachim Friedrich Schuster, the court’s hunt master mentioned in the inscription, in an old document which describes him as officiating in the district of Calenberg, „where the town of Pattensen was located (see “Königl. Grossbritannischer und Churfürstl. Braunschweig-Lüneburgscher Staatskalender auf das … Jahr Christi, 1779, p. 37)“ At the time the present painting of a hunting trophy was executed, Johann Georg Ziesenis held the position of senior court painter in Hanover. Contemporary sources mention Johann Conrad Justus Hunnemann as “court decorator and portraitist”. However, the latter also seems to have portrayed plants and animals: in 1774 he painted a portrait collection of plants, the “Herbarium pictum harbeccense”, for Lord Veltheim, whose cultivation of plants at Harbke Castle was famous throughout Germany. Works by this artist are rare. He painted the likenesses of two Inuit Eskimos for the University of Göttingen who had earlier been portrayed by Nathaniel Dance in London. He was married to Elisabeth Lüders, a daughter of the Hanoverian court painter Johann Franz Lüders. Hunnemann’s name appears in an inventory of the Royal Collections as the author of a portrait of King George III in the Göhrde Hunting Lodge. The present portrait of a trophy might likewise have been installed there. The Göhrde Hunting Lodge, built by Remy de la Fosse in 1709, was one of the most prominent Baroque monuments in Hanover, but was torn down in the nineteenth century. | Johann Conrad Justus Hunnemann (Hannover 1716 – 1795) Öl auf Leinwand, 60,8 x 79 cm, gerahmt Links unten bezeichnet: Anno 1767 den 7. April ist dieser rare Hase bei Pattengen (Pattensen) von dem königlichen Hofjäger Johann Friedrich Schuster geschossen worden, Signaturreste: „…nne.mann“ Provenienz: Königliches Haus Hannover, möglicherweise aus dem Jagdschloss in der Göhrde. Dieses Trophäenporträt eines Hasen stammte aus Kurhannover, aus der Zeit der Personalunion dieses Landes mit Großbritannien (1714 – 1837), als der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg bzw. König von Hannover gleichzeitig König von Großbritannien war. In jener Zeit bestand in der deutschen Heimat der Monarchen zwar eine verkleinerte, allerdings voll funktionstüchtige Hofhaltung mit entsprechend besetzten Posten.  Besonders hervorzuheben ist hier die Tatsache, dass auch der in der Inschrift erwähnte Hofjägermeister Joachim Friedrich Schuster im Amt Calenberg, zu dem das, ebenfalls in der Inschrift erwähnte, Pattensen gehörte, historisch nachgewiesen werden kann (vgl. „Königl. Grossbritannischer und Churfürstl. Braunschweig-Lüneburgscher Staatskalender auf das … Jahr Christi, worin das Staats-Verzeichnis der königlichen Regierungen und übrigen hohen Civil- und Militair-Bedienten in den deutschen Ländern nebst einem genealogischen Verzeichniss aller durchlauchtigsten hohen Häuser in Europa befindlich“, 1779, S. 37). Ausgeführt wurde das vorliegende Gemälde von Johann Conrad Justus Hunnemann, der in zeitgenössischen Quellen als „Hof-Decorateur und Portraitmaler“ aufscheint. Werke Hunnemanns sind rar. Bekannt ist beispielsweise, dass er für die deutschlandweit berühmte Pflanzenzucht des Herrn von Veltheim in Schloss Harbke 1774 eine Porträtsammlung von Pflanzen, das „Herbarium pictum harbeccense“, erstellte und für die Universität Göttingen zwei Porträts von Inuits anfertige, die bereits in London von Nathaniel Dance porträtiert worden waren. Hunnemanns Name erscheint außerdem in einem Sammlungskatalog der königlichen Sammlungen in Zusammenhang mit einem Porträt König Georgs III. im Jagdschloss zur Göhrde. Dieser Umstand lässt die Vermutung zu, dass das Trophäenbild des Hasen ebenfalls aus diesem Schloss stammen könnte. Das Jagdschloss in der Göhrde, 1709 von Remy de la Fosse erbaut, und im 19. Jahrhundert abgerissen, galt als einer der bedeutendsten Barockbauten Hannovers.
Rufpreis: € 17000
#104 Casper de Crayer Jesus with Crown of Thorns | Der dornengekrönte Jesus
Casper de Crayer (Antwerp 1584 – 1669 Gent) Oil on canvas 89,5 cm x 77,5 cm, framed The Messiah is depicted with shielding hands and a beseeching glance toward heaven. His head is crowned by thorns and his hands show the well-known scars. Casper de Crayer knows exactly where to work precisely and on the other hand where to place the pastier coloring and vivid brush strokes. This knowledge gives the painting its vibrancy. De Crayer is one of the notable figures in sacral art at his time. He learned in the workshop of Raphael van Coxie, later he worked for the Habsburg family. His style was first influenced by Marten de Vos and his studies of Italian art. It’s likely that the artist was in contact with Rubens, which affected his work in many ways. | Casper de Crayer (Antwerpen 1584 – 1669 Gent) Der dornengekrönte Sohn Gottes wird bis zur Brust, die Hände schützend vor sich haltend und den flehenden Blick Richtung Himmel gerichtet, dargestellt. Casper de Crayer versteht es, abwechselnd mit feinem Strich und dann wieder mit dynamischerem Duktus zu arbeiten. Dieser Gegebenheit ist die unglaubliche Lebendigkeit des Bildes geschuldet. Casper de Crayer zählt zu den ganz großen Meistern der Malerei. Ausgebildet in der Schule von Raphael van Coxie und später für den Habsburgerhof tätig, hat der Maler bereits zu Lebzeiten hohes Ansehen genossen. Stilistisch orientiert sich Casper de Crayer an Marten de Vos und später an Peter Paul Rubens, wahrscheinlich bestand ein Austausch zwischen den beiden Künstlern. Öl auf Leinwand 89,5 cm x 77,5 cm, gerahmt
Rufpreis: € 10000
#105 Flemish painter 17th century The Rest | Auf der Rast
Flemish painter 17th century Oil on canvas | Flämischer Meister des 17. Jahrhunderts, Öl auf Leinwand
Rufpreis: € 2000
#111 Vicente Macip Comes / Vicente Joanes Evangelist Mark, Evangelist Matthew, Archangel Gabriel
Vicente Macip Comes / Vicente Joanes (around 1500 – 1579) Oil on panel 135 cm x 42,5 cm, framed The three plates are part of a collection of 26 paintings. Vicente Juan Macip was commissioned on July 6, 1578, with the making of these plates. The contract requested that only he should work on the paintings and finish them within three years. However, the artist died in December 1579, so his son Vicente Macip Comes continued and finished the work of his father. Evangelist Mark, Evangelist Matthew, and Archangel Gabriel. All three plates appear in clear color and form, especially the drapery and the proportion of the figures reveal the skill of the painter, which was influenced by the Italian art of his time. Both evangelists and the archangel are equipped with or accompanied by their typical attribute. | Vicente Macip Comes / Vicente Joanes (um 1500 – 1579) Bei den drei Werken handelt es sich um Objekte einer Sammlung von insgesamt 26 Tafeln. Der Werkvertrag vom 6. 7. 1578 sah vor, dass Vicente Juan Macip die Arbeiten persönlich und ohne fremde Hilfe innerhalb der nächsten drei Jahre auszuführen hatte und dafür einen Lohn von 1500 libras erhalten sollte. Der Künstler starb jedoch im Dezember 1579, so vollendete sein Sohn, Vicente Macip Comes, das begonnene Werk. Evangelist Markus, Evangelist Matthäus und der Erzengel Gabriel. Alle drei Werke sind in klaren Farben und Formen gehalten, besonders der Faltenwurf der Gewänder und die Proportionen der Figuren sind herausragend gearbeitet. Sowohl die zwei Heiligen als auch der Erzengel sind mit den für sie typischen Attributen versehen. Öl auf Holz 135cm x 42,5cm gerahmt
Rufpreis: € 15000
#113 from Hoffmann's drawing board Art Nouveau Sitting Group | Jugendstilsitzgruppe
The sitting group comprises of four chairs, two easy chairs and a bench. The furniture could have stemmed directly from Hoffmann’s drawing board. 81 x 129 x 50 cm | 5 teilige Jugendstil Sitzgruppe, Mahagoni, grüne Bezüge, figurale Messingbeschläge, sehr guter Zustand, um ca. 1890. Die Sitzgruppe besteht aus zwei Stühlen, zwei Armsesseln und einer Bank. Entwurf nach Josef Hoffmann. 81 x 129 x 50 cm
Rufpreis: € 1600
#115 Biedermeier Table | Biedermeiertisch
Beautiful Biedermeier table, could be perfectly adapted as a desk. 77.5 x 114.5 x 62 cm | Biedermeiertisch, Nussfurnier, je zwei säulenförmige Doppelfüße auf geschwungenem Sockel, Mittelverstrebung, leichte Gebrauchspuren 77,5 x 114,5 x 62 cm
Rufpreis: € 1000
#119 designed by Josef Hoffmann Art Nouveau Table | Jugendstiltisch
An Art Nouveau Tabel by Jacob and Josef Kohn, which was designed by Josef Hoffmann. Hoffmann was an Austrian architect and designer of consumer goods, who co-established Wiener Werkstätte. He redefined the Viennese view on furniture and interior. Height 75 cm, diameter 65 cm | Jugendstiltisch, Entwurf Josef Hoffmann, ausgeführt von Jacob und Josef Kohn, Josef Franz Maria Hoffmann (*1870 bis 1956) Hoffmann war ein österreichischer Architekt und Designer, welcher neue Maßstäbe für die Auffassung von Mobiliar und Interieur setzte. Höhe 75 cm, Durchmesser 65 cm
Rufpreis: € 600
#120 Baroque Cabinet | Barockvitrinenschrank
Baroque glass-front cabinet with nut wood veneer. 218 x 132 x 76 cm | Barockvitrinenschrank, Nussholz furniert, Unterbau geschwungen mit 4 Schüben, Oberteil mit eingefasstem Glas und geschwungenem Giebel, innen 2 Borde, guter Zustand 218 x 132 x 76 cm
Rufpreis: € 3600
#125 6 Rustic Chairs | 6 Bauernsessel
Six carefully made rustic chairs out of solid wood, which are dated to the 18th century. Height 70 - 85 cm | 6 verschiedene Bauernsessel, Eiche, Altersspuren, 18. Jhdt. Höhe ca. 70 - 85 cm
Rufpreis: € 600
#126 Farmhouse Table | Bauerntisch
Rustic farmhouse table, which is dated to the 18th century. 71,5 x 119,5 x 88 cm | Rustikaler Bauerntisch, Eiche, auf Balusterfüßen und Trittbrettern, Altersspuren, 18. Jhdt. 71,5 x 119,5 x 88 cm
Rufpreis: € 800
#127 Baroque Table | Barocktisch
Baroque oak table, late 18th century. 80 x 102 x 65 cm | Tisch, Eiche, Gebrauchsspuren, Ende 18., Anfang 19. Jhdt. 80 x 102 x 65 cm
Rufpreis: € 600
#128 could be from Josef Hoffmann Art Nouveau Table | Jugendstiltisch
Art Nouveau table the design could be from Josef Hoffmann. Height 78.5 cm, diameter 80.5 cm | Jugendstiltisch, runde Tischplatte, 4 sich verjüngende Füße in einem vierstrahligem Sockel zusammengefasst, leichte Gebrauchspuren, Entwurf Josef Hoffmann zugeschrieben 78,5 x 80,5 cm
Rufpreis: € 800
#129 Biedermeier Bench | Biedermeierbank
Biedermeier bench with nutwood veneer, around the year 1830. 112,5 x 168 x 66 cm | Biedermeierbank, Nussfurnier, sehr guter Zustand, um ca. 1830 112,5 x 168 x 66 cm
Rufpreis: € 800
#130 Art Nouveau Nesting Table | Satztisch
Delicate five piece nesting table, which ist dated to the late 19th century. 75,5 x 56,5 x 45 cm | Fünfteiliger Jugendstil Satztisch 75,5 x 56,5 x 45 cm
Rufpreis: € 600
#131 by Janine Abraham and Dirk Jan Rol 2 Rattan Chairs | 2 Rattan Sessel
Two rattan chairs designed by Janine Abraham and Dirk Jan Rol. Their designs incorporate a strong concept of line, space and color with a special characteristic elegance. They are very much a part of the new generation of modernist designers whose work took into consideration the need for mass production of furniture. |2 Rattan Sessel, Design von Janine Abraham und Dirk Jan Rol. Die Synthese Janine Abraham und Dirk Jan Rol fruchtet in dem Einfallsreichtum und der Fantasie Abrahams und der strukturell-architektonischen Auffassung von Dirk Jan Rol. 78 x 75 x 60 cm 78 x 75 x 60 cm
Rufpreis: € 1000
#133 by Mario Bellini Two Camaleonda Modular Elements | Zwei Modulare Camaleonda Sitze
Two elements from the Camaleonda modular seating series by Mario Bellini. This example is from the very first edition produced by „C&B Italia.“ (Cassina and Busnelli) Fabric, brass eye hooks and foam material 70 x 95 x 95 cm | 2 Modulare Camaleonda Sitze, Design Mario Bellini, entworfen für B&C Italia 70 x 95 x 95 cm Bezug, Messingösen und Schaumstoff
Rufpreis: € 4000
#134 Peter Kohl My Chick is so Bad | My Chick is So Bad
Peter Kohl (Klagenfurt 1971) Kohl lives and works in Carinthia and studied at the Institut of Art and Philosophy, Carinthia. Kohl is member of the Künstlerhaus Vienna and of the Austrian visual artists. Oil on canvas 170 x 110 cm | Peter Kohl Öl auf Leinwand 170 x 110 cm Kohl, 1971 in Klagenfurt geboren, lebt und arbeitet in Ebenthal in Kärnten. 1998 – 2002 Studium der Malerei, Institut für Kunst und Philosophie Kärnten Mitglied Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs Mitglied Künstlerhaus Wien
Rufpreis: € 2000
#135 Jose Vicente El coronel | El coronel
Jose Vicente Vicente was born in 1977 in Venezuela. In his realistic paintings he criticises the powerful and rich, without giving them the chance to silence him or act against his person or his art. Oil on canvas 119.5 x 59.5 cm | Jose Vicente (Venezuela 1977) Jose Vicente lebt in Venezuela und hat sich dem Realismus verschrieben. Er beschreitet einen schmalen Grad, indem er in vielen seiner Bilder Kritik am Regime der Mächtigen ausübt, ohne ihnen aber eine legitime Handhabe zu geben, ihn mundtot machen zu können. Öl auf Leinwand 119,7 x 59,5 cm
Rufpreis: € 500
#136 Alexander Ruthner Untitled | Ohne Titel
Alexander Ruthner Ruthner was born in 1982 in Vienna and studied at the Academy of Fine Arts Vienna with Daniel Richter and Peter Kogler. Weeds, reed and meadow play a major role in his paintings. We present one of his work with the unmistakable character of Alexander Ruthner. Oil on canvas 185 x 195 cm | Alexander Ruthner Ruthner urde 1882 in Wien geboren und studierte an der Universität für Bildende Künste Wien, bei Daniel Richter und Peter Kogler. Wiese, Gras und Schilf sind immer wiederkehrende Themen des Künstlers, auch in diesem Bild greift er auf das für ihn so vertraute Motiv zurück. Öl auf Leinwand 185 x 195 cm
Rufpreis: € 3000
#138 Ludwig Heinrich Jungnickel Recumbend Orangutan | Liegender Orang Utan
Ludwig Heinrich Jungnickel (Wunsiedel 1881 – 1965 Vienna) Coal on paper 24 x 31 cm | Ludwig Heinrich Jungnickel (Wunsiedel 1881 – 1965 Wien) Kohle auf Papier 24 x 31 cm
Rufpreis: € 400
#141 Nikolaus Moser Landscape | Landschaft
Nikolaus Moser (Spittal/Drau 1956) Oil on canvas 40 x 40 cm | Nikolaus Moser (Spittal/Drau 1956) Öl auf Leinwand 40 x 40 cm
Rufpreis: € 2500
#142 Nikolaus Moser Landscape | Landschaft
Nikolaus Moser (Spittal/Drau 1956) Oil on canvas 40 x 40 cm | Nikolaus Moser (Spittal/Drau 1956) Öl auf Leinwand 40 x 40 cm
Rufpreis: € 2500
#143 Nikolaus Moser Taglied | Taglied
Nikolaus Moser 1 (Spittal/Drau 1956) Moser studied at the University of applied Arts Vienna with Carl Unger. Moser convinces with his pasty and colourful style, especially this work has a refreshing atmosphere. Oil on canvas 150 x 130 cm | Nikolaus Moser (Spittal/Drau 1956) Moser studierte auf der Univesität für Angewandte Kunst unter Carl Unger und überzeugt durch sein farbenprächtiges und plastisches Werk. Öl auf Leinwand 150 x 130 cm
Rufpreis: € 7000
#144 Pavel Pepperstein Untitled | Ohne Titel
Pavel Pepperstein Aquarelle and ink on paper 37 x 24,4 cm 1985 | Pavel Pepperstein (Moskau 1966) Zwei Arbeiten aus der Zeit bei Inspection Medical Hermeneutics Aquarell, Tusche auf Papier 37 x 24,4 cm 1985
Rufpreis: € 1800
#146 Pavel Pepperstein Tjöplaja Trava, (Warm Grass) | Tjöplaja Trava
Pavel Pepperstein Pepperstein is the son of conceptualist Viktor Pivovarov. Born 1966 in Moscow, he studied at the Academia of Fine Arts Prague between 1985 and 1987. At the beginning of his career, he was member of the group Inspection Medical Hermeneutics.Futhermore the artist appears as a poet, critic, art theorist and a rap musican. Aquarelle and ink on paper 41 x 58 cm 1998 | Pavel Pepperstein (Moskau 1966) Pepperstein ist Sohn des Moskauer Konzeptualisten Viktor Pivovarov. Geboren ist er 1966 in Moskau und studierte von 1985 bis 1987 an der Akademie der Bildenden Künste Prag. Zunächst gehörte Pepperstein einer Künstlergruppe an, die sogenannte Inspection Medical Hermeneutics.Der Künstler tritt darüberhinaus als Poet, Kunstkritiker, Kunsttheoretiker und Rap-Musiker auf. Aquarell, Tusche auf Papier 41 x 58 cm 1998
Rufpreis: € 2600
#147 Pavel Pepperstein Untitled | Ohne Titel
Pavel Pepperstein Aquarelle on paper 37 x 24,4 cm 1985 | Pavel Pepperstein (Moskau 1966) Zwei Arbeiten aus der Zeit bei Inspection Medical Hermeneutics Aquarell 37 x 24,4 cm 1985
Rufpreis: € 1800
#148 Dmitri Prigov Untitled |Ohne Titel
Dmitri Prigov The big cyrillic letters say „Glasnost“ which means transparency or openness, it became the word for the opening towards the West. screen print 77.5 x 56.4 cm, 1990 | Dmitri Prigov Ein weiteres Werk von Prigov, in der Mitte das in kyrillisch geschriebene Wort Glasnost,das auf Russisch Offenheit oder Transparenz bedeutet. Dieses Wort wurde zum Inbegriff der Öffnung zur westlichen Welt. Siebdruck 77,5 x 56,4 cm 1990
Rufpreis: € 1600
#149 Alexei Kostroma 326 Mosquitoes, Lawn, House with Garage, Half of a Birch and Crescent | 326 Moskitos, Rasen, Haus mit Garage, halbe Birke und ein halber Mond
Alexei Kostroma Mosquitoes, blood of the artist, masking tape 70 x 100 cm | Alexei Kostroma (Kostroma, UdSSR 1962) Moskitos, Blut des Künstlers, Tape 70 x 100 cm
Rufpreis: € 2500
#150 Alexei Kostroma 327 Mosquitoes, a Cowboy in the Mountains | 327 Moskitos, a cow-boy in the Mountains
Alexei Kostroma Mosquitoes, blood of the artist, masking tape 70 x 100 cm | Alexei Kostroma (Kostroma, UdSSR 1962) Moskitos, Blut des Künstlers, Tape 70 x 100 cm | Alexei Kostroma (Kostroma, UdSSR 1962) Moskitos, Blut des Künstlers, Tape 70 x 100 cm
Rufpreis: € 2500
#151 Boris Orlov "From the Series: Selfportrait with Architectural Debauchery | Serie: Selbstbildnis mit architektonischen Ausschweifungen"
Boris Orlov Orlov a representative of the Soz Art movement and sees himself as an imperial artist in the tradition of former imperial art and craftsmanship. He utilizes medals and badges, combines these to big sculptures. Exactly like he did it in these two photo collages. 61 x 45 cm | Boris Orlov (Moskau 19445 – 2018 Nijmegen) Orlov ist ein Soz Art Künstler. Selbst sieht er sich in der Rolle des imperialistischen Künstlers. In seiner Kunst verwendet er immer wieder die Abzeichen und Orden des herrschenden Regimes und kombiniert sie mit Vorbildern aus der römischen oder napoleonischen Imperialzeit. Fotografierte Fotocollage, ¼, 61 x 45 cm
Rufpreis: € 1600
#152 Boris Orlov "From the Series: Selfportrait with Architectural Debauchery | Serie: Selbstbildnis mit architektonischen Ausschweifungen"
Boris Orlov 61 x 45 cm | Boris Orlov (Moskau 1945 – 2018 Nijmegen) Fotografierte Fotocollage, ¼, 61 x 45 cm
Rufpreis: € 1600
#154 Sergej Anufriev & Maria Tschuikova Barabaschka | Barabaschna
Sergej Anufriev & Maria Tschuikova Anufriev was born in 1964 in a family of artists and nonconformists of Moscow origin in Odessa. The cultural movement of the 1960’s turned Odessa into the center of the modern art world of the southern Russia and the only hearth and home of unofficial culture in Ukraine. These people brought out a new wave of modern art. Lack of an audience forced its young participants to move to Moscow, thus establishing a trend for future generations of young modern artists in Odessa. Acrylic on canvas 100 x 50 cm, 1997 | Sergej Anufriev & Maria Tschuikova Anufriev wurde 1964 in Odessa geboren, beeinflusst durch die Kultur Südrusslands und Vorderasiens, schuf der Künstler moderne Kunst, die so noch nicht dagewesen war. 1986 wurde er zum Kopf des Moskauer Avantgarde Club gewählt. Acryl auf Leinwand 100 x 50 cm 1997
Rufpreis: € 3200
#155 Igor Makarevich / Elena Elagina Head | Kopf
Igor Makarevich / Elena Elagina Makarevich was 1943 born in Trialety, Georgia (USSR) and attended the Moscow Art School. Elena Elagina was born 1949 in Moscow and also attended the Moscow Art School. The two artists worked together in an art circle among others, both of them influenced each other in their work. 75 x 54 cm, 1989 – 91 | Igor Makarevich / Elena Elagina Makarevich und Elagina arbeiteten in den 80ern in verschiedenen Künstlergruppen. Sie gehören mit N. Alexeeev und A. Monastyrski zur Gruppe „Kollektive Aktionen“ sowie dem „Club der Avantgardisten“, 1976 bis 1989, an. In ihren Arbeiten dreht sich alles um die Zerstörung von Mythen in öffentlichen, persönlichen sowie ästhetischen Bereichen. Elena Elagina wurde 1949 in Moskau geboren und besuchte die Moskauer Kunst Schule. Igor Makarevich wurde 1943 in Trialety, Georgien (UdSSR) geboren, und besuchte ebenfalls die Moskauer Kunst Schule. Siebdruck, EA 75 x 54 cm 1989-91
Rufpreis: € 1600
#156 Vladimir Nemukhin Untitled, from the Series: Petuch | Ohne Titel
Vladimir Nemukhin Nemukhin was born in Priluki 1925 and died 2016 in Moscow. He is an abstract expressionist, which made him an enemy of the Soviet Union, because he argued against the Soviet Realism. Collage 51 x 60 cm | Vladimir Nemukhin (Priluki 1925 – 2016 Moskau) Zählte zu den abstrakten Expressionisten und stellte sich somit gegen den Sozialistischen Realismus. In seinen abstrakten Werken ist das Kartenspiel ein immer wiederkehrendes Motiv. Collage 51 x 60 cm
Rufpreis: € 9000
#157 Komar & Melamid From the Series „Diaries“ and
Komar & Melamid Wood, paper 34.5 x 159 x 15 cm Vitaly Anatolyevich Komar was born 1943 in Moscow, Alexander Melamid was born 1945 in Moscow. Komar & Melamid are one of the most prominent artist among Russian contemporary art. They generated a new form of artistic critic, the so-called „Soz Art“. It‘s basically the western Pop Art but used on the motives of Russian Socialistic Realism. The piece here shown fits in this style, which can futhermore be described as a mix of Dadaism and Socialistic Realism. | Komar & Melamid Acryl, Tempera, Foto, Buch, Metall, Öl/Holz, Papier 34,5 x 159 x 15 cm Vitaly Anatolyevich Komar ist 1943 in Moskau geboren und studierte dort an der Technischen Universität. Alex Melamid ist 1945 in Moskau geboren. Er studierte an der Kunstakademie Moskau (1958–1960) und am Stroganow-Institut für Kunst und Design (1962–1967). Komar & Melamid zählen mit ihrem unvergleichlichem Werk zu den bedeutendsten russischen Künstlern der Moderne. Auf sie geht die Erfindung der Soz Art zurück, die sogenannte russische PopArt, die sich kritisch mit dem propagandistischen Realismus ihrer Zeit befasst. Auch dieses Werk spiegelt ihren Stil wieder, ein Mix aus Dadismus und Sozialistischem Realismus. Es besteht aus fünf aufeinanderfolgenden Rechtecken, wobei jedes der Rechtecke ein anderes Motiv beinhaltet. Von links beginnend: mit Kreide bemaltes Holz, Stalin Büste, ein von einer Schraube durchlöchertes Buch von Niklai Virta, realistisches Bild mit Frau und Stalin und die Stalin Büste als Fotographie.
Rufpreis: € 22000
#158 Alexander Kosolapov Space for Rent | Space for Rent
Alexander Kosolapov Kosolapov was born 1943 in Moscow and studied from the late 1950s at the Moscow Surikov Art Institute. He is one of the greats Russian modernists. He took the Soz Art from Komar & Melamid and developed it individually. His work leads us more to the Western pop culturefrom where he took his ideas. Acrylic on canvas 185 x 126 cm | Alexander Kosolapov Alexander Kosolapov ist 1943 in Moskau geboren und studierte ab den späten 50ern am Moskauer Surikov Kunst Institut. Er zählt ebenfalls zu den ganz Großen der russischen Moderne, er griff die von Komar & Melamid entwickelte Soz Art auf und entwickelte sie individuell weiter. Seine Arbeit erinnert stärker an die amerikanische Pop Kultur, aus deren Pool er seine Motive schöpft. Acryl / L 185 x 126 cm
Rufpreis: € 13000
#159 Vladimir Jakovlev Untitled | Ohne Titel (Blume mit Vase und Apfel auf dem Tisch), 1983
Vladimir Jakovlev Jakovlev mostly painted with gouache on paper or hardboard and preferred reserved, cool shades. He went through the period of non-figurative painting, in particular, lyrical abstractionism in Paul Jackson Pollock’s manner, and was under Picasso’s influence. Gouache/paper 53 x 43 cm | Vladimir Jakovlev (Olyokminsk, Yakutia, Soviet Union 1944) Jakovlev ist Autodidakt und das Blumenbild zählt zu seinen bekanntesten Motiven. Sein abstraktes Werk ist in der Manier von Paul Jackson Pollok und stark von Picasso beeinflusst. Gouache auf Papier 53 x 43 cm
Rufpreis: € 5000
#160 Sven Gundlach Untitled | Ohne Titel (Fliegenpilz), 1986
Sven Gundlach Mixed media/paper 62 x 84 cm | Sven Gundlach (Moskau 1959) Mischtechnik auf Papier 62 x 84 cm
Rufpreis: € 2000
#161 Sven Gundlach Untitled | Ohne Titel (Start), 1986
Sven Gundlach Gundlach was born in 1959 in Moscow. In Russia, Gundlach is a cult figure. During the 1980s he was a key player in the underground scene and was involved in some of the country’s defining acts of artistic rebellion. Mixed media/paper 62 x 84 cm | Sven Gundlach (Moskau 1959) Der Künstler besitzt Kultstatus in Russland und zählte mit seinen künstlerischen rebellischen Aktionen in den 80ern zu einem der bekanntesten Vertreter der Underground Szene in Russland. Mischtechnik / Papier 62 x 84 cm
Rufpreis: € 2000
#162 Sven Gundlach Untitled | Ohne Titel (Kommisionij), 1986
Sven Gundlach Mixed media/paper 62 x 84 cm |Sven Gundlach (Moskau 1959) Mischtechnik/Papier 62 x 84 cm
Rufpreis: € 2000
#164 Maria Serebriakova Treshold | Treshold
Maria Serebriakova Serebriakova was born in 1965 in Moscow, she lives and works in Berlin, Brussels and Moscow. Serebriakova is a lone wolf among the „Moscow Conzeptualists“ and the philosophy of Ludwig Wittgenstein. Her work connects painting, graphic, objects, photos and installations to show filigree sensitivity and refined aesthetics. Her Work is shown in the Museum of Modern Art in New York or the Russian Museum in St. Petersburg. Oil on panel 35 x 38 cm | Maria Serebriakova Serebriakova, geb. 1965 in Moskau, Russland, lebt und arbeitet in Berlin, Brüssel und Moskau. Serebriakova ist eine Einzelgängerin mit Bezug zum „Moskauer Konzeptualismus“ und der Philosophie Ludwig Wittgensteins. Ihre Arbeiten verbinden Malerei, Grafik, Objekte, Fotografie und Installationen zu Sujets voll filigraner Empfindsamkeit und verfeinerter Ästhetik. Serebriakova war Teilnehmerin der Documenta 9 sowie der 1. und 2. Moskauer Biennale. Ihre Werke sind u.a. im Museum of Modern Art in New York und dem Russischen Museum in St. Petersburg zu finden. Zahlreiche Ausstellungen im internationalen Kontext. Öl auf Holz 35 x 38 cm
Rufpreis: € 3800
#166 Leonid Sokov Untitled | Ohne Titel
Leonid Sokov Leonid Sokov is a Russian artist and sculptor, born in 1941 in Tver, died in 2018 in Copake (USA). In 1969 he graduated from the Stroganov Institute. He was one of the most known Soviet Nonconformist artists and emigrated in 1980 to New York. Screen print 78 x 57 cm | Leonid Sokov Sokov ist russischer Künstler und Bildhauer, geboren 1941 in Tver, gestorben 2018 in Copake (USA). 1969 absolvierte er vom Stroganov Institut in Moskau. Er gehörte zu den bekanntesten sowjetischen Nonkonformisten und emigrierte 1980 nach New York. Siebdruck, AP 78 x 57 cm
Rufpreis: € 2400
#170 Haralampi G. Oroschakoff Theoule sur Mer / Wrestling
Haralampi G. Oroschakoff Charcoal and aquarelle on paper 29.5 x 21 cm, 2007 Oroschakoff is an Austrian painter, writer and publisher. Born in 1955 in Sofia, he hailes from an old Russian family and fled with his parents in 1960 to Vienna. He is considered a pioneer of the East-West dialogue in art and a renewer of the reception of Eastern iconography. Since the 1980s, his unique series “Doppelkreuze” advanced monochrome painting. In 2003, he bequeathed his art collection Moscow Conceptualism of the 1980s and 1990s, to the Kupferstichkabinett Berlin. His artworks can be found in many international private collections and museums. | Haralampi G. Oroschakoff (Sofia 1955) Oroschakoff ist ein österreichischer Maler, Schriftsteller und Publizist aus einer alten russischen Familie, geboren 1955 in Sofia, floh er mit seinen Eltern 1960 nach Wien. Er gilt als Vorreiter im Ost-West-Dialog in der Kunst und Erneuerer der Ikonenrezeption. Mit seinen einzigartigen Bildserien der „Doppelkreuze“ führt er seit den 80er Jahren die monochrome Malerei eigenständig weiter. 2003 vermachte er seine Kunstsammlung „Moskauer Konzeptualismus der 80er und 90er Jahre“ dem Kupferstichkabinett Berlin vermacht. Seine Werke sind in zahlreichen internationalen Sammlungen und Museen zu finden. Kohle, Aquarell auf Papier 29,5 x 21 cm 2007
Rufpreis: € 1800
#171 Dimitri Prigov Entrance | Entrance - 6 Zeichnungen
Dimitri Prigov Dmitri Alexandrowitsch Prigow was born 1940 in Moscow. He studied sculpturing at the Stroganov Institute in the 1960s. He is one of the leading artist in the Moscow conceptualists and also performs as a musician and poet. Charcoal on paper 29.5 x 41.5 cm | Dmitri Prigov Dmitri Alexandrowitsch Prigow (Moskau 1940 – 2007) Studierte in den 1960er Jahren Bildhauerei am Stroganow-Kunstinstitut. Er ist Bildhauer, Poet und Musiker und spielte lange Zeit eine tragende Rolle unter den russischen Konzeptualisten. Hier ist er mit eine Reihe von geometrischen Zeichnungen vertreten. Bleistift auf Papier 29,5 x 41,5 cm
Rufpreis: € 12000
#172 Alexei Kostroma Blue Feather | Blue Feather
Alexei Kostroma Russian-German artist, theorist, researcher. Born in 1962 in Kostroma, Russia. Lives and works in Berlin. In the early 1990s proclaims a new trend in contemporary art – ORGANIC WAY, connected with the study of the laws of development of animate nature that allowed Kostroma to form his personal approach and his concept of the relationship between aesthetic theory and creative practice in contemporary art. His oeuvre is always rooted in research regarding the process of interaction between nature and man, and he strives to integrate the resulting knowledge into the social environment. He graduated from the Academy of Fine Arts (Repin Institute), Department of Painting, in 1989 in Leningrad (Saint Petersburg). Tempera, Acryl / MDF 32 x 153 cm | Alexei Kostroma (Kostroma, UdSSR 1962) Er studierte an der Akademie der schönen Künste (Repin Institut) Malerei. Der Mann und die Natur ist Kostromas Thema und diesem nähert er sich ganz unterschiedlich, mal müssen dafür fast 700 Moskitos sterben und mal beschriftet er eine MDF-Platte in akribischer Selbstdisziplin mit kleinsten Zahlen, die den Betrachter ein wunderschönes Gesamtbild erkennen lassen. Kostroma überzeugt durch seine innovativ-kreativen Gedanken und deren technische Umsetzung. Tempera, Acryl auf MDF (mitteldichte Holzfaserplatte) 32 x 153 cm
Rufpreis: € 2500
#173 Maria Tschuikova Mushroom Soup | Pilzsuppe
Maria Tschuikova Tschuikova is a Russian conceptual artist and curator, born 1960 in Moscow. After graduating from the Moscow Institute of Architecture, she had her first exhibition at the Moscow avant-garde club KLAVA in 1989. Since then, she has been creating and expressing herself in a wide range of media. Much of her conceptual art work deals with the stereotypes surrounding the role of women in society. The kitchen is her preferred domain of research and action. Acrylic on canvas 60 x 50 cm, 1997 | Maria Tschuikova Tschuikova wurde 1960 in Moskau geboren und studierte am Moskauer Institut für Architektur. Im Jahre 1989 stellt sie zum ersten Mal mit dem Moskauer Avantgarde Club aus. Zentrale Rolle in ihrer Kunst spielt die Frau in der Gesellschaft. Die Inspiritation für ihre Arbeiten stammen oft aus der Küche, wie es auch bei diesem Bild der Fall ist. Acryl auf Leinwand 60 x 50 cm 1997
Rufpreis: € 2200
#174 Alexei Kostroma Brown Butterfly | Brauner Schmetterling
Alexei Kostroma Four Butterfly Wings Tempera, acrylic / MDF 2 x ca. 66 x 102 cm 2 x ca. 67 x 65 cm | Alexei Kostroma (Kostroma, UdSSR 1962) Vier Schmetterlingsflügel Tempera, Acryl auf MDF (mitteldichte Holzfaserplatte) 2 x ca. 66 x 102 cm 2 x ca. 67 x 65 cm
Rufpreis: € 5000
#175 Peter Hutchinson Alphabet Cottage (About a garden and the changes that take place) | Alphabet Cottage (About a garden and the changes that take place)
Peter Hutchinson Mixed media 33.5 x 26.6 cm | Peter Hutchinson (London 1930) Mischtechnik 33,5 x 26,6 cm
Rufpreis: € 3000
#178 Roland Göschl Figure of a Women | Frauenfigur vor Fassade
Roland Göschl Color silkscreen 59 x 42 cm | Roland Göschl (Salzburg 1932 – 2016 Wien) Farbserigraphie 59 x 42 cm
Rufpreis: € 300
#179 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Artist of the 20th century Mixed technique on paper 55 x 35 cm, framed lower left monogramed RR71 | Künstler des 20. Jhdt. Mischtechnik auf Papier 55 x 35 cm, gerahmt unten links Monogramm RR71
Rufpreis: € 150
#180 Roland Göschl Galvanic System | Galvanische Anlage
Roland Göschl Color silkscreen 59 x 42 cm | Roland Göschl (Salzburg 1932 – 2016 Wien) Farbserigraphie 59 x 42 cm
Rufpreis: € 300
#181 Peter Patzak Untitled | Ohne Titel
Peter Patzak Acryl and pencil on paper 44.5 x 62 cm | Peter Patzak (Wien 1945) Acryl und Bleistift auf Papier 44,5 x 62 cm
Rufpreis: € 800
#182 Peter Patzak The Champion with the Googles | The Champion with the Googles
Peter Patzak Mixed media 38 x 45.5 cm | Peter Patzak (Wien 1945) Mischtechnik 38 x 45,5 cm
Rufpreis: € 800
#183 Erwin Thorn Federal President's Election 71 | Bundespräsidentenwahl 71
Erwin Thorn Color silkscreen 59 x 42 cm | Erwin Thorn (Wien 1930 – 2012) Farbserigraphie 59 x 42 cm
Rufpreis: € 150
#184 Walter Pichler Dream | Traum
Walter Pichler Color silkscreen 59 x 42 cm | Walter Pichler (Deutschnofen, Südtirol 1936 – 2012 Wien) Farbserigraphie 59 x 42 cm
Rufpreis: € 400
#185 Oskar Oberhuber Untitled | Ohne Titel
Oskar Oberhuber Color pencil 59 x 42 cm | Oskar Oberhuber (Pöchlarn, Niederösterreich 1886 – 1980 Montreux, Schweiz) Bundstift, Bleistift 59 x 42 cm
Rufpreis: € 400
#186 Wolfgang Ernst Nice | Nice
Wolfgang Ernst Print/mixed media 59 x 42 cm | Wolfgang Ernst Druck/Mischtechnik 59 x 42 cm
Rufpreis: € 800
#187 Max Weiler Landscape | Landschaft
Max Weiler Etching 41 x 58 cm | Max Weiler (Wien 1910-2001) Radierung 41 x 58 cm
Rufpreis: € 200
#188 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Artist of the 20th century Lithography on paper 26 x 34 cm, with personal dedication „For Roman Schliesser on the baptism of ,,Adabei “ lower left Vienna, 9.XI.73 lower right apocryphal signature of the artist | Künstler des 20. Jhdt. Lithographie auf Papier 26 x 34 cm, mit persönlicher Widmung „Für Roman Schliesser zur Taufe vom „Adabei“ unten links Wien, 9.XI.73 unten rechts apokryphe Unterschrift des Künstlers
Rufpreis: € 150
#189 Walter Schmöger Test Print | Probedruck
Walter Schmöger Lithograph 45,5 x 31 cm | Walter Schmöger (Wien 1943) Lithographie 45,5 x 31 cm
Rufpreis: € 150
#191 Helga Philipp Untitled | Ohne Titel
Helga Philipp Silkscreen 59 x 42 cm | Helga Philipp (Wien 1939 – 2002) 59 x 42 cm Farbserigraphie
Rufpreis: € 200
#192 Dandy Matouschek Untitled | Ohne Titel
Dandy Matouschek Color lithograph on paper 38 x 28 cm, lower left numbered 33/50, with personal dedication As a reminder, dear Roman „Adabei“ Schliesser, To old, good, times. Old friend, your Dandy Matouschek signed lower right „Prof. T Matouschek“ | Dandy Matouschek Farblithographie auf Papier 38 x 28 cm, unten links nummeriert 33/50, mit persönlicher Widmung Zur Erinnerung, lieber Roman „Adabei“ Schliesser, An alte, gute, Zeiten. Alter Freund, Dein Dandy Matouschek unten rechts signiert „Prof. T Matouschek“
Rufpreis: € 150
#193 Ironimus Huh-huh (The Mission of the Vice Chancellor) | Hu-Huh (Die Sendung des Vizekanzlers)
Ironimus Ink on paper 30 x 22 cm | Ironimus (Wien 1928) Tusche auf Papier 30 x 22 cm
Rufpreis: € 600
#194 Karl Korab Untitled | o.T.
Karl Korab Color etching 59 x 42 cm | Karl Korab (Falkenstein, Österreich 1937) Farbradierung 59 x 42 cm
Rufpreis: € 150
#198 Karl Korab Untitled | Ohne Titel
Karl Korab Color print 64 x 55 cm | Karl Korab (Falkenstein, Österreich 1937) Farbdruck 64 x 55 cm
Rufpreis: € 200
#199 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Artist of the 20th century Color lithograph on paper 50.5 x 65 cm, lower left numbered II / IV, lower right apocryphal signature „H. Tanner 80“(?) | Künstler des 20. Jhdt. Farblithographie auf Papier 50,5 x 65 cm, unten links nummeriert II/IV, unten rechts apokryphe Signatur „H. Tanner 80“(?)
Rufpreis: € 150
#200 Horst Mundschitz Untitled | Ohne Titel
Horst Mundschitz Screen print 64 x 44 cm | Horst Mundschitz Siebdruck 64 x 44 cm
Rufpreis: € 150
#202 Horst Mundschitz Untitled | Ohne Titel
Horst Mundschitz Screen print 70 x 50 cm, signed in detail | Horst Mundschitz Siebdruck 70 x 50 cm
Rufpreis: € 150
#204 Roland Pleterski Untitled | Ohne Titel
Roland Pleterski Ink on paper 27.5 x 21 cm | Roland Pleterski (Wien 1920 – 2000) Tusche auf Papier 27,5 x 21 cm
Rufpreis: € 200
#207 Roland Pleterski Untitled | Ohne Titel
Roland Pleterski Charcoal on paper 27.5 x 21 cm | Roland Pleterski (Wien 1920 – 2000) Kohle auf Papier 27,5 x 21 cm
Rufpreis: € 200
#208 Peter Patzak Untitled | Ohne Titel
Peter Patzak Color etching 45.5 x 55.5 cm | Peter Patzak (Wien 1945) Farbradierung 45,5 x 55,5 cm
Rufpreis: € 150
#209 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Artist of the 20th century Color lithograph on paper 64 x 46 cm, framed, „Postcards today, tomorrow and the day before yesterday“ with personal dedication on the top from 1.7.69 | Künstler des 20. Jhdt. Farblithographie auf Papier 64 x 46 cm, gerahmt, „Postkarten heute, morgen und vorgestern“ oben mit persönlicher Widmung von 1.7.69
Rufpreis: € 150
#211 Peter Patzak Untitled | Ohne Titel
Peter Patzak Color etching 44.5 x 55.5 cm | Peter Patzak (Wien 1945) Farbradierung 44,5 x 55,5 cm
Rufpreis: € 150
#212 Artist of the 20th century Untitled | Ohne Titel
Artist of the 20th century Color lithograph on paper 65 x 50 cm, framed lower left numbered 18/100, lower right apocryphal signature „Christian Frohlich 03″ (?) | Künstler des 20. Jhdt. Farblithographie auf Papier 65 x 50 cm, gerahmt unten links nummeriert 18/100, unten rechts apokryphe Signatur „Christian Frohlich 03“(?)
Rufpreis: € 150
#224 Johann Jascha Erika | Erika
Johann Jascha Charcoal on paper 82.5 x 59 cm | Johann Jascha (Mettmach, Oberösterreich 1942) Kohle auf Papier 82,5 x 59 cm
Rufpreis: € 200
#225 Helmut Leherb Selfportait | Selbstportait
Helmut Leherb Lithography 63 cm x 50 cm | Helmut Leherb (Wien 1933 – 1977) Lithographie 63 cm x 50 cm
Rufpreis: € 150
#226 Helmut Leherb Untitled | Ohne Titel
Helmut Leherb Lithography 44 x 26 cm |Helmut Leherb (Wien 1933 – 1977) Lithographie 44 x 26 cm
Rufpreis: € 150
#227 Mario Terzic Tribute to Hans Memling | Ehrung an Hans Memling
Mario Terzic Color silkscreen 59 x 42 cm | Mario Terzic (Feldkirch 1945) Farbserigraphie 59 x 42 cm
Rufpreis: € 200
#228 Birgit Sauer Untitled | Ohne Titel
Birgit Sauer Color etching 59 x 42 cm | Birgit Sauer (Brackenheim 1957) Farbradierung 59 x 42 cm
Rufpreis: € 200