After Sale

Der angegebene Preis versteht sich als Endpreis im Nachverkauf, das heißt Differenzbesteuert inklusive Aufschlag und aller Steuern!
The stated price is the final price in the after-sale, including fee and all taxes!

15
Yes
None
1
1000000
Suche...
/aftersale/
Thumbnail
Price:
-

Kategorien:

After Sale: Best of 2020 – Asiatica & Varia, 23.10.2020
After Sale: Silver, 18.09.2020
After Sale: Porcelain, 17.07.2020
After Sale: Best of 2020 – Asiatica & Varia, 23.10.2020
#6 Small lid chest | Kleine Deckeltruhe
150

Small wooden lidded chest with beautiful intrasian work. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) height 45.5 cm, width 45.5 cm | Kleine Deckeltruhe aus Holz mit schönen Intarsienarbeiten. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) Höhe 45,5 cm, Breite 45, 5 cm

#7 Small tablecloth made of silk | Kleiner Tischläufer aus Seide
370

Small high-quality tablecloth made of silk in the middle, finest gold engraving with colored flowers. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) length 70 cm, width 33 cm, excellent condition, | Kleiner hochwertiger Tischläufer aus Seide in der Mitte feinste Goldstickerei mit farbigen Blumen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) Länge 70 cm, Breite 33 cm, erstklassiger Zustand,

#8 Ruler of china ivory | Herrscher China Elfenbein
1290

Elaborately carved, engraved and partially blackened ivory, emperor depicted in full plastic, standing on an elaborately carved pedestal in front of an ivory wall with beautiful carvings. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) | Elfenbein aufwendig geschnitzt, graviert und partiell geschwärzt, „Kaiser“ vollplastisch dargestellt, auf aufwendig geschnitzten Sockel vor einer Elfenbein- wand mit schönen Schnitzereien stehend. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007)

#9 Queen of China ivory | Herrscherin China Elfenbein
1290

Elaborately carved, engraved and partially blackened ivory, the empress is depicted in full plastic as a pendant, standing on an elaborately carved pedestal in front of an ivory wall with beautiful carvings. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) | Elfenbein aufwendig geschnitzt, graviert und partiell geschwärzt, Kaiserin als Pendant vollplastisch dargestellt, auf aufwendig geschnitzten Sockel vor einer Elfenbein wand mit schönen Schnitzereien stehend. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007)

#11 Blanc de Chine "Guanyin", porcelain figure | Blanc de Chine "Guanyin", Porzellanfigur
1900

White glazed porcelain. Female figure in flowing robe standing on a round base with plastic lotus flowers, holding a lotus flower in her hands. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height: 72 cm, very good condition | Porzellan weiß glasiert. Auf einem runden Sockel mit plastischen Lotusblüten stehende weibliche Figur in fließendem Gewand, in den Händen eine Lotusblüte haltend. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe: 72 cm, sehr guter Zustand

#15 2 fish | 2 Fische
150

2 fish on a sponge-like base, soapstone, naturalistically shaped. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), width 24 cm, height 14 cm | 2 Fische auf Schwamm ähnlichen Sockel, Speckstein, naturalistisch ausgeformt. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Breite 24 cm, Höhe 14 cm

#16 Cloisonné jar. | Cloisonné-Dose.
615

Cloisonné jar. Red fund. Polychrome enamel with flowers and stylized characters. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), inside green Ø approx. 22 cm, slight signs of usage | Cloisonné-Dose. Roter Fond. Polychromes Email mit Blüten und stilisierten Zeichen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Innen grün Ø ca. 22 cm, leichte Gebrauchspuren

#17 Cloisonné jar. | Cloisonné-Dose.
615

Cloisonné jar. Red fund. Polychrome enamel with flowers and stylized characters. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), inside green Ø approx. 22 cm, slight signs of usage |Cloisonné-Dose, roter Fond, polychromes Email mit Blüten und stilisierten Zeichen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Innen grün Ø ca. 22 cm, leichte Gebrauchspuren

#20 Brass wall plate | Messing Wandteller
63

Brass wall plate with fine intrasias. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Ø 24 cm | Messing Wandteller mit feinen Intarsien. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Ø 24 cm

#24 A polycrom varnished and gilded wooden figure by Guandi, | Eine polycrom lackierte und vergoldete Holzfigur von Guandi
990

China. This wooden figure with polychrome (including gold) lacquer and elaborate gesso applications shows a seated Guandi in fully plastic carving, traces of use, provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | China. Diese Holzfigur mit polychromem (einschließlich Gold) Lack und aufwändigen Gesso-Anwendungen zeigt einen sitzender Guandi in voll plastischer Schnitzarbeit, Gebrauchsspuren, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),

#25 Seated female porcelain figure | Sitzende weibliche Porzellanfigur
1290

Porcelain with colored decoration, a seated Guanyin sitting on a yellow plinth, with a richly decorated robe holding a scroll in her hand. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height: 25 cm | Porzellan farbig staffiert, eine sitzende Guanyin auf einem gelben Sockel sitzend, mit reichverziertem Gewand in der Hand eine Rolle haltend. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe: 25 cm

#31 2 vases with lids | 2 Vasen mit Deckel
1190

Porcelain baluster vase. Arched lid, pommel in the form of a sitting dragon. On the wall in rich, green and colorful painting flower tendrils, in between reserves with dragons. Qing Dynasty 19th century Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Balustervase Porzellan. Aufgewölbter Deckel, Knauf in Form eines sitzenden Drachen. Auf der Wandung in reicher, grüner und bunter Malerei Blütenranken, dazwischen Reserven mit Drachen. Qing Dynastie 19.Jh. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),

#32 Chinese wooden figure | Chinesische Holzfigur
160

Wooden figure China man with fish and child on the side on a wooden base, Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height 41 cm | Holzfigur China Mann mit Fisch und Kind an der Seite auf Holzsockel stehend, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 41 cm

#35 Bon China teapot blue and white | Blau-weiße Teekanne
310

Bon China teapot blue and white, porcelain with metal handle and metal spout. Painted with Chinese motifs. All around painted with figurative scenes, with metal handle, on the underside with apocryphal four-character mark. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007 ), Total height approx. 26.5 cm.
| Bon China Teekanne blau-weiß, Porzellan mit Metallhenkel und Metallausgießer. Umlaufend bemalt mit Chinesischen Motiven und mit figürlichen Szenen, unterseitig mit apokrypher Vierzeichenmarke. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Gesamthöhe ca. 26,5 cm

#39 Large oval Japanese porcelain plate. | Japanischer Porzellan Teller
1890

Large oval Japanese porcelain plate. In the mirror a Japanese man with a group of geishas. A very fine poychrome painting. Geisha is Japanese and means “person of the arts”. Today it is used to refer to Japanese female entertainers, but that was not always the case. In the beginning, during the Edo period, the geisha profession was practiced exclusively by men. They were a kind of solo entertainer at court. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), length 44 cm | Großer ovaler Japanischer Porzellan Teller. Im Spiegel ein Japaner mit einer Gruppe Geishas . Eine sehr feine polychrome Bemalung. Geisha ist japanisch und bedeutet “Person der Künste”. Heute werden damit japanische Unterhaltungskünstlerinnen betitelt, doch das war nicht immer so. Denn anfangs, während der Edo-Epoche, wurde der Beruf der Geisha ausschließlich von Männern ausgeübt. Sie waren eine Art Alleinunterhalter bei Hofe. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),Länge 44 cm

#41 Laughing wooden mask China | Lachende Holzmaske China
63

Laughing wooden mask with beautiful carvings and an open mouth. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height 26 cm, width about 20 cm | Lachende Holzmaske mit schönen Schnitzereien und offenem Mund. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),Höhe 26 cm, Breite ca.20 cm

#44 Large bronze figure of a Chinese miner | Große Bronze Figur eines chinesischen Bergmannes
3500

Large bronze figure of a Chinese miner with a backpack and holding a bottle in his hand. Height 110 cm, length 70 cm, width 40 cm |Große Bronze Figur eines chinesischen Bergmannes mit Rucksack und eine Flasche in der Hand haltend. Höhe 110 cm, Länge 70 cm, Breite 40 cm

#45 Large baluster vase | Große Baluster Vase
615

Large vase on a porcelain wooden base with bronze inserts and bronze handles. Richly painted with figural and floral decoration. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height 48 cm | Große Vase auf Holzsockel. Porzellan mit Bronzeeinsetzen und Bronzehenkel, reich bemalt mit figuralem und floralem Dekor. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),Höhe 48 cm

#46 Blue and white vase | Blau-weisse Vase
190

Blue and white china vase, straight shape on one side wall painted with birds and flowers, on the other side a Chinese landscape with lake and ship. In between fine blue painting. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height: 44.5 cm, diameter 20 cm | Blau- weiße Vase China, gerade Form, auf der einer Seite Wandung mit Vögeln und Blumen bemalt, auf der anderen Seite eine chinesische Landschaft mit See und Schiff, dazwischen feine blaue Malerei. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe: 44,5 cm, Durchmesser 20 cm

#49 1 cloisonné bowl and 2 small porcelain vessels | 1 Cloisonné Schale und 2 kleine Porzellangefäße
660

Octagonal cloisonné bowl in the mirror painted with fruits and flowers on a yellow background, Chinese character in the middle. Diameter 11 cm. 2 small vessels, one with a wavy edge, finely painted dragon, one hexagonal, finely painted with flowers, Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), hight 3.3 cm, deameter 2.5 cm | Achteckige Cloisonné Schale im Spiegel bemalt mit Früchten und Blumen auf gelben Untergrund, chinesisches Zeichen in der Mitte. Durchmesser 11 cm. Zwei kleine Gefäße eins mit Wellenrand fein bemalt mit Drachen, Höhe 3,3 cm, Durchmesser 3 cm, eins 6eckig, fein bemalt mit Blumen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), H 3,3 cm, D 2,5 cm

#50 Cloisonné lid jar China | Cloisonné Deckeldose China
190

Cloisonné lidded box with ornaments and carvings in red lacquer. Cloisonné is a technique for making ornaments with enamel. This technique is very common in China. These boxes have a metal base, this is engraved and the engravings are then filled with enamel. This follows For production, thin wires or metal strips are decoratively soldered onto the blank, which is usually made of copper, in order to then insert different colored glass flows between them in several work steps. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height 7 cm, diameter 11 cm | Cloisonné Deckeldose mit Ornamenten und Schnitzereien in Rot Lack. Cloisonné ist eine Technik um mit Email Ornamente herzustellen. Diese Technik ist sehr häufig in China zu finden. Diese Schatullen haben eine Metallbasis, diese wird graviert und die Gravuren werden anschließend mit Email gefüllt. Darauf folgt ein Feinschliff. Zur Fertigung werden auf den meist aus Kupfer bestehenden Rohling dünne Drähte oder Metallstreifen dekorativ aufgelötet, um dann in mehreren Arbeitsgängen zwischen ihnen verschiedenfarbige Glasflüsse einzulassen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),Höhe 7 cm, Durchmesser 11 cm

#59 Cast iron coaster | Gusseisener Untersetzer
15

Cast iron coaster, openwork, dimensions 20 x 12 cm, Provenance: From the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Gusseiserner Untersetzer, durchbrochen, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße 20 x12 cm,

#60 Cast iron ashtray | Aschenbecher
15

Cast iron ashtray with Chinese characters on the inside and an impressed mark on the underside. Dimensions: 19 x 13.5 cm, provenance: from the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Aschenbecher, Gusseisen mit Chinesischen Schriftzeichen auf der Innenseite und Pressmarke auf der Unterseite. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 19 x 13,5 cm

#61 Wooden plate | Holzteller
15

Wooden plate in the shape of a tray divided in two, provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), width 24 cm x 26 cm | Holzteller in Form eines Tablettes, zweigeteilt. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Breite 24 x 26 cm

#62 Brush cup made of bamboo | Pinselbecher aus Bambus
29

Brush cup made of bamboo, simple cylindrical shape without decoration with beautiful graining. Painted light and dark, painted red inside. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height: 20.5 cm + 19.5 cm | Pinselbecher aus Bambus, schlichte zylindrische Form Dekor los mit schöner Maserung. Hell und dunkel, innen rot lackiert. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe: 20,5 cm + 19.5 cm

#63 Brush cup made of bamboo | Pinselbecher aus Bambus
29

2 brush cups made of bamboo with relief carving. Landscape with Architectures and on the 2 cup relief carving fruits, Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height: approx. 14 cm | Zwei Pinselbecher aus Bambus mit Reliefschnitzerei. Ein Becher zeigt Landschaft mit Architekturen und auf dem zweiten Becher Reliefschnitzerei Früchte, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe: ca. 14 cm

#64 Large Chinese vase Qing Dynasty 19th century | Große Chinensische Vase Qing Dynastie 19. Jh
615

Porcelain, large balluster-shaped vase with a slender neck, money fond and figurative and floral decoration in the cartouches on the sides. Quing Dynasty 19th century. Good condition: Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007) | Porzellan, große Baluster förmige Vase mit verschlanktem Hals, Gold Fond und in den seitlichen Kartuschen figürliches und florales Dekor. Quing Dynastie 19. Jh. Guter Zustand. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 78 cm

#65 Blanc de Chine "Guanyin", porcelain figure | Blanc de Chine "Guanyin", Porzellanfigur
490

White glazed porcelain. A Guanyin standing on a pedestal in a long robe and a high chignon on her head. She wears a jewelry chain that runs all over her dress, and on a small plinth at her side is a small woven basket with a fish. In East Asian Buddhism, Guanyin is the female form of the Bodhisattva Avalokitesvara (actually male). In popular belief, she is revered as a goddess. A Bodhisattva is an already enlightened being who, however, does not yet enter nirvana of its own free will to show other living beings the way to enlightenment out of compassion. That is why Guanyin is also called the Bodhisattva of Compassion. Height 24 cm. Condition: This figure is in good condition. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Porzellan, weiß glasiert. Eine auf einem Sockel stehende Guanyin im langen Gewand und mit hohem Chignon auf dem Kopf. Sie trägt eine Schmuckkette, die sich über das ganze Kleid verteilt. Auf einem kleinen Sockel an ihrer Seite steht ein kleiner geflochtenen Korb mit einem Fisch. Guanyin ist im ostasiatischen Buddhismus die weibliche Form des Bodhisattvas Avalokitesvara (eigentlich männlich). Im Volksglauben wird Sie als Göttin verehrt. Ein Bodhisattva ist ein bereits erleuchtetes Wesen, das jedoch aus eigenem freien Willen noch nicht ins Nirvana eintritt, um aus Mitgefühl den anderen Lebewesen den Weg zur Erleuchtung zu zeigen. Deswegen wird Guanyin auch als Bodhisattva des Mitgefühls bezeichnet. Diese Figur ist in einem guten Zustand. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 24 cm

#66 Blanc de Chine "Guanyin", porcelain figure | Blanc de Chine "Guanyin", Porzellanfigur
290

Porzellan weiss glasiert. Auf einem runden Sockel mit plastischen Lotusblüten stehende weibliche Figur in fließendem Gewand, in den Händen eine Lotusblüte haltend. Höhe: 21 cm, sehr guter Zustand, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Porzellan weiß glasiert. Auf einem runden Sockel mit plastischen Lotusblüten stehende weibliche Figur in fließendem Gewand, in den Händen eine Lotusblüte haltend. Höhe: 21 cm, sehr guter Zustand, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),

#68 Sawankhalok plate | Sawankhalok Teller
490

A round plate of porcelain with blue Chinese painting. Plate on the edge broken and bumped. 17th century age-appropriate condition. The famous Sawankhalok pottery would have been exported far beyond the territory of present-day Thailand in early centuries. The term Sawankhalok involves the production of many hundreds of kilns in central Thailand. It is often used interchangeably with the term „Si Satchanalai“, but refers to a larger area that is not covered by certain Si Satchanalai furnaces. „. Diameter 32 cm | Ein runder Teller, Porzellan mit blauer chinesischer Malerei. Teller am Rand defekt und bestoßen. 17. Jahrhundert altersgemäßer Zustand. Die berühmte Sawankhalok Keramik würde in frühen Jahrhunderten weit über das Gebiet des heutigen Thailands hinaus exportiert. Der Begriff „Sawankhalok“ umfasst die Produktion von vielen hundert Brennöfen in Zentral Thailand. Es wird häufig synonym mit dem Begriff „Si Satchanalai“ verwendet, bezieht sich jedoch auf ein größeres Gebiet, das nicht von bestimmten Si Satchanalai-Öfen abgedeckt wird. Durchmesser 32 cm

#70 Jade BI disc in Archaistic style, Qing Dynasty | Jade BI Scheibe im Archaistischen Stil, Qing-Dynastie
3700

Green jade with brownish veins, China, Qing dynasty (1644-1911) Disc ornament based on archaic models. The surface is decorated with swirl ornaments in relief. On a silver metal stand (later). Diameter: 14.3 cm, provenance: private collection, Bilbao | Grüne Jade mit bräunlicher Äderung, China, Qing-Dynastie (1644-1911) Scheibenornament nach archaischen Vorbildern. Die Oberfläche mit reliefiertem Wirbel-Ornamenten verziert, auf silbernem Metallständer (später). Provenienz: Privatsammlung, Bilbao, Durchmesser: 14,3 cm,

#71 Table Screen with Lapis Lazuli Relief of a Luohan, 18th/19th C. | Tischschirm mit Lapislazuli-Relief eines Luohan, 18./19. Jh.
3900

Lapis lazuli, wood, China, 18th/19th century.Rectangular lapis lazuli plaque in elaborately worked wooden frame with openwork base.Decorative panel with a delicate relief of a Luohan under pine tree. Verso smoothly polished surface showing the expressive veining of the stone. Overall height: 28.3 cm, Provenance: Private collection, Bilbao | Lapislazuli, Holz China, 18./19. Jahrhundert. Rechteckige Lapislazuli-Platte in kunstvoll gearbeitetem Holzrahmen mit Sockel in Durchbruchdekor. Platte schauseitig mit fein gearbeitetem Relief eines Luohan unter Kiefer. Verso glatt polierte Oberfläche, die expressive Äderung des Steins zeigend. Provenienz: Privatsammlung, Bilbao, Durchmesser: 14,3 cm

#74 Two Hirado cups with saucers and a rare Meissen cup | Hirado Tassen und seltene Meissen Tasse 19th
390

Hirado und Meissen porcelain, Japan and Germany 19th. This lot comprises two Japanes cups and saucers made frpm Hirado procelain decorated with birds and flowers and showing six-character marks as well as chinoiserie style. Meissen porcelain“Koppchen“ cup or bowl with a café au lait glaze and the characteristic sword mark. Condition: Small chips on the rims and few tiny firing flaws, the Meissen cup shows one restored chip as well. | Hirado und Meissen Porzellan, Japan und Deutschland 19 . Dieses Lot besteht aus zwei japanischen Tassen und Untertassen aus Hirado-Procelain, die mit Vögeln und Blumen verziert sind und sechs Zeichen, sowie einen Chinoiserie-Stil aufweisen. Meissner Porzellan „Koppchen“ Tasse oder Schale mit „Café au lait“ Glasur und der charakteristischen Schwertmarke. Zustand: Kleine Chips an der Lippe und wenige kleine Brennfehler, der Meissener Becher zeigt auch einen restaurierten Chip

#75 Qing Dynasty bowl and plate | Schale und Teller Qing Dynasty
290

Porcelain bowl and plate blue and white painting Qing Dynasty | Porzellan, Schale und Teller blau- weiß Malerei Qing Dynastie

#76 2 rice bowls of different sizes Qing Dynasty | 2 Reisschalen verschiedene Größen Qing Dynastie
290

Porcelain, 2 rice bowls different sizes with blue and white painting Qing Dynasty (1644-1912) | Porzellan, 2 Reisschalen in verschiedenen Größen mit blau-weißer Malerei Qing Dynastie (1644-1912)

#77 2 small plates Qing Dynasty | 2 kleine Teller Qing Dynastie
130

A small plate of porcelain white-blue and a small plate of porcelain famille rose decor. | Ein kleiner Teller, Porzellan weis-blau und ein kleiner Teller, Porzellan „famille rose“ Dekor.

#78 Three cups and one saucer with flowers and birds | Drei Tassen und eine Untertasse mit Blumen und Vögeln
130

Porcelain with Gold and partly iron red China Qing Dynasty (1644-1912); Japan late 19th century to Meiji Period (1868-1912). The smaller of the two Chines cups shows floral decorations within an oval reserve with further flowers to either side of the reserve, while the larger cup shows two colorful birds, one perched on a blossoming tree and the other approaching, also within an oval reserve, and features a decorative border around the lip on both the exterior and interior. Both cup have curved handles and exhibit a mor Europena style. The Japanese cup and saucer each shows four reserves with fine depictions of flowers, birds and landscapes as well as a courtley dressed man wearing an eboshi accompaied by his servant. Condition: the smaller of the Chinese cups has a minor break on the lip, otherwise all pieces are in very good condition. Provenace: Chinese cup Collection Jelske Wagenaar, Netherlands; Japanese cup Austrian private collection. | Porzellan mit gold- und teilweise eisenroter Bemalung, China-Qing-Dynastie (1644-1912); Japan Ende des 19. Jahrhunderts bis Meiji-Zeit (1868-1912). Die kleinere der beiden chinesischen Tassen zeigt Blumendekorationen in einem ovalen Reservat mit weiteren Blumen zu beiden Seiten des Reservats, während die größere Tasse zwei bunte Vögel zeigt, von denen einer auf einem blühenden Baum thront und der andere sich nähert, ebenfalls in einem ovalen Reservat und verfügt über einen dekorativen Rand um die Lippe sowohl außen als auch innen. Beide Tassen haben gebogene Griffe und weisen einen mehr europäischen Stil auf. Die japanische Tasse und Untertasse zeigt jeweils vier Reserven mit schönen Darstellungen von Blumen, Vögeln und Landschaften sowie einen Mann in Courtley-Kleidung, der ein Eboshi in Begleitung seines Dieners trägt. Zustand: Der kleinere der chinesischen Becher hat einen kleinen Bruch an der Lippe, ansonsten sind alle Teile in sehr gutem Zustand. Provenienz: Chinesische Pokalsammlung Jelske Wagenaar, Niederlande; Japanische Tasse österreichische Privatsammlung

#79 Three small round wooden boxes made of Chinese lacquer | Drei kleine runde Holzschachteln aus Chinalack
390

Round lacquer jars with removable lids, china, wood, richly decorated with gold ornaments. Lacquer art is a handicraft technique that originated in China. The „Chinese lacquer“ used for the laughing work was obtained from the lacquer tree. Signs of age and wear, height 5 cm, diameter 5 cm, | Runde Lackdosen mit abnehmbaren Deckel, China, Holz, reich verziert mit Goldornamenten. Die Lackkunst ist kunsthandwerkliche Technik, deren Ursprung in China lag. Der für die Lacharbeiten verwendete „Chinalack“ wurde aus dem Lack Baum gewonnen. Alters- und Gebrauchsspuren, Höhe 5 cm, Durchmesser 5 cm

#80 Pair of ivory herons | Paar Fischreiher Elfenbein
1190

2 ivory herons standing on a round wooden base, three-dimensional design, finely worked, partially blackened. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height 74 cm, traces of usage | 2 Fischreiher aus Elfenbein auf rundem Holzsockel stehend, plastische Ausführung, fein ausgearbeitet, partiell geschwärzt. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Gebrauchsspuren, Höhe 74 cm,

#81 Framed thangka | Thangka gerahmt
1230

This thangka shows a Chinese temple with flowers and other motifs. A thangka is an image of Tantric Buddhism. It is hung up for meditation in temples or house altars and carried along during processions, and is usually painted on linen. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Dieser Thangka zeigt einen chinesischen Tempel mit Blumen und anderen Motiven. Ein Thangka ist ein Bild des tantrischen Buddhismus. Es wird zur Meditation in Tempeln oder Hausaltären aufgehängt sowie bei Prozessionen mitgeführt. Sie sind meist auf Leinen gemalt. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 34,5 cm, Breite 41 cm

#83 Hanging scroll with gray geese | Hängerolle mit Graugänsen
250

Indian ink on silk. This hanging scroll shows 5 gray areas on a lake with grasses, a goose in flight. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), 143 x 43 cm | Tusche auf Seide. Diese Hängerolle zeigt 5 Graugänse an einem See mit Gräsern, eine Gans in Fluge. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 143 x 43 cm

#84 Japanese hanging scroll | Japanische Hängerolle
250

Ink and colors on silk. This hanging scroll shows women having a picnic. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), 139 x 60 cm | Tusche und Farben auf Seide. Diese Hängerolle zeigt Frauen bei einem Picknick. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 139 x 60 cm

#85 Chinese hanging scroll | Chinesische Hängerolle
250

Indian ink on silk. A Chinese landscape is shown here. Provenance: From the estate of the diplomat’s collection, Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), 105.5 x 73 cm | Tusche auf Seide. Hier wird eine chinesische Landschaft dargestellt. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 105,5 x 73 cm

#86 Hanging scroll with birds | Hängerolle mit Vögeln
250

Indian ink on silk. A Chinese landscape is shown here. Provenance: From the estate of the diplomat’s collection, Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), 105.5 x 73 cm | Tusche auf Seide. Diese Hängerolle ist in zwei verschiedenen Grüntönen gehalten. In der Mitte, im dunkleren Grünbereich, 3 Vögel aus weißem Untergrund. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 103 x 62 cm

#87 Shunga erotic art from Japan | "Shunga" erotische Kunst aus Japan
490

This Shunga shows a couple making love. Ink on paper. Shunga Japanese term for paintings, prints and pictures of any kind that explicitly depict sexual acts. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), sheet dimensions: 20 x 14 cm, framed | Diese Shunga zeigt ein Paar beim Liebesspiel, Tusche auf Papier. „Shunga“ ist der  japanische Begriff für Gemälde, Drucke und Bilder jeder Art, die in expliziter Weise sexuelle Handlungen darstellen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattmaße: 20 x 14 cm, gerahmt

#89 Art folder "Tropical Birds" | Kunstmappe "Tropische Vögel"
123

Folder with 12 colored art sheets with texts by John Gould. Original packaging, provenance: From the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Mappe mit 12 farbigen Kunstblättern, die mit Texten von John Gould versehen sind. Original verpackt. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),

#90 Portfolio "Dutch Painters of the 17th Century" | Mappe "Holländische Maler des 17. Jahrhunderts"
98

Dutch painters of the 17th century. Six multicolored reproductions and a multicolored cover picture after paintings by Salomon van Ruysdael, Jan van de Cappelle, Pieter de Hooch, Vermeer van Delft, Willem van de Velde and Frans Hals. Introduction and explanations to the paintings by Paul Portmann. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | „Holländische Maler des 17.Jahrhunderts“ Sechs mehrfarbige Wiedergaben und ein mehrfarbiges Umschlagbild nach Gemälden von Salomon van Ruysdael, Jan van de Cappelle, Pieter de Hooch,Vermeer van Delft, Willem van de Velde und Frans Hals. Einführung und Erklärungen zu den Bilden von Paul Portmann. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),

#92 Monogrammist
2490

Monogrammist „MT“ at the end of the 19th century, Archduke Johann and postmaster’s daughter Anna Plochl in Styria. In the background the Dachstein, monogrammed MT, oil on canvas, 155 x 237 cm, framed. | Monogrammist „MT“ Ende 19. Jh., Erzherzog Johann und Postmeistertochter Anna Plochl in der Steiermark, im Hintergrund der Dachstein, monogrammiert MT, Öl auf Leinwand, Maße: 155 x 237 cm, gerahmt.

#94 Murano chandelier | Murano Luster
4990

Colorless glass with gold-colored seals, 8 arms, single row, provenance: From the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height 130 cm, diameter 90 cm, | Farbloses Glas mit goldfarbigen Einschmelzungen, 8-armig, einreihig. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 130 cm, Durchmesser 90 cm,

#95 Murano wall lights | 3 armige Murano Wandleuchten
1230

Artistic wall lamp made of Murano glass, made entirely by hand. This model has a „striped, twisted“ pattern and is rich in decorative elements. Height 44 cm, Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), length 44 cm, depth 30 cm. | Künstlerische Wandlampe aus Murano-Glas, ausschließlich von Hand gefertigt. Dieses Modell hat ein „gestreiftes, verdrehtes“ Muster und ist reich an dekorativen Elementen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 44 cm, Länge 44 cm und Tiefe 30 cm.

#96 6-armed Biedermeier chandelier | 6-armiger Biedermeir Luster
740

6-armed Biedermeier chandelier on 3 chains, black underside with gold ornaments. Bulb candle bulbs. Diameter 76 cm | 6- armiger Biedermeier Luster an 3 Ketten abgehängt, Unterseite schwarz mit Goldverzierungen. Leuchtmittel Kerzenbirnen. Durchmesser 76 cm

#97 Wooden candlesticks | Holzkerzenständer
123

Beautiful carved wooden candle stand with 2 birds on a base, handmade. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height approx. 32 cm | Schöner geschnitzter Holzkerzenständer mit 2 Vögeln auf einem Sockel, Handarbeit. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe ca. 32 cm

#98 Wooden candlesticks | Holzkerzenständer
15

Carved wooden candlestick on a solid base, openwork form decorated with Chinese dancers and mythical creatures. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height approx. 33 cm | Geschnitzter Holzkerzenständer auf festem Sockel, durchbrochene Form verziert mit Chinesischen Tänzerinnen und Fabelwesen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe ca. 33 cm

#99 Goldscheider woman's head | Goldscheider Frauenkopf
250

Wall mask „Woman’s head“, ceramics, scarf with colored decoration, Goldscheider company, model No. 345 incised on the reverse, stamped Keramos KWK. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height approx. 20 cm | Wandmaske „Frauenkopf“, Keramik, Halstuch farbig staffiert, Firma Goldscheider, umseitig geritzte Modell Nr. 345, Pressmarke Keramos KWK. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe ca. 20 cm

#100 Johanna Meier-Michel "Seasonal Figure Autumn" | Johanna Meier-Michel "Jahreszeitenfigur Herbst"
615

Johanna Meier-Michel (1876-1930), designed in 1912, manufactured by WKKW, ceramics, light-colored shards, with polychrome painted decoration, signed „Meier“ on the reverse, impressed mark and model No. 1144/4, provenance: From the estate of the diplomat’s collection Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height approx. 31 cm. | Johanna Meier-Michel (1876-1930), Entwurf 1912, Ausführung WKKW, Keramik, heller Scherben, farbig staffiert, auf der Rückseite signiert “ Meier“, Pressmarke und Modell Nr. 1144/4, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe ca. 31 cm.

#101 Centerpiece Art Nouveau | Tafelaufsatz Jugendstil
2215

Centerpiece with two small turkeys standing on a rectangular base carrying a grape with a lid. Ceramic white – black in the style of Michael Powolny. Width: 34.5 cm, Provenance: From the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), height approx. 31 cm | Tafelaufsatz mit zwei kleine Puten auf einem rechteckigen Sockel stehend eine Traube mit Deckel tragend. Keramik weiß – schwarz im Stil Michael Powolny. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe ca. 31 cm, Breite: 34,5 cm

#102 River landscape | Flusslandschaft
690

Eighteenth-century painter, „Lively activity on the river“, oil on canvas, provenance: from the estate of the diplomat’s collection Rudolf Majlat (1923-2007), dimensions: 70 x 47.5 cm | Maler des 18. Jahrhundert, „Reges Treiben am Fluss“, Öl auf Leinwand. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 70 x 47,5 cm

#103 Still life with flowers | Blumenstillleben
1230

Decorative flower picture, oil on canvas, 20th century, Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Dekoratives Blumenbild, Öl auf Leinwand, 20. Jahrhundert, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 50 cm, Breite 44 cm

#104 Oval landscape | Ovales Landschaftsbild
620

Mill by the river, oil on wood, provenance: From the estate of the diplomat’s collection, Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | „Mühle am Fluss“, Öl auf Holz, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 45 cm, Breite 53 cm

#105 Picture clock with musical mechanism | Bilderuhr mit Spielwerk
2460

Oil on canvas, view of a village scene with a church. Internal mechanism with gong springs. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | „Blick auf eine Dorfszene mit Kirche“, Öl auf Leinwand. Innenliegendes Spielwerk mit Tonfedern. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Höhe 80 cm, Breite 95 cm

#106 Portrait of a nobleman | Porträt eines Adeligen
2460

18th century painter „Portrait of a noble gentleman with a lace jabot“, oil on canvas, approx. 1700/75, Provenance: From the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), dimensions: 112 x 78.5 | Maler des 18. Jahrhundert „Bildnis eines adeligen Herrn mit Spitzenjabot“, Öl auf Leinwand, ca. 1700/75, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 112 x 78,5

#107 Marterl in the forest | "Marterl im Wald"
380

Marterl in the forest, watercolor, monogrammed F.A., attributed to Franz Alt? Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | „Marterl im Wald“, Aquarell, monogrammiert F.A., Franz Alt zugeschrieben ? Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattmaße: Höhe 19 cm, Breite 18 cm

#108 Jacob Alt (1789-1872) "Forest prayer near Ischl" | Jacob Alt (1789-1872) "Waldandacht bei Ischl"
430

Jacob Alt (1789-1872) „Forest prayer near Ischl“, signed and dated J. Alt Ischl 1826, watercolor pencil drawing, heightened with white, on cardboard, dimensions: 14 x 18 cm. The picture comes from the August Heymann (1857-1937) collection. Heymann was the most important Viennese art collector at the turn of the century; his estate is an essential part of Vienna’s museums. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Jacob Alt (1789-1872) „Waldandacht bei Ischl“, signiert und datiert J. Alt Ischl 1826, aquarellierte Bleistiftzeichnung, weiß gehöht, auf Karton. Das Bild stammt aus der Sammlung August Heymann (1857-1937). Heymann war der bedeutendste Wiener Kunstsammler um die Jahrhundertwende; sein Nachlass bildet einen wesentlichen Bestandteil von Wiener Museen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 14 x 18 cm

#109 Josef Danhauser "Holy Family" | Josef Danhauser "Heilige Familie"
890

Josef Danhauser „Holy Family“, watercolor, signed and dated 1836. Josef Danhauser was the son of the furniture maker Joseph Ulrich Danhauser. Danhauser was a portrait and genre painter. Alongside Ferdinand Georg Waldmüller and Peter Fendi, he can be seen as one of the most important painters of the Biedermeier period in Vienna. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Josef Danhauser „Heilige Familie“, Aquarell, signiert und datiert 1836. Josef Danhauser war der Sohn des Möbelfabrikanten Joseph Ulrich Danhauser. Danhauser war Porträt- und Genremaler. Neben Ferdinand Georg Waldmüller und Peter Fendi ist er als einer der wichtigsten Maler der Biedermeierzeit in Wien zu sehen. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattmaße: Höhe 25 cm, Breite 20 cm

#110 Franz Alt "Blassenstein" | Franz Alt "Blassenstein"
430

Franz Alt „Blassenstein September 5, 1868, signed and dated, pencil on paper, comes from a bound portfolio with pencil drawings“ Hand drawings by Franz Alt. Notarized on January 24th, 2007 by Dr. Günter Brunnhölzl, Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Franz Alt „Blassenstein 5. September 1868, signiert und datiert, Bleistift auf Papier, entstammt einer gebundenen Mappe mit Bleistiftzeichnungen „Handzeichnungen“ von Franz Alt. Notariell beglaubigt am 24.01.2007 von Dr. Günter Brunnhölzl. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattmaße: Höhe 20cm, Breite 16 cm

#112 Egon Schiele "Red chalk drawing" | Egon Schiele "Rötelzeichnung"
24900

Woman portrait signed „Schiele“ lower right, red chalk drawing on paper. Sheet size 36 x 29 cm, framed. Egon Schiele reached the climax of his artistic career in 1918. An almost sold-out exhibition in the Vienna Secession in March confirmed his position as Austria’s leading artist. (Oskar Kokoschka was living in Germany at the time and Gustav Klimt sadly died in February.) Schiele’s new status earned him a number of portraits and for the first time a significant number of his customers were women. Although the artist never brought any of these commissioned paintings to canvas with oil during his lifetime, his drawings from 1917-18 show a newly discovered sensitivity for the female portrait models. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | „Frauenporträt“ signiert „Schiele“ unten rechts, Rötelzeichnung auf Papier. Egon Schiele erreichte den Höhepunkt seiner Künstlerkarriere 1918. Eine beinahe ausverkaufte Ausstellung in der Wiener Sezession im März bekräftigte seine Position als Österreichs führender Künstler. (Oskar Kokoschka lebte damals in Deutschland und Gustav Klimt war bedauerlicherweise im Februar gestorben.) Schieles neuer Status brachte ihm eine Reihe von Portraitaufträgen ein und erstmals war eine bedeutende Anzahl seiner Kundinnen weiblich. Obwohl der Künstler keines dieser beauftragten Gemälde jemals zu seinen Lebzeiten mit Öl auf die Leinwand bringen sollte, so zeigen seine Zeichnungen von 1917-18 jedoch eine neu entdeckte Sensibilität für die weiblichen Portraitmodelle. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattgröße 36 x 29 cm, gerahmt

#113 Abram Tenieres (1629-1670) "Monkeys playing cards | Abram Teniers (1629-1670) "Kartenspielende Affen"
6200

Abram Tenieres (1629-1670) „Monkeys playing cards“, oil on wood, dimensions: 17 x 22.5 cm. On the reverse gallery note „Sammelsigel“. Abraham Teniers was a Flemish painter and engraver who specialized in genre paintings of villages, inns and monkey scenes. He was a member of the Teniers family of artists, which gained in importance in the 17th century. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Abram Tenieres (1629-1670) “ Kartenspielende Affen“, Öl auf Holz. Rückseitig Galerievermerk “ Sammelsigel“. Abraham Teniers war ein flämischer Maler und Kupferstecher, der sich auf Genrebilder von Dörfern, Gasthäusern und Affenszenen spezialisierte. Er war Mitglied der Künstlerfamilie Teniers, die im 17. Jahrhundert an Bedeutung gewann. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 17 x 22,5 cm

#114 L.H. Vökler "Children's Theatre" | L.H. Vökler"Kindertheater"
3200

C.H. Vökler „Children´s Theatre“, oil on wood, painted around 1872, Provenance: From the estate of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), dimensions: 23 x 15.5 cm | C.H. Vökler “ Kindertheater“, Öl auf Holz, gemalt um 1872, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 23 x 15,5 cm

#115 Girl portrait | Mädchen Porträt
2500

Unknown painter. Half-length portrait of a girl in a wreath of flowers. In the manner of Jan Breugel Holland around 1720. Oil on canvas, provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), dimensions: 120 x 89 cm | Unbekannter Maler. Halbfiguriges Bildnis eines Mädchens in einem Blumenkranz. In der Art Jan Bruegel Holland um 1720. Öl auf Leinwand. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 120 x 89 cm

#116 Hans III Jordaens, (ca. 1595-1643), "The judgment of Paris" | Hans III Jordaens, (ca. 1595-1643), "Das Urteil des Paris"
11900

The judgment of Paris, formerly the panel of a Virginals built by the Ruckers workshop in Antwerp, oil on panel | Das Urteil des Paris, ehemals Tafel eines von der Ruckers-Werkstatt in Antwerpen gebauten Virginals, Öl auf Holz, Maße: Höhe 63 cm, Breite 86 cm

#117 Artist in the style of the 17th century Dutch | Künstler in der Art der Holländer des 17. Jahrhundert
615

„In front of the inn“, oil on wood, created in the 19th century, without a frame, provenance: from the estate of the diplomat’s collection, Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), dimensions: 68 x 51.5 cm | “ Vor der Schenke“, Öl auf Holz, entstanden im 19. Jahrhundert, ohne Rahmen, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 68 x 51,5 cm

#118 Austrian baroque painter "Descent from the Cross" | Österreichischer Barockmaler "Kreuzabnahme Christi"
18990

Large-format baroque painting with depiction from the Old Testament. „Descent from the Cross“, Austrian Baroque painter, oil on canvas, duplicated, approx. 1720-1750, Provenance: From the estate of the diplomat’s collection, Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), dimensions: 3.79 x 2.25 m, without frame | Großformatiges Barock Gemälde mit Darstellung aus dem alten Testament. „Kreuzabnahme Christi“, Österreichischer Barockmaler, Öl auf Leinwand, dupliert, ca. 1720-1750, Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Maße: 3,79 x 2,25 m, ohne Rahmen

#120 Giovanni Battista Cima Successor "Madonna and Child, St. Paul and John the Baptist" | Giovanni Battista Cima Nachfolger "Madonna mit Kind, dem Hl. Paulus und Johannes der Täufer"
12500

Giovanni Battista Cima, called Cima da Conegliano, Conegliano 1459 / 60-1517 / 18 Conegliano / Venice, was an Italian painter. During his time in Venice he orientated himself on the painting Giovanni Bellini. This particular type of Sacra Conversazione was inspired by Giovanni Bellini’s works from the late 15th century, which were often reinterpreted. Cima attacks Bellini for his three-quarter-length figures, which seem to stand illusionistically behind a marble parapet that separates them from the viewer, as in the group with the virgin and the child. The couple’s regal nature is emphasized by the central shawl and the way the two outer figures bow slightly. Oil on canvas Dimensions: 77 x 117 cm, (with frame 93 x 135 cm) | Giovanni Battista Cima, genannt Cima da Conegliano, Conegliano 1459/60-1517/18 Conegliano/Venedig, war ein italienischer Maler. Während seiner Zeit in Venedig orientierte er sich an der Malerei Giovanni Bellini. Diese besondere Art der Sacra Conversazione wurde von Giovanni Bellinis Werken aus dem späten 15. Jahrhundert inspiriert, die oft neu interpretiert wurden. Cima greift Bellini für seine dreiviertel langen Figuren an, die illusionistisch hinter einer Marmorbrüstung zu stehen scheinen, die sie vom Betrachter trennt, wie in der Gruppe mit der Jungfrau und dem Kind. Die königliche Natur des Paares wird durch das zentrale Tuch und die Art und Weise, wie sich die beiden äußeren Figuren leicht verbeugen, unterstrichen. Öl auf Leinwand, Abmessungen: 77 x 117 cm, ( mit Rahmen 93 x 135 cm)

#121 Way of the Cross -14 stations | Kreuzweg -14 Stationen
9800

Unknown painter. The Way of the Cross (Way of the Cross, Latin via crucis; also processional way) is a pilgrimage route modeled on the Via Dolorosa (‚road of pain‘) in Jerusalem, the Passion of Jesus Christ, as well as a devotional exercise of the Roman Catholic Church in which the prayer follows the individual stations of this path. The representation of the individual stations of the cross is mostly done as a cycle of pictures. The 14 pictures at hand are very beautiful representations, probably from the end of the 18th and early 19th centuries, suitable for a private chapel or castle. Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), | Unbekannter Maler. Als Kreuzweg (Weg des Kreuzes, lateinisch via crucis; auch Prozessionsweg) bezeichnet man einen der Via Dolorosa (‚schmerzensreiche Straße‘) in Jerusalem, dem Leidensweg Jesu Christi, nachgebildeten Wallfahrtsweg, wie auch eine Andachtsübung der römisch-katholischen Kirche, bei der der Beter den einzelnen Stationen dieses Weges folgt. Die Darstellung der einzelnen Kreuzwegstationen erfolgt meist als Bilderzyklus. Bei den vorliegenden 14 Bildern handelt es sich um sehr schöne Darstellungen wohl Ende 18. Anfang 19. Jahrhundert, passend für eine private Kapelle oder ein Schloss. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),

#122 Unknown artist | Monogrammist "AH" Anfang 20.Jhdt. Laut beiliegendem Gutachten könnte der Maler A. Hitler sein
8600

Aquarell “ Wien Altes Rathaus“ Blick von der Seitenstrasse auf das alte Rathaus. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007),Blattmaße: 30 x 21 cm | Aquarell “ Wien Altes Rathaus“. Blick von der Seitenstraße auf das alte Rathaus. Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattmaße: 30 x 21 cm

#123 Unknown artist | Monogrammist "AH" Anfang 20.Jhdt. Laut beiliegendem Gutachten könnte der Maler A. Hitler sein
9800

Watercolor „Karlskirche“ Provenance: From the estate of the collection of the diplomat Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), sheet dimensions: 31 x 24 cm, framed | Aquarell “ Karlskirche“ Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung des Diplomaten Dr. Rudolf Majlat (1923-2007), Blattmaße: 31 x 24 cm, gerahmt

#126 Giuseppe Giaradiello 'Shepherdess with Child' | Giuseppe Giaradiello "Schäferin mit Kind"
1230

Giuseppe Giaradiello (1877-1920) was an Italian impressionist painter. His impressionist work is characterized by a high level of color and an impasto application of paint. „Shepherdess with Child“ oil on canvas. | Giuseppe Giaradiello (1877-1920) war ein italienischer Maler des Impressionismus, Sein impressionistisches Werk zeichnet sich durch eine hohe Farbigkeit und einem pastosen Farbauftrag aus. „Schäferin mit Kind“, Öl auf Leinwand, Maße:

#127 Friedrich Treml "Portrait of a Young Viennese Woman" | Friedrich Treml "Porträt einer jungen Wienerin"
190

Friedrich Treml, also Johann Friedrich Treml, 1816 – 1852 ibid) was an Austrian genre painter and watercolourist. „Portrait of a young Viennese woman“, Treml painted genre scenes and here again preferably from military life. From 1849 he worked almost exclusively for the Viennese court. His paintings were often lithographed, u. a. by Franz Xaver Sandmann, K. Lanzedelly and Johann Stadler, which made the works very popular. | Friedrich Treml, auch Johann Friedrich Treml, 1816 – 1852 ebenda) war österreichischer Genremaler und Aquarellist. „Porträt einer jungen Wienerin“. Treml malte Genreszene und hier wiederum vorzugsweise aus dem Militärleben. Ab dem Jahr 1849 arbeitete er fast ausschließlich für den Wiener Hof. Seine Gemälde wurden oftmals lithografiert, u. a. von Franz Xaver Sandmann, K. Lanzedelly und Johann Stadler, wodurch die Werke eine große Popularität erreichten. Maße: Höhe 19 cm, Breite 15.5 cm

#128 "The Deflowering" | Michael von Zichy "Die Entjunferung" 1827-1906
1845

MIHALY (MICHAEL) VON ZICHY 1827 Zala – 1906 Sankt Petersburg ‚UN DEPUSELAGE‘ Charcoal on paper. Visible size 22,5 x 30,5 cm (f. 40 x 47 cm). Signed in the lower right ‚Zichy‘; entitled in the lower right ‚Un depuselage‘. Part. grinded, minimally spotty. Framed in a passepartout and behind glass. | ‚Mihaly (Michael) von Zichy war ein ungarischer Maler (1827 – 1906). “ Un depuselage“ Kohlezeichnung auf chamoisfarbenem Papier. Unten rechts signiert ‚Zichy‘; unten rechts betitelt ‚Un depuselage‘. Part. ber., minimalst fleckig. SM 22,5 x 30,5 cm (R. 40 x 47 cm). Im Passepartout und hinter Glas gerahmt.

#129 Ivo Saliger "Self-Portrait" | Ivo Saliger " Selbstporträt"
190

Ivo Saliger (1894-1987) was an Austrian painter and etcher. During the 1920s and 1930s, Ivo Saliger developed strong elements of Art Deco within his art. In 1930 he went to study at the „Academie moderne“ in Paris to perfect oil painting and female nudes with Fernand Léger and Amédée Ozenfant. | Ivo Saliger (1894-1987) war ein österreichischer Maler und Radierer. Während der 1920er und 1930er Jahren entwickelte Ivo Saliger starke Elemente des Art déco innerhalb seiner Kunst. 1930 ging er zum Studium an die „Academie moderne“ in Paris, um die Ölmalerei und den weiblichen Aktes bei Fernand Léger und Amédée Ozenfant zu vervollkommnen. Maße: Höhe 31,5 cm, Breite 24,5 cm

#130 Caroline Kubin "Marterl" | Caroline Kubin "Marterl"
1100

Caroline Kubin (1870-1945) used a post-Impressionist pastose style of painting that was typical of the Luitpold group to which she belonged. | Caroline Kubin (1870-1945) wandte eine nachimpressionistisch-pastose Malweise an, die für die Luitpold-Gruppe, der sie angehörte, typisch war. Maße: Höhe 39 cm, Breite 29 cm

#131 Jade Bi Disc with Taotie mask 20 Jh. | Bi Disc Jade sehr groß mit Taotie Maske 20 Jh.
1490

Jade Bi Disc very big. Decorated with Taotie mask. The term „taotie“ is ahistorical. It is found for the first time in written sources from the Warring States Period and the Han Dynasty, where it is applied either to a voracious, mythological monster, to people associated with greed or gluttony. | Sehr große Jade Bi Disc, verziert mit Taotie Maske. Der Begriff „taotie“ ist ahistorisch. Er findet sich erstmals in schriftlichen Quellen aus der Zeit der „Streitenden Reiche“ und der „Han-Dynastie“ und wird dort entweder auf ein gefräßiges, mythologisches Ungeheuer angewandt, auf Menschen, die mit Gier oder Völlerei in Verbindung gebracht werden. Durchmesser 21 cm

#132 Cong Jade archaistic but 20th century. | Cong Jade archaistisch aber 20Jh.
1490

The Kong was used as a ritual utensil in sacrificial and burial ceremonies. It was also sometimes made of stone. This is decorated from jade with an archaistic pattern. Diameter 9 cm | Der Kong wurde als rituelles Utensil bei Opfer- und Bestattungszeremonien verwendet. Es wurde auch manchmal aus Stein gemacht. Dieser ist aus Jade mit archaistischem Muster verziert. Durchmesser 9 cm

#133 Jade dagger 20th century | Dolch Jade 20.Jh
1230

A very nice dagger made of jade, gray-white color. Length 28 cm | Ein sehr schöner Dolch aus Jade, grau-weiße Farbe. Länge 28 cm

#134 Mythical creatures | Fabelwesen Jade 20 Jh.
1230

This jad figure shows a mythical creature that resembles a devil. The whole body shows an exquisitely incised ornament. | Diese Jadefigur zeigt ein Fabelwesen, das einem Teufel ähnelt. Der ganze Körper zeigt eine exquisit eingeschnittene Verzierung. Höhe ca. 17 cm

#135 Mythical beast | Fabelwesen Jade 20 Jh.
1230

This jade figure shows a mythical beast standing upright and showing his paws. The whole body shows an exquisitely incised ornamentation. | Diese Jadefigur zeigt ein mythisches Tier, das aufrecht steht und seine Pfoten zeigt. Der ganze Körper zeigt eine exquisit eingeschnittene Verzierung. Höhe 18 cm

#136 Mythical animal jade 20th century | Fabeltier Jade 20. Jh
1230

A dragon as a mythical creature made of greenish jade with brown spots, a Chinese man riding on the dragon. Length 10 cm, height approx 8.5 cm | Ein Drache als Fabeltier aus grünlicher Jade mit braunen Flecken, auf dem Drachen ein Chinese reitend. Länge 10 cm, Höhe ca. 8,5 cm

#137 Jade vessel with handle archaistic but 20th century | Jade Gefäß mit Henkel archaistisch aber 20 Jh.
1230

Jade vessel with handle archaistic but 20th century. Small, fine jade vessel with handle. L. approx. 12 cm | Jade Gefäß mit Henkel archaistisch, aber 20 Jh. Kleines feines Jadegefäß mit Henkel. Länge ca. 12 cm

#138 Mythical animal jade 20th century | Fabeltier Jade 20. Jh
1230

Dark grey jade with russet inclusions, partly translucent, hand carved | Liegendes Krokodil aus Jade mit archaischem Muster, plastisch und fein ausgearbeitet. Länge 13,5 cm

#139 Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
1230

This richly fire-gilded copper repoussé vessel is of excellent craftsmanship and consists of a bird standing on a crocodile on which an egg-like vessel. There are crocodiles on the sides of the sphere. The removable lid has a wave pattern. H 26 cm | Dieses reich feuervergoldete Kupfer-Repoussé-Gefäß weist eine hervorragende handwerkliche Qualität auf und besteht aus einem Vogel, der auf einen Krokodil steht auf dem ein Ei ähnliches Gefäß. Auf den Seiten der Kugel befinden Krokodile. Der abnehmbare Deckel weist ein Wellen Muster auf. Höhe ca. 26 cm

#140 Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
1230

This richly fire-gilded copper repoussé vessel is of excellent craftsmanship and is made of buffalo with a dragon on top that can be removed. There are masks-like decorations on both sides. Archaic patterns are neatly cut all over the body. H approx. 22 cm, W approx. 24 cm | Dieses reich feuervergoldete Kupfer-Repoussé-Gefäß weist eine hervorragende handwerkliche Qualität auf und besteht aus Büffel mit einem Drachen oben drauf, der entfernt werden kann. Auf beiden Seiten befinde sich Masken ähnliche Verzierungen, archaische Muster sind am ganzen Körper sauber eingeschnitten. Höhe ca. 22 cm, Breite ca. 24 cm

#141 Fire-gilt copper repoussé China, style of the Tang dynasty-presumably dating to the late Qing dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
1230

Displaying superior craftsmanship quality this richly fire gilt copper repoussé vessel is made in an shape of two joined rams with vessels neck in beetween them. A Taotie mask is featured on either side of the neck. Archaic patterns are neatly incised at the entire body. | Dieses reich feuervergoldete Kupfer-Repoussé-Gefäß weist eine hervorragende handwerkliche Qualität auf und besteht aus zwei zusammengefügten Widdern mit einem Gefäßhals dazwischen. Auf beiden Seiten des Halses befindet sich eine Taotie-Maske. Archaische Muster sind am ganzen Körper sauber eingeschnitten. Höhe ca. 15 cm, Breite ca. 13 cm

#142 Fire-gilt copper repoussé China, style of the Tang dynasty-presumably dating to the late Qing dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
990

Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. The vessel stands on a higher base that is decorated with gold applications. Above that is the bulbous vessel with a lid also with gold applications. The two handles each show a mythical creature. H approx. 20 cm | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Das Gefäß steht auf einen höheren Sockel, der mit Goldapplikationen verziert ist. Darüber das bauchige Gefäß mit Deckel auch mit Goldapplikationen. Die zwei Henkel zeigen je ein Fabelwesen. Höhe ca. 20 cm

#143 Jade openwork pendant | Jade durchbrochener Anhänger
990

Jade openwork pendant with phoenix archaistic but 20th century. Very nice pendant made of creamy white jade with brownish spots. On the side 2 mythical animals. Width 10 cm, height approx. 7 cm | Jade, durchbrochener Anhänger mit Phoenix archaistisch, aber 20 Jh. Sehr schöner Anhänger aus cremeweißer Jade mit bräunlichen Flecken, an der Seite zwei Fabeltiere. Breite 10 cm, Höhe ca. 7 cm

#144 Fire-gilded copper repoussé figure of a Guanyin | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Figur einer Guanyin
740

Fire-gilded copper repoussé figure of a Guanyin in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. The guanyin stands on a square base. She holds a water bottle in one hand. H approx. 25.5 cm including the base. Height about 18 cm, width about 15 cm | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Figur einer Guanyin im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Die Guanyin steht auf einen viereckigen Sockel. In der einen Hand hält sie eine Wasserflasche. Höhe ca. 25,5 cm inklusive Sockel, Höhe ca.18 cm, Breite ca., 15 cm

#145 Fire-gilded copper repoussé vessel | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß
1230

Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. A narrow vessel with birds of prey on the side and a removable lid. Archaic patterns are neatly cut all over the body, H 24 cm, W 24 cm | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Ein schmales Gefäß mit seitlichen Greifvögeln und einem abnehmbaren Deckel. Archaische Muster sind am ganzen Körper sauber eingeschnitten, Höhe 24 cm, Breite 24 cm

#146 Fire-gilt copper repoussé China, style of the Tang dynasty-presumably dating to the late Qing dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
1230

Displaying superior craftsmanship quality this richly fire gilt copper repoussé figure depicts a sheep with a small chicken on top which can removed. Archaic patterns are neatly incised at the entire body | Diese reich feuervergoldete Kupfer-Repoussé-Figur von überlegener handwerklicher Qualität zeigt ein Schaf mit einem kleinen Huhn als Deckel, der entfernt werden kann. Archaische Muster sind am ganzen Körper sauber eingeschnitten. Höhe 8 cm, Breite 14 cm

#147 Fire-gilded copper repoussé vessel | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß
615

Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. This vessel represents a bird, but the lid seems to be missing here. Archaic patterns are neatly cut all over the body. | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Diese Gefäß stellt einen Vogel dar, hier scheint allerdings der Deckel zu fehlen. Archaische Muster sind am ganzen Körper sauber eingeschnitten. Höhe 18 cm, Breite 20 cm

#148 Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
1230

Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. Completely gold-plated turtle with a stick on its back. Green patina on head and feet. H 20 cm | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Komplett vergoldete Schildkröte mit einen Stab auf dem Rücken, grüne Patina an Kopf und Füssen. Höhe 20 cm

#149 Fire-gilded copper repoussé lidded box | Feuervergoldete Kupfer Repoussé Deckeldose
870

Fire-gilded copper repoussé lidded box in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. Completely gold-plated box in the shape of a sarcophagus. Archaic patterns are neatly cut into the entire lid. W 17 cm, H approx. 8 cm | Feuervergoldete Kupfer Repoussé Deckeldose im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Komplett vergoldete Deckeldose in Form eines Sarkophag. Archaische Muster sind am ganzen Deckel sauber eingeschnitten. Breite 17 cm, Höhe ca. 8 cm

#150 Fire-gilded copper repoussé vessel | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß
740

Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. Lidded box in the shape of a sitting kite with four feet. The head of the kite serves as a lid and is removable. H approx. 13 cm, W 10 cm | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Deckeldose in Form eines sitzenden Drachens mit vier Füßen.Der Kopf des Drachen dient als Deckel und ist abnehmbar. H ca. 13 cm, B 10 cm

#151 Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty | Feuervergoldetes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie
990

Fire-gilded copper repoussé vessel in the style of the Tang Dynasty, probably late Qing Dynasty. Bulbous vessel with lid and 2 dragons as handles. Chinese gold applications. H approx. 17 cm | Feuervergoldes Kupfer Repoussé Gefäß im Stil der Tang Dynastie, vermutlich späte Qing Dynastie. Bauchiges Gefäß mit Deckel und 2 Drachen als Henkel. Chinesische Goldapplikationen. Höhe ca. 17 cm

#152 Burmese bamboo vessel | Burmesisches Bambusgefäß
249

Large hand-painted bamboo vessel with lid, beautiful and lavishly decorated engraving, lacquered. Lacquer art is a handicraft technique that originated in China. The „Chinese lacquer“ used for the laughing work was obtained from the lacquer tree. The Burmese lacquer „Thitsi“ has a better viscosity and is more durable. In Myanmar the best paint is called “Thitsi Ayaung-tin” or “Black paint”, paints of poorer quality are called “Brown paint” and the worst is called “Red paint”. Condition: slight damage and cracks. Height: | Großes handbemaltes Bambusgefäß mit Deckel, schöne und aufwendig verzierte Gravur, lackiert. Die Lackkunst ist kunsthandwerkliche Technik, deren Ursprung in China lag. Der für die Lacharbeiten verwendete „Chinalack“ wurde aus dem Lackbaum gewonnen. Der Burmesische Lack „Thitsi“ hat eine bessere Viskosität und ist langlebiger. In Myanmar wird der beste Lack „Thitsi Ayaung-tin“ bzw. „Schwarzer Lack“ genannt, qualitativ schlechtere Lacke werden als „Brauner Lack“ und der schlechteste als „Roter Lack“ bezeichnet. Zustand: leicht Beschädigungen und Risse. Höhe: 34 cm, Breite 24 cm

#153 Asian vessel from the end of the 18th century | Asiatisches Gefäß Ende 18. Jh
990

Soapstone, artistically carved frame with 2 baskets and flowers with birds. Length: 21 cm, height 12.5 cm | Speckstein, kunstvollgeschnitztes Gebilde mit 2 Körben und Blumenranken und Vögeln. Länge: 21 cm, Höhe 12,5 cm

#154 Four large putti after M. Powolny | Vier große Putti nach M. Powolny
1480

Four big putti as allegories of the seasons. Copies of M. Powolny’s originals. Providence: Ahlden Castle Auction 168 | Vier große Putti als Allegorien der Jahreszeiten. Kopien der Originale von M. Powolny. Provenienz: Schloss Ahlden Auktion 168, Höhe 82 cm, 76 cm, 84 cm

#155 Louis Fournier, Emperor Guangxu, Terracotta Bust, France, 1884 | Louis Fournier, Kaiser Guangxu, Terrakottabüste, 1884
6190

Terracotta, painted polychrome France, 1884 Louis Fournier – Sculptor of the 19th century, exhibited at the Salon de Paris 1864-72.Signed and dated on the base ‘L. Fournier 1884’ Portrait bust of a Chinese Emperor, presumably Guangxu, or of a Mandarin Traditional garments with hat, tangzuhang, long beard and plait In the style of Charles Henri Joseph Cordier (1827-1905) Color intensive design, facial features and materially worked clothing rendered close to nature Dimensions: c. 77 x 50 x 30 cm Provenance: Alberto Bruni Tedeschi’s Collection.Orientalist bust with strikingly vibrant color scheme | Terrakotta, polychrom gefasst, Frankreich, 1884 Louis Fournier – Bildhauer des 19. Jahrhunderts, stellte 1864-72 im Pariser Salon aus. Signiert und datiert am Sockel „L. Fournier 1884“. Porträtbüste eines chinesischen Kaisers, möglicherweise Guangxu, oder eines Mandarins in traditioneller Kleidung mit Winterhut, Tangzuhang, langem Bart und geflochtenem Zopf. Im Stil des Charles Henri Joseph Cordier (1827-1905) Farbstarke Gestaltung, Gesichtszüge und stofflich gearbeitete Kleidung naturnah ausgeführt. Provenienz: Sammlung Alberto Bruni Tedeschi. Büste des Orientalismus mit auffällig-reicher Farbgebung. Maße: ca. 77 x 50 x 30 cm

#156 Prof. Karl Kreuzberger "Untitled" | Prof. Karl Kreuzberger "Ohne Titel"
615

Prof. Karl Kreuzberger (1916-1990) studied from 1935-1939 at the Vienna Academy under H. Boeckl. Since 1953 he has been a member of the Vienna Secession. He has been a member of the Art Club since its inception. Kreutzberger, who in addition to his paintings and graphics also designed mosaics for residential buildings, turned from a visually experienced to a non-representational, increasingly mentally dominated world of images. „Untitled“, oil on canvas, unframed, dimensions: | Prof. Karl Kreuzberger (1916-1990) studierte von 1935 -1939 an der Wiener Akademie bei H. Boeckl. Seit 1953 Mitglied er Wiener Sezession. Er war Mitglied des Art Clubs seit dessen Anfängen. Kreuzberger, der neben seiner Malerei und Graphik auch Mosaiken für Wohnbauten entwarf, wandte sich von einer visuell erlebten einer gegenstandslosen, zunehmend geistig dominierten Bildwelt zu.“ „Ohne Titel“, Öl auf Leinwand ungerahmt, Maße: Höhe 84,5 cm, Breite 169 cm

#161 Egon Schiele "Woman's Body" | Egon Schiele "Frauenkörper"
320

Single image from the portfolio „Egon Schiele Aquarelle und Drawings“ 64 collotype prints (bound), partly in color, based on originals between 1910 and 1918, collotype Max Jaffé, Vienna around 1939/50 No. 212. Collotype (also phototype, collotype, albertotype ) is a precious printing process that is rarely used. Collotype printing was widespread around 1900, but was replaced by offset printing in the 20th century. Dimensions 60 x 44 cm | Einzelbild aus der Mappe „Egon Schiele Aquarelle und Zeichnungen“ 64 Lichtdrucke (gebunden), zum Teil in Farbe, nach Originalen zwischen 1910 und 1918, Lichtdruck Max Jaffé, Wien um 1939/50 Nr. 212. Lichtdruck (auch Phototypie, Collotypie, Albertotypie) ist ein nur noch selten angewendetes Edeldruckverfahren. Der Lichtdruck war um das Jahr 1900 verbreitet, aber wurde im 20. Jahrhundert durch den Offsetdruck. Maße 60 x 44 cm

#163 Munich School "Autumn Landscape" | Münchner Schule "Herbstliche Landschaft"
290

Autumn landscape probably Munich school, oil on canvas mongued around 1920, indistinctly dated, sheet dimensions 29 x 22.7 cm, framed | „Herbstlandschaft“ wohl Münchner Schule, Öl auf Leinwand um 1920 monogrammiert, undeutlich datiert, Blattmaße 29 x 22,7 cm, gerahmt

#164 Heinz Staffenmayr "Michelangelo on the Beach" | Heinz Staffenmayr "Michelangelo am Strand"
290

Mixed media drawing 1977. Heinz Staffelmayr (born October 25, 1939 in Linz) is an academic painter and graphic artist who worked in Upper Austria in the 1970s. He lives and works in Vienna. Sheet dimensions: 50 x 70 cm, framed. | Zeichnung Mischtechnik 1977. Heinz Staffelmayr (* 25. Oktober 1939 in Linz) ist ein akademischer Maler und Graphiker, der in den 1970er-Jahren in Oberösterreich tätig war. Er lebt und arbeitet in Wien. Blattmaße: 50 x 70 cm, gerahmt.

#165 Jacob Josef Kohn "Set of 4 side tables Vienna around 1900" | Jacob Josef Kohn "4er Satz Beistelltische Wien um 1900"
2700

Four side tables that can be pushed into one another, designed by „Josef Hoffmann Wiener Werkstätte“, model No. 986, beech wood, stained mahogany, shellac, hand polished. H 76 cm, W 59 cm, D 45 cm, very good condition | Vier ineinander schiebbare Beistelltische, Entwurf „Josef Hoffmann“ Wiener Werkstätte Modell Nr. 986, Buchenholz Mahagoni gebeizt, Schellack, Hand poliert. Höhe 76 cm, Breite 59 cm, Tiefe 45 cm, sehr guter Zustand,

#166 Lady Secretary Art Nouveau | Damensekretär Jugendstil
2220

Art Nouveau tables that, when opened, make an exceptionally beautiful ladies‘ secretary. Green insert plate, letter tray, 2 dainty ink vessels and a lockable drawer. The folding side parts have leather inlays. Beech wood, stained mahogany. Good condition, minor signs of wear on the inside of the desk pad. | „Jugendstil Tischchen“, dass aufgeklappt ein außergewöhnlich schöner Damensekretär ist. Grüne Einlegeplatte, Briefablagefach, 2 zierliche Tintengefäße und eine abschließbare Schublade. Die klappbaren Seitenteile haben Ledereinlagen. Buchenholz, Mahagoni gebeizt. Guter Zustand, innen auf der Schreibtischauflage geringe Gebrauchsspuren. Maße: Höhe 75 cm, Breite 100 cm (aufgeklappt), 50 cm (geschlossen), Tiefe 54,5 cm,

#167 Chinese armchair with footstool | Chinesischer Sessel mit Fußschemel
1230

Chinese armchair with footstool Dimensions: Armchair H 85 x W 90 x D 90 cm, footstool: H 32 x W 41 x D 36 | Chinesischer Sessel mit Fußschemel, Aufwendige Schnitzerei und Seidenbespannung, Mitte-Ende 19. Jhdt., Maße: Sessel Höhe 85, Breite 90, Tiefe 90 cm, Fußschemel: Höhe 32, Breite 41, Tiefe 36 cm

#168 2 wicker chairs | 2 chinesische Stühle
290

2 Chinese chairs with braiding, on one chair the braiding was renewed, in the second chair the braid is broken, dimensions: H 106 x W 54 cm, seat height: 44.5 cm | 2 chinesische Stühle mit Flechtung, an einem Stuhl wurde die Flechtung erneuert, bei dem 2. Stuhl ist die Flechtung defekt, Maße: Höhe 106, Breite 54 cm, Sitzhöhe: 44,5 cm

#170 Goat with Young China, Qing Dynasty, 19th century. | "Ziege mit Jungen" China, Qing-Dynastie, 19 Jh.
1850

This lively and lively group of sculptures shows a realistically executed goat standing on a rock, watching carefully at its two young. The goat is the eighth sign in the Chinese zodiac and a symbol for the making of sacrifices and the duty of children to their parents. A group of three goats means that they will lead you into a world of peace and prosperity. | Diese lebendig und schwungvoll gestaltete Skulpturengruppe zeigt eine realistisch ausgeführte Ziege auf einem Felsen stehend, die wachsam auf ihre beiden Jungen herabblickt. Die Ziege ist das achte Zeichen im chinesischen Zodiak und ein Sinnbild für das Darbringen von Opfern und die Pflicht der Kinder den Eltern gegenüber. Eine Gruppe von drei Ziegen bedeutet, dass sie sie in eine Welt des Friedens und Wohlstandes führen. Höhe 29 cm, Breite 30 cm

#171 Tall Multilver Vessel | Hohes Maltilayer Gefäß
1230

Four level food container with cover and tall handle for transport; very attractive in its vibrant, decorative, golden appearance. Beautiful, shiny gold-leap applied to deep black lacquer using the shwezawa technique, lending the decoration a special effect and elegance. The pattern is composed of floral maw-pan-volutes strung together, on the bottom container in two rows, otherwise in only one row. On each side of the container is a field with a chinthe inside, a fantastic creature similar to a lion; eleven in total. The insert in the uppermost container is partitioned for spices. The three-part cover consists of two bowls as well as a cover of its own which, turned upside-down, serves as a cup. The inside is uniformly lacquered black.Wood, bamboo, lacquer technique, gold, late Konbaung, 19th cent.Height of Container,5 cm, Diameter 25 cm, with handle 58 x 27,8 cm. | Vierstöckiger Lebensmittelbehälter mit Deckel und hohem Griff für den Transport; sehr attraktiv in seinem lebendigen, dekorativen, goldenen Aussehen. Wunderschöner, glänzender Goldsprung, der mit der Shwezawa-Technik auf tiefschwarzen Lack aufgetragen wurde und der Dekoration einen besonderen Effekt und Eleganz verleiht. Das Muster besteht aus floralen Maulwannen-Voluten, die auf dem Bodenbehälter in zwei Reihen aneinandergereiht sind, ansonsten nur in einer Reihe. Auf jeder Seite des Behälters befindet sich ein Feld mit einem Chinthe im Inneren, eine fantastische Kreatur, die einem Löwen ähnelt. insgesamt elf. Die Beilage im obersten Behälter ist für Gewürze unterteilt. Der dreiteilige Deckel besteht aus zwei Schalen sowie einem eigenen Deckel, der auf den Kopf gestellt als Tasse dient. Die Innenseite ist gleichmäßig schwarz lackiert. Holz, Bambus, Lacktechnik, Gold, spätes Konbaung, 19. Jh. Behälterhöhe, 5 cm, Durchmesser 25 cm, mit Griff 58 x 27,8 cm.

#172 Rare vase | Seltene Vase
860

Gras Vase paperweight style or Tiffany | „Gras Vase“ Paperweight Stil bzw. Tiffany, Höhe 21,5 cm

#173 Pair of Chinese lidded vases | Paar Chinessiche Deckelvasen
4990

Pair of Chinese lidded vases with domed lids, lion head on the lid on a wooden frame. | Paar Chinesische Deckelvasen mit gewölbten Deckel Löwenkopf am Deckel auf Holzgestell. Höhe 82 cm (ohne Sockel), 110 cm ( mit Sockel), Breite 41 cm

#174 Bronze figure of a scholar riding a donkey" | Bronzefigur eines, auf einem Esel reitenden Gelehrten
2220

Bronze figure of a scholar riding a donkey. Patinated bronze with parts in cloisonné. | Bronzefigur eines auf einem Esel reitenden Gelehrten. Patinierte Bronze mit Partien in Cloisonné. Höhe 57 cm, Länge 63 cm

#176 A polycrome lacquered and gilt wood figure of GUANDI, 17th - 18 th century | Eine polykrom lackierte und vergoldete Holzfigur von GUANDI, 17. - 18. Jahrhundert
190

China. This wooden figure with polychrome (including gold) lacquer and elaborate gesso applications depicts the war god Guandi, based on Guan Yu, a general under Liu Bei during the late Eastern Han dynasty. Usually he is depicted holding a sword, but this figure is missing a hand. Condition: One hand missing and minor cracks here and there, otherwise in good condition.Provenance: Austrian private collection.Dimensions: Height 25.4 cm. | China. Diese Holzfigur mit polychromem (einschließlich Gold) Lack und aufwändigen Gesso-Anwendungen zeigt den Kriegsgott Guandi, basierend auf Guan Yu, einem General unter Liu Bei während der späten östlichen Han-Dynastie. Normalerweise wird er mit einem Schwert dargestellt, aber dieser Figur fehlt eine Hand. Zustand: Eine Hand fehlt und hier und da kleinere Risse, sonst in gutem Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Maße: Höhe 25,4 cm.

#178 Two bronze Objects | Bronzeschale
123

Bronze, silver. China, Tang dynasty (618-907), Qing dynasty (1644-1912) or earlier. A square mirror depicting a hunting scene, showing four mounted hunters, some with bows and arrows, with different animals scurrying in between. The central knob is also crafted in the shape of an animal, possibly a tiger. A bronze bowl with foot and a flat, flared lip. Both pieces show strong, extensive age patina in shades of green. Condition: Strong patina, some minor dents, otherwise good condition.Provenance: Austrian private collection. Dimensions: Size Mirror 17.7 x 17.7 cm, Height Bowl 6.6 cm, Diameter Bowl 15.7 cm | Bronze, Silber. China, Tang-Dynastie (618-907), Qing-Dynastie (1644-1912) oder früher. Eine Bronzeschale mit Fuß und flacher, ausgestellter Lippe. Beide Stücke zeigen eine starke, ausgedehnte Alterspatina in Grüntönen. Zustand: Starke Patina, leichte Dellen, sonst guter Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Höhe Schüssel 6,6 cm, Durchmesser Schüssel 15,7 cm

#179 A bronze Figure of BUDAI | Eine Bronzefigur von BUDAI
123

Bronze, a bronze cast model the laughing god of luck Budai holding his sack and sitting on a round pedestal. The hollowed bronze has been filled with a cork and a felt-pad has been glued on. Likely serving as a paperweight. Condition: Good condition, minor wear.Provenance: From an Austrian private collection. Dimensions: Height 8 cm. | Bronze, ein Modell aus Bronzeguss, der lachende Glücksgott Budai, der seinen Sack hält und auf einem runden Sockel sitzt. Die ausgehöhlte Bronze wurde mit einem Korken gefüllt und ein Filzpad aufgeklebt. Dient wahrscheinlich als Briefbeschwerer. Zustand: Guter Zustand, leichte Gebrauchsspuren. Provenienz: Aus einer österreichischen Privatsammlung. Abmessungen: Höhe 8 cm.

#182 Glazed ceramic (stoneware) China, probably 1st third 20th century | Glasierte Keramik (Steinzeug) China, wahrscheinlich 1. Drittel des 20. Jahrhunderts
190

Spherical body with elegant tall neck with widened mouth. Very spirited design of the dark-blue glaze with compact mottling, as well as flambée to purple-red. Several comet-shaped elements with flaming tails are scattered. The mouth area is hell, even rim, brown foot. Condition: Very good condition. Provenance: From a German collection | Sphärischer Körper mit elegantem hohem Hals und erweitertem Mund. Sehr temperamentvolles Design der dunkelblauen Glasur mit kompakter Fleckung sowie Flambée bis Purpurrot. Mehrere kometenförmige Elemente mit brennenden Schwänzen sind verstreut. Der Mundbereich ist die Hölle, sogar der Rand, der braune Fuß. Zustand: Sehr guter Zustand. Provenienz: Aus einer deutschen Sammlung

#183 Blanc de Chine porcelain GUANYIN 19th century | Blanc de Chine Porzellan GUANYIN 19. Jahrhundert
370

Blanc-de-Chine porcelain, China, 19th century, Guanyin is seated in relaxed posture on the ground. She wears a long, floating gown and precious jewelry. In her right hand the goddess holds a scroll. Condition: good condition with chips to two fingers. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: Hight 12.5 cm | Blanc-de-Chine-Porzellan, China, 19. Jahrhundert, Guanyin sitzt in entspannter Haltung auf dem Boden. Sie trägt ein langes, schwebendes Kleid und kostbaren Schmuck. In ihrer rechten Hand hält die Göttin eine Schriftrolle. Zustand: guter Zustand mit Chips an zwei Fingern. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Höhe 12,5 cm

#184 A spherical container with loop handels | Ein kugelförmiger Behälter mit Schlaufengriffen
190

Glazed ceramic, China, Qing dynasty (1644-1911). Bright glaze with light yellow-green to yellow-brown tones, dense craquelure, the spherical body partitioned by grooves and mild ribbing. Outwardly slanted foot and wall around the foot unglazed, dripping pattern at the edge of the glaze. Protruding, ball-shaped mouth; delicate loop handles. Condition: Very good condition. Provenance: Bavarian private collection. Dimensions: height 16.2 cm, diameter 16.5 cm | Glasierte Keramik, China, Qing-Dynastie (1644-1911). Helle Glasur mit hellgelbgrünen bis gelbbraunen Tönen, dichtem Craquelé, kugelförmigem Körper, der durch Rillen und leichte Rippen unterteilt ist. Nach außen geneigter Fuß und Wand um den Fuß unglasiert, tropfendes Muster am Rand der Glasur. Vorstehender, kugelförmiger Mund; empfindliche Schlaufengriffe. Zustand: Sehr guter Zustand. Provenienz: Bayerische Privatsammlung. Abmessungen: Höhe 16,2 cm, Durchmesser 16,5 cm

#185 Three Chinese Tang-Style terracotta figures, late Qing Dynasty | Drei chinesische Terrakotta-Figuren im Tang-Stil aus der späten Qing-Dynastie
370

Terracotta with cold paint, China, late Qing dynasty (1868-1912). This group of Chinese terracotta figures crafted in the style of the Tang dynasty depicts a scholar, a “fat lady” as well as a warrior with a horse. Condition: Overall good condition with minor chips and restorations, especially around the arms of the “fat lady”. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: height 21 & 28.4 cm, length 19 & 10 cm, width 10.1 & 5.5 cm | Terrakotta mit kalter Farbe, China, späte Qing-Dynastie (1868-1912). Diese Gruppe chinesischer Terrakotta-Figuren im Stil der Tang-Dynastie zeigt einen Gelehrten, eine „dicke Frau“ sowie einen Krieger mit einem Pferd. Zustand: Insgesamt guter Zustand mit kleinen Chips und Restaurationen, insbesondere um die Arme der „fetten Dame“. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Höhe 21 & 28,4 cm, Länge 19 & 10 cm, Breite 10,1 & 5,5 cm

#187 A Thai embossed and engraved Silver Cigarette Box c. 1920 | Eine thailändisch geprägte und gravierte silberne Zigarettenschachtel c. 1920
240

Silver, embossed and engraved, Thailand, c. 1920. A rectangular cigarette box, decorated with floral and geometric patterns with birds around a circular reserve with a lion holding a sword on one side and with an elephant and a lion around a blank reserve that can be monogrammed on the other. Condition: Very good condition with minor discoloration in few areas. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: Size 13.2 x 8.2 cm | Silber, geprägt und graviert, Thailand, c. 1920. Eine rechteckige Zigarettenschachtel, verziert mit floralen und geometrischen Mustern mit Vögeln um ein kreisförmiges Reservat, wobei ein Löwe auf der einen Seite ein Schwert hält und auf der anderen Seite ein Elefant und ein Löwe um ein leeres Reservat, das monogrammiert werden kann. Zustand: Sehr guter Zustand mit leichten Verfärbungen in wenigen Bereichen. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Größe 13,2 x 8,2 cm

#188 Three-legged Silver Alloy Jue vessel | Dreibeiniges Silberlegierungs-Jue-Schiff
190

China, late Qing dynasty (1644-1912) to Republic period (1912- 1949). The jue is an archaic Chinese vessel form, exactingly reproduced here on a smaller scale. Saber-like legs, handles on the sides and vertical posts. Originally, such bronze vessels were used to heat wine for sacrificial libation. This jue has a background leiwen pattern, which shows two kinds of creatures – four stags and four fish-like dragons. Condition: Good condition. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: height 12.2 cm, width 11.3 cm. | China, späte Qing-Dynastie (1644-1912) bis zur Republik (1912-1949). Der Jue ist eine archaische chinesische Gefäßform, die hier in kleinerem Maßstab exakt reproduziert wird. Säbelartige Beine, Griffe an den Seiten und vertikale Pfosten. Ursprünglich wurden solche Bronzegefäße verwendet, um Wein für Opferopfer zu erhitzen. Dieser Jue hat ein Hintergrund-Leiwen-Muster, das zwei Arten von Kreaturen zeigt – vier Hirsche und vier fischähnliche Drachen. Zustand: Guter Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Höhe 12,2 cm, Breite 11,3 cm.

#189 Four Japanese porcelain plates and bowls | Vier japanische Porzellanteller und Schalen
99

Japanese Porcelain plates und bowls Japan, 19th/20th century. Condition: All in good condition. Provenance: Old Austrian private collection acquired before 1930. Smallest diameter 19 cm, largest Diameter 27 cm | Japanische Porzellanteller und Schalen Japan, 19./20. Jahrhundert. Zustand: Alles in gutem Zustand. Provenienz: Altösterreichische Privatsammlung vor 1930 erworben. Kleinster Durchmesser 19 cm, größter Durchmesser 27 cm

#190 The Protective Deity Sri Devi | Die Schutzgottheit Sri Devi
190

Called Lhamo in Tibetan, there is nothing visibly feminine about this goddess, as terrifying as her appearance is. She is dark blue, three eyed and standing on a wild donkey trotting over a corpse. Sri Devi corresponds to Hinduism’s Kali, the blood-thirsty wife of the high god Shiva. In Buddhism, she is the protector of the doctrine, the city Lhasa and even the Dalai Lama. The painting is meticulously exact and de-tailed, the wildly blazing fire powerful. Condition: Good condition. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: Size incl. frame 12.5 X 10.5 cm | Auf tibetisch Lhamo genannt, ist an dieser Göttin nichts sichtbar Weibliches, so schrecklich wie ihr Aussehen ist. Sie ist dunkelblau, hat drei Augen und steht auf einem wilden Esel, der über eine Leiche trottet. Sri Devi entspricht dem Kali des Hinduismus, der blutrünstigen Frau des hohen Gottes Shiva. Im Buddhismus ist sie die Beschützerin der Lehre, der Stadt Lhasa und sogar des Dalai Lama. Das Gemälde ist akribisch genau und detailliert, das wild lodernde Feuer mächtig. Zustand: Guter Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Größe inkl. Rahmen 12,5 x 10,5 cm

#191 Green Tara | Grüne Tara
190

Painting with colors on paper, framed, Tibet, 19th to early 20th century. The Green Tara Syamatara offers protection from all dangers. She is distinguished by her standing with one foot on a small, separate lotus pedestal. One hand is held in the gesture of wish fulfillment (varadamudra), while the other holds a lotus blossom. Behind her head is a circular halo as well as another, larger one, which – painted with very fine gold – symbolizes this goddess‘ luminous radiance. Condition: Good condition. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: size incl. frame 12.5 X 10.4 cm | Gemälde mit Farben auf Papier, gerahmt, Tibet, 19. bis frühes 20. Jahrhundert. Die Grüne Tara Syamatara bietet Schutz vor allen Gefahren. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit einem Fuß auf einem kleinen, separaten Lotussockel steht. Eine Hand wird in der Geste der Wunscherfüllung (Varadamudra) gehalten, während die andere eine Lotusblüte hält. Hinter ihrem Kopf befindet sich ein kreisförmiger Heiligenschein sowie ein weiterer größerer Heiligenschein, der – mit sehr feinem Gold bemalt – die leuchtende Ausstrahlung dieser Göttin symbolisiert. Zustand: Guter Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Größe inkl. Rahmen 12,5 x 10,4 cm

#192 The protecive Deity Hayagriva | Die Schutzgottheit Hayagriva
190

Painting with colors on paper, framed, Tibet, 19th to early 20th century.The multi-headed, three-eyed deity Hayagriva stands on a lotus pedestal in a lunging position and the grim form of a krodha. An important trait are the, in this case green, painted horse heads in his flowing hair. As a tantric „ideation“, the pro-tective divinity has three heads, six arms and eight legs and is called Guhyasadhana Hayagriva in this form. Large, blazing fire behind the divinity. Condition: Good condition. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: size incl. frame 12.5 X 10.5 cm | Malen mit Farben auf Papier, gerahmt, Tibet, 19. bis frühes 20. Jahrhundert. Die mehrköpfige, dreiäugige Gottheit Hayagriva steht auf einem Lotussockel in einer ausholenden Position und der grimmigen Form einer Krodha. Ein wichtiges Merkmal sind die in diesem Fall grünen, bemalten Pferdeköpfe in seinem fließenden Haar. Als tantrische „Idee“ hat die schützende Göttlichkeit drei Köpfe, sechs Arme und acht Beine und wird in dieser Form Guhyasadhana Hayagriva genannt. Großes, loderndes Feuer hinter der Göttlichkeit. Zustand: Guter Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Größe inkl. Rahmen 12,5 x 10,5 cm

#193 The protective Deity Mahakala | Die Schutzgottheit Mahakala
190

Painting with colors on paper, framed, Tibet, 19th to early 20th century.Here, the deep-blue, six-armed Mahakala is a guardian of wisdom, for which reason he is standing on the elephant-headed Hindu god Ganesha, who also embodies wisdom. The intended meaning here, however, is that Buddhism is superior to Hin-du wisdom. Mahakala is standing in a lunging position with flowing hair in front of blazing flames, is three eyed and holds attributes such as a trident, skull bowl, cleaver, etc. in all his hands. Condition: Good condition. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: size incl. frame 12.5 X 10.4 cm | Malen mit Farben auf Papier, gerahmt, Tibet, 19. bis frühes 20. Jahrhundert. Hier ist der tiefblaue, sechsarmige Mahakala ein Hüter der Weisheit, weshalb er auf dem elefantenköpfigen Hindugott Ganesha steht, der auch verkörpert Weisheit. Die beabsichtigte Bedeutung hier ist jedoch, dass der Buddhismus der Hin-du-Weisheit überlegen ist. Mahakala steht in einer ausholenden Position mit fließendem Haar vor lodernden Flammen, hat drei Augen und hält Attribute wie Dreizack, Schädelschale, Hackmesser usw. in allen Händen. Zustand: Guter Zustand. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Größe inkl. Rahmen 12,5 x 10,4 cm

#194 Two Tsakali of Manjushri and Tara | Zwei Tsakali von Manjushri und Tara
190

Painting on black lacquer background, Tibet, 19th to early 20th century. THE BODHISATTVA MANJUSHRI Manjushri, literally, „the sweet one“, is holding up his flaming sword, while the other side features the book of Prajnaparamita on a lotus, the book of „transcendent wisdom“ with the radiant jewel dharmaratna on it symbolizing Buddhist doctrine. Manjushri is surrounded by the white lotus, while the golden halo features rays of light. This tsakali painting is located in the middle of a black leaf in the elongated Tibetan book format. THE GODDESS GREEN TARA surrounded by a golden halo and blue lotus blossoms, the Green Tara (Syamatara) – a protector against all dangers – sits on a lotus throne and has one leg resting on a separate, small Lotus pedestal. Her hand held down is performing the gesture of wish fulfillment (varadamudra). This tsakali painting is located within a frame of gold lines in the middle of a black sheet in the Tibetan book format.Condition: Good condition, minor fading of colours.Provenance: Austrian private collection. Dimensions: sheet size 12.5 X 52.8 cm | Gemälde auf schwarzem Lackhintergrund, Tibet, 19. bis frühes 20. Jahrhundert. DER BODHISATTWA MANJUSHRI Manjushri, wörtlich der Süße „, hält sein flammendes Schwert hoch, während auf der anderen Seite das Buch Prajnaparamita auf einem Lotus abgebildet ist. Das Buch der „transzendenten Weisheit“ mit dem strahlenden Juwel Dharmaratna als Symbol für die buddhistische Lehre. Manjushri ist vom weißen Lotus umgeben, während der goldene Heiligenschein Lichtstrahlen aufweist. Dieses Tsakali-Gemälde befindet sich in der Mitte eines schwarzen Blattes Das längliche tibetische Buchformat. DIE GRÜNE TARA DER GÖTTIN, umgeben von einem goldenen Heiligenschein und blauen Lotusblüten. Die Grüne Tara (Syamatara) – ein Schutz gegen alle Gefahren – sitzt auf einem Lotusthron und hat ein Bein auf einem separaten, kleinen Lotussockel Ihre niedergehaltene Hand führt die Geste der Wunscherfüllung (Varadamudra) aus. Dieses Tsakali-Gemälde befindet sich in einem Rahmen aus goldenen Linien in der Mitte eines schwarzen Blattes im tibetischen Buchformat. Zustand: Guter Zustand, Moll-Fa Farbgebung. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Blattgröße 12,5 x 52,8 cm

#195 Two Tsakali of green Tara | Zwei Tsakali von grüner Tara
190

Painting on black lacquer background,Tibet, 19th to early 20th century.The Green Tara, Syamatara – who offers protection from all dangers – in a typical pose in front of a red and golden halo, surrounded by lotus blossoms and holding one with one hand. The other hand is performing the gesture of wish fulfillment, varadamudra. One of the Tara’s feet is resting on a small, separate lotus pedestal. This tsakali painting is framed by golden lines and on a black sheet in the elongat-ed, Tibetan book format. Condition: Good condition, minor fading of colours. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: sheet size 12.6 x 53.3 cm and 12.3 x 53 cm | Gemälde auf schwarzem Lackhintergrund, Tibet, 19. bis frühes 20. Jahrhundert. DER BODHISATTWA MANJUSHRI Manjushri, wörtlich der Süße „, hält sein flammendes Schwert hoch, während auf der anderen Seite das Buch Prajnaparamita auf einem Lotus abgebildet ist. Das Buch der „transzendenten Weisheit“ mit dem strahlenden Juwel Dharmaratna als Symbol für die buddhistische Lehre. Manjushri ist vom weißen Lotus umgeben, während der goldene Heiligenschein Lichtstrahlen aufweist. Dieses Tsakali-Gemälde befindet sich in der Mitte eines schwarzen Blattes Das längliche tibetische Buchformat. DIE GRÜNE TARA DER GÖTTIN, umgeben von einem goldenen Heiligenschein und blauen Lotusblüten. Die Grüne Tara (Syamatara) – ein Schutz gegen alle Gefahren – sitzt auf einem Lotusthron und hat ein Bein auf einem separaten, kleinen Lotussockel Ihre niedergehaltene Hand führt die Geste der Wunscherfüllung (Varadamudra) aus. Dieses Tsakali-Gemälde befindet sich in einem Rahmen aus goldenen Linien in der Mitte eines schwarzen Blattes im tibetischen Buchformat. Zustand: Guter Zustand, Moll-Fa Farbgebung. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Blattgröße 12,5 x 52,8 cm

#197 Two wood Okimonos depicting Benten and Bishamon | Zwei Holz-Okimonos mit Benten und Bishamon
250

Wood, China or Japan, 20th century.The two lucky gods depicted seated, Benten playing her characteristic lute, and Bishamon with a fierce expression and lifting both hands.Condition: Good condition, a small piece of the lute missing.Provenance: American private collection, formely in the collection of a Museum with old museum numbers. Dimensions: height 9 – 9.5 cm | Holz, China oder Japan, 20. Jahrhundert. Die beiden glücklichen Götter sitzen sitzend, Benten spielt ihre charakteristische Laute und Bishamon mit heftigem Gesichtsausdruck und hebt beide Hände. Zustand: Guter Zustand, ein kleines Stück Laute fehlt. Provenienz: Amerikanisch privat Sammlung, formell in der Sammlung eines Museums mit alten Museumsnummern. Abmessungen: Höhe 9 – 9,5 cm

#198 A mixed lot Chinese and Japanese carvings | Ein gemischtes Lot chinesischer und japanischer Schnitzereien
250

Horn and wood, Japan and China, 20th century.The group consisting of one wood carving depicting Hotei, a standing man with a gourd roped to his back and a Chinese horn carving depicting Budai. Condition: Used condition -the standing man with a repair to the leg, Hotei with a crack by the belly and the Horn figure with some wear to the lacquered base.Provenance: American private collection, formely in the collection of a Museum with old museum numbers. Dimensions: height 10.5 – 20.2 cm | Horn und Holz, Japan und China, 20. Jahrhundert. Die Gruppe besteht aus einer Holzschnitzerei mit Hotei, einem stehenden Mann mit einem Kürbis am Rücken und einer chinesischen Hornschnitzerei mit Budai. Zustand: Gebrauchter Zustand – der stehende Mann mit einer Reparatur am Bein, Hotei mit einem Riss am Bauch und die Hornfigur mit einigen Gebrauchsspuren am lackierten Sockel. Provenienz: Amerikanische Privatsammlung, formell in der Sammlung eines Museums mit altem Museum Zahlen. Abmessungen: Höhe 10,5 – 20,2 cm

#199 A glazed Oribe cup | Ein glasierter Oribe-Becher
62

Glazed Oribe ceramic, Japan, c. Meiji period (1868-1912) to 20th century. The circulating decorations with landscape are semi-sculptural and offer distinctive rocks, as well as varying, partly gnarled trees. The raised areas are yellowish, in recessions is a grey to brown-green glaze, which fully covers the interior and foot area. Condition: Excellent condition. Provenance: Old German collection specialized in Japanese ceramics. Dimensions: height 11 cm | Glasierte Oribe-Keramik, Japan, c. Meiji-Zeit (1868-1912) bis 20. Jahrhundert. Die zirkulierenden Dekorationen mit Landschaft sind halbskulptural und bieten markante Felsen sowie unterschiedliche, teilweise knorrige Bäume. Die erhabenen Bereiche sind gelblich, in Rezessionen befindet sich eine graue bis braungrüne Glasur, die den Innen- und Fußbereich vollständig bedeckt. Zustand: Sehr guter Zustand. Provenienz: Altdeutsche Sammlung, spezialisiert auf japanische Keramik. Abmessungen: Höhe 11 cm

#200 A small Chinese glazed ceramic pot vessel | Ein kleines chinesisches glasiertes Keramiktopfgefäß
99

Glazed ceramic,China, Ming dynasty (1368-1644). Brown-grey glaze with shifting hues, the exterior only partly glazed, knobs arranged around the shoulder. The interior is glazed throughout, with steps and a flue spiral in the well. Yellow numbered label from the Fischer Foundation. Condition: Good, original condition with fine, distinct signs of age. Provenance: Collection of Jürgen L. Fischer, Ascona.Dimensions: height 7.3 cm, diameter 10 cm | Glasierte Keramik, China, Ming-Dynastie (1368-1644). Braungraue Glasur mit wechselnden Farbtönen, außen nur teilweise glasiert, Knöpfe um die Schulter angeordnet. Der Innenraum ist durchgehend verglast, mit Stufen und einer Abgasspirale im Brunnen. Gelbes nummeriertes Etikett der Fischer Foundation. Zustand: Guter Originalzustand mit feinen, deutlichen Altersspuren. Provenienz: Sammlung von Jürgen L. Fischer, Ascona. Maße: Höhe 7,3 cm, Durchmesser 10 cm

#201 Guardian lion (fo-lion) on Pedestal | Wächterlöwe (Fo-Löwe) auf Sockel
123

Blanc de Chine porcelain,China, Qing dynasty (1644 -1911).P orcelain from Dehua depicting a fo-lion seated on a tall pedestal, as often seen in larger versions in China. The lion (shizi) has a large head and a fierce look, but amusing locks of hair falling in front of its face. On its collar are bells; one of its paw rests on an only half-formed ball. Condition: Minor chips, otherwise well preserved. Provenance: From a German collection, acquired in the 1920´s at Kleykamp in the Haag. Dimensions: height 11 cm | Porzellan von Blanc de Chine, China, Qing-Dynastie (1644-1911) .P-Porzellan aus Dehua mit einem Löwen, der auf einem hohen Sockel sitzt, wie es in größeren Versionen in China häufig vorkommt. Der Löwe (Shizi) hat einen großen Kopf und ein wildes Aussehen, aber amüsante Haarsträhnen fallen vor sein Gesicht. An seinem Kragen sind Glocken; Eine seiner Pfoten ruht auf einer nur halb geformten Kugel. Zustand: Kleinere Chips, sonst gut erhalten. Provenienz: Aus einer deutschen Sammlung, die in den 1920er Jahren in Kleykamp im Haag erworben wurde. Abmessungen: Höhe 11 cm

#203 A famille jaune porcelain figure of Guanyin | Eine famille jaune Porzellanfigur von Guanyin
123

Porcelain with green and yellow glaze, China, Qing dynasty (1644-1912. This is a rather earthy Qing Dynasty porcelain figurine of Guanyin. The goddess is depicted in a seated posture with one leg propped up. Her face shows a friendly smile and she is adorned with a long robe with a hood. Condition: very good condition with usual traces of wear and age. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: height 16 cm | Porzellan mit grüner und gelber Glasur, China, Qing-Dynastie (1644-1912. Dies ist eine ziemlich erdige Porzellanfigur aus der Qing-Dynastie von Guanyin. Die Göttin ist in einer sitzenden Haltung mit einem gestützten Bein dargestellt. Ihr Gesicht zeigt ein freundliches Lächeln und sie ist mit einem langen Gewand mit Kapuze geschmückt. Zustand: sehr guter Zustand mit üblichen Gebrauchsspuren und Altersspuren. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Maße: Höhe 16 cm

#204 A group of Chinese porcelain objects, Republic Period | Eine Gruppe chinesischer Porzellanobjekte aus der Zeit der Republik
190

Porcelain, hand-painted, China, Republic period (1912-1949).This group of Chinese porcelain objects includes a censer, a vase, two plates and a bowl. All pieces are hand-painted and show calligraphy as well as artist seals. Condition: Overall good condition with few minor chips. Provenance: Austrian private collection. Dimensions: height vase 30.1 cm, height censer 5.8 cm, Diameter plates 17.7 cm, Diameter bowls 10 cm | Porzellan, handbemalt, China, Republik (1912-1949). Diese Gruppe chinesischer Porzellanobjekte umfasst ein Räuchergefäß, eine Vase, zwei Teller und eine Schüssel. Alle Stücke sind handbemalt und zeigen Kalligraphie sowie Künstlersiegel. Zustand: Insgesamt guter Zustand mit wenigen kleinen Chips. Provenienz: Österreichische Privatsammlung. Abmessungen: Höhe Vase 30,1 cm, Höhe Räuchergefäß 5,8 cm, Durchmesser Platten 17,7 cm, Durchmesser Schalen 10 cm

#206 Bronze statue after Alexander Archipenko "Standing woman combing her hair" 1914 | Bronzestatue nach Alexander Archipenko "Stehende Frau ihr Haar kämmend" 1914
2990

This bronze statue with green patina on a marble base, signed, dated, inscribed ‚Archipenko‘, dimensions: 38.5 cm incl. Base was cast after the artist’s death and is very likely a copy. Alexander Archipenko (1887-1964) was an American sculptor of Ukrainian descent. He is one of the most important avant-garde sculptors of the first half of the 20th century. | Diese Bronze Statue mit grünem Patina auf Marmorsockel, signiert, datiert, bezeichnet ‚Archipenko‘, Maße: 38,5 cm inkl. Sockel ist nach dem Tode des Künstlers gegossen worden und sehr wahrscheinlich eine Kopie. Alexander Archipenko (1887 – 1964) war ein US-amerikanischer Bildhauer ukrainischer Herkunft. Er gehört zu den bedeutendsten avantgardistischen Bildhauern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

After Sale: Silver, 18.09.2020
#1 Teapot, large milk jug, small milk jug | Teekanne, große Milchkanne, kleine Milchkanne
2480

Convolute of 3 silver cans 800/000 fine, hinged lids with floral pommel, tea and coffee pot 892 g, height 21cm, approx. Dm. 15cm, with initial engraving, water jug 528 g height 18cm approx. Dm. 10cm,, smaller milk jug 246 g height approx. 10.5 cm, approx. 8cm, Viennese manufactory A.Sturm ca. 1939-1944 | Konvolut aus 3 Silberkannen 800/000 fein, Scharnierdeckeln mit floralem Knauf, Tee- und Kaffeekanne 892 g, Höhe 21cm, ca. Dm. 15cm, mit Initialiengravur, Wasserkanne 528 g Höhe 18cm ca. Dm. 10cm, , kleinere Milchkanne 246 g Höhe ca. 10,5cm, ca. Dm. 8cm, Wiener Manufaktur A.Sturm ca. 1939-1944

#2 Teapot, coffee pot and milk jug with black wooden handle | Teekanne, Kaffeekanne und Milchkanne mit schwarzem Holzgriff
4154

A teapot silver 800/000 fine, straight pleats, gross weight 1.248 g, height 21cm approx. Dm. 18cm, coffee pot, round, straight folds, gross weight 870 g height 23cm, approx. Dm. 12cm, hinged lids with floral pommel, tea and coffee pot and kettle gross weight 668 g, height 19cm approx. Dm. 13cm, with leg insulation, Vienna compilation of 3 silver cans ebony handle, 19th century. | Eine Teekanne Silber 800/000 fein, gerade Faltenzügen, Bruttogewicht 1.248 g, Höhe 21cm ca. Dm. 18cm, Kaffeekanne, rund, gerade Faltenzüge, Bruttogewicht 870 g Höhe 23cm, ca. Dm. 12cm, Scharnierdeckeln mit floralem Knauf, Tee- und Kaffeekanne und Wasserkanne Bruttogewicht 668 g, Höhe 19cm ca. Dm. 13cm, mit Beinisolierung, Wiener Konvolut aus 3 Silberkannen Ebenholz Henkel , 19 Jh.

#4 Coffee pot | Kaffekanne
1736

A silver coffee pot, 800/000 fine, C-shaped handle with leg insulations, with hinged lid, height about 22.5 cm diameter 12.5 cm without handle gross weight 1.136 g, company Bachruch about 1900 century. | Eine Silberne Kaffekanne, 800/000 fein, C-förmige Henkel mit Beinisolierungen, mit Scharnierdeckel, Höhe ca. 22,5 cm Durchmesser 12,5cm ohne Henkel Bruttogewicht 1.136 g, Firma Bachruch um 1900

#7 Mocha pot | Mokkakanne
397

Silver plated mocha pot gross weight 264 g height 15 cm, diameter 9.5 cm | Versilberte Mokkakanne Bruttogewicht 264 g Höhe 15 cm, Dm 9,5 cm

#8 English teapot | Englische Teekanne
744

English teapot made of silver 925/000 fine, with black wooden handle, height 14 cm diameter approx 11 (without handle), gross weight 494 g | Englische Teekanne aus Silber 925/000 fein, mit schwarzen Holzgriff, Höhe 14 cm Dm ca. 11 (ohne Henkel), Bruttogewicht 494 g

#9 Water Jug silver | Wasserkanne
360

Silver water jug 800/000 fine pleats, curved shape Height 12 cm Dm 8,5 cm (without handle), gross weight 240 g. | Wasserkännchen aus Silber 800/000 fein Faltenzüge, Formwölbungen Höhe 12 cm Dm 8,5 cm (ohne Henkel), Bruttogewicht 240 g.

#12 Various bowls | Diverse Schalen
645

A silver bowl 800/000 fine, German Punze, gross weight 48 g, height 5cm diameter 7.5cm 1 silver plated bowl and 1 silver plated tin, gross weight 428 g | Eine Silberschale 800/000 fein, Deutsche Punze, Bruttogewicht 48 g, Höhe 5cm Dm 7,5cm 1 versilberte Schale und 1 versilberte Dose, Bruttogewicht 428 g

#13 Small silver plate | Kleine Silberteller
224

2 small silver plated plates , gross weight 148 g | 2 kleine versilberte Teller (ohne Henkel), Bruttogewicht 148 g

#15 Convolute of glass coasters | Konvolut aus Glasuntersetzern
782

Convolute of glass coasters Six German silver glass coasters, 800/000 fine, height 0.5cm diameter 11cm, gross weight 234 g. Five silver glass coasters 925/000 fine, total weight 222 g, height 1cm diameter 9.5 cm. Two silver Schapsuntersetzer, 800/000 fine total weight 26 g. Height 0.7cm Dm 7cm, Two silver plated glass coasters. | Konvolut aus Glasuntersetzern. Sechs Deutsche silberne Glasuntersetzer, 800/000 fein, Höhe 0,5cm Dm 11cm, Bruttogewicht 234 g. Fünf Silberne Glasuntersetzer 925/000 fein, Gesamtgewicht 222 g, Höhe 1cm Dm 9,5cm. Zwei Silberne Schapsuntersetzer, 800/000 fein Gesamtgewicht 26 g. Höhe 0,7cm Dm 7cm, zwei versilberte Glasuntersetzer

#16 Convolute of silver plates | Konvolut aus Silberplatten
3968

Convolute of 3 silver plates, one silver plate BACHRUCH – 800/000 fine, silver, Austria-Hungary between 1861 -1921, Small fish platter / offering plate, made of solid silver 800/000 fine, slender eye-shaped mirror, broad flag, concluding decorated band. Royal coat of arms, gross weight 1010 g, height 1,8cm width 19,5cm length 30cm. A large silver fish plate 800/000 fine, approx. 1940 gross weight, height 2.2cm width 29.7cm length 46cm. A large silver top plate, 800/000 fine, late 19th century gross weight 1,238.5 g, height 1.2cm width 36.5cm, length 48cm. | Konvolut aus 3 Silberplatten. Eine Silberplatte BACHRUCH – 800 /000 fein, Silber, Österreich-Ungarn zwischen 1861 -1921. Kleine Fisch Servierplatte / Anbietplatte, gefertigt aus massivem Silber 800/000 fein, schlanker augenförmiger Spiegel, breite Fahne, abschließendes dekoriertes Band. Königliches Wappen, Bruttogewicht 1010 g, Höhe 1,8cm Breite 19,5cm Länge 30cm. Eine große silberne Fischplatte 800 /000 fein, ca. 1940 Bruttogewicht, Höhe 2,2cm Breite 29,7cm Länge 46cm. Eine große silberne Aufsatzplatte, 800/000 fein, Ende 19 Jahrhundert Bruttogewicht 1.238,5 g, Höhe 1,2cm Breite 36,5cm, Länge 48cm

#17 2 silver plates | 2 Silberplatten
2604

2 different sized silver plates. A silver plate 925/000 fine, Polish make J.Kosek 19 century. Gross weight about 1100 g, height 1.5cm width 33.5cm length 45.5cm, a small silver plated oval plate | 2 verschieden große Silberplatten. Eine Silberplatte 925/000 fein, Polnisches Fabrikat J.Kosek 19 Jahrhundert. Bruttogewicht ca. 1100 g, Höhe 1,5cm Breite 33,5cm Länge 45,5cm, eine kleine versilberte ovale Platte

#18 2 silver candlesticks | 2 Silberne Kerzenständer
3472

A silver candlestick 900/000 fine with massive feet gross weight 686 g, height 28.5cm, approx. Width 15cm, A silver candlestick 900/000 fine with massive feet gross weight 688 g, height 28.5cm, width 15cm. | Ein Silberner Kerzenständer 900/000 fein mit massiven Füßen Bruttogewicht 686 g, Höhe 28,5cm, ca. Breite 15cm. Ein Silberner Kerzenständer 900/000 fein mit massiven Füßen Bruttogewicht 688 g, Höhe 28,5cm, Breite 15cm.

#19 Silver chandelier Austria-Hungary | Silberleuchter Österreich-Ungarn
856

1 Austrian Hungarian (Vienna) silver chandelier (13LOT) 800/000 fine, with floral engraving baroque pattern ca. 19 century, gross weight 282 g. Height 28cm, width 13cm | 1 Österreichischer Ungarischer (Wien) Silberleuchter (13LOT) 800/000 fein, mit floralem ziselierungen Barockmuster ca. 19 Jahrhundert, Bruttogewicht 282 g. Höhe 28cm, Breite 13cm

#20 Three-armed silver chandelier | Dreiarmiger Silberleuchter
943

1 Three-armed Danish three-lamped silver candlesticks Trapezoidal folds, shaped curvatures, 925/000 fine Height 20.5cm Width 30cm, gross weight 328 g | 1 Ein dreiarmiger Dänischer dreiflammiger Silberleuchter Faltenzüge, Formwölbungen, 925/000 fein Höhe 20,5cm Breite 30cm, Bruttogewicht 328 g

#21 Silver candlesticks | Silberleuchter
521

1 silver chandelier, 800/000 fine, gross weight 206 g, height 26cm, width 13cm. | 1 Silberleuchter, 800/000 fein, Bruttogewicht 206 g, Höhe 26cm, Breite 13cm.

#22 Viennese Silversmiths Cup | Wiener Silberpokal
1488

A silver cup, 800/000 fine, with closed lid, A. Sturm Viennese silversmith silver cup ca. late 18th century, gross weight 592 g. Height 36cm, width 11.2cm | Ein Silberpokal, 800/000 fein, mit geschlossenen Deckel, A. Sturm Wiener Silberschmiede Silberpokal ca. Ende 18 Jahrhundert, Bruttogewicht 592 g. Höhe 36cm, Breite 11,2cm